Von  |  09.11.2011  | Netzcode: 3031585  |  2830 Mal gelesen.
Nabburg/Amberg/Tirschenreuth

Fememord ist eine Ausnahme

Polizeischule nutzt türkische Schüler für mehr Verständnis

Von wegen Fremdenfeindlichkeit: Von Meryem Yilmaz
Von wegen Fremdenfeindlichkeit: Von Meryem Yilmaz wird sich wohl jeder Autofahrer gerne kontrollieren lassen. Bilder: Harald Mohr
Von Meryem Yilmaz wird sich wohl jeder Autofahrer gerne kontrollieren lassen. Die charmante 19-jährige Türkin aus Lauingen an der Donau absolviert gerade ihre Ausbildung zur Polizeimeisterin beim 29. Ausbildungs-Seminar der Bereitschaftspolizei in Nabburg. So wie sie sind noch weitere vier der insgesamt 112 Polizeischüler türkischer Abstammung. 50 Jahre nach der ersten Anwerbung türkischer "Gastarbeiter" zeigen diese Beispiele, dass es voll integrierte Zuwanderer einige Generationen später bis in den Staatsdienst schaffen können. Der Seminarleiter des 29. Ausbildungs-Seminars, Erster Polizeihauptkommissar Helmar Termer, nutzte jetzt die Erfahrung der türkischen Mitschüler, um im Fach „Berufsethik“ Fremdenangst abzubauen. „Man hört immer nur von Islamisten und Fememord.“

Wer ist hier Deutscher, wer Türke? Erdem Akdag
Wer ist hier Deutscher, wer Türke? Erdem Akdag (von links), Julian Franz, Dogan Gürsoy, Dominik Geisler, Meryem Yilmaz und Thomas Wölfel vom 29. Ausbildungsseminar.
Da ist es hilfreich, Vorurteile abzubauen. Schließlich kommen die jungen Polizisten zu einem großen Teil nach dem Abschluss ihrer Ausbildung in etwa zwei Jahren bevorzugt in den Ballungsgebieten München und Nürnberg zum Einsatz und haben es dort mit einem hohen Ausländeranteil zu tun.

In der türkischen Begegnungsstube "Medina" in
In der türkischen Begegnungsstube "Medina" in Nürnberg ließen sich die Polizeischüler die türkische Kultur erklären. Pfarrer Dr. Reinhard Böttcher vom Evangelischen Bildungswerk Amberg (Dritter von links) hatte den Kontakt hergestellt. Bild: privat.
Deshalb referierten drei der türkischstämmigen Polizeischüler jetzt vor ihren Kollegen in Nabburg über einzelne Themenbereiche. Meryem Yilmaz sprach über die Stellung der Frau im Islam. Dazu musste sie erst „intensiv mit ihrer Mutter sprechen“, so Helmar Termer. Denn Meryem selbst ist im deutschen Kulturkreis voll integriert. Ältere Türken dagegen akzeptieren nur Männer als gleichberechtigte Gesprächspartner, bestätigte auch Dogan Gürsey. Der 20-Jährige aus Erding weiß: „Wenn die Polizei klingelt, spricht ein Mann mit ihr, auch wenn es der Sohn ist.“

Meryem Yilmaz sieht dem Problem gelassen entgegen. „Das werd’ ich schon so hinbiegen.“ Dogan Gürsoy berichtete seinen Mitschülern von der Geschichte der Einwanderung. Er selbst gehört zur dritten Generation und ist ebenfalls voll integriert. Der 21-jährige Erdem Akdag aus Kulmbach hatte das Thema „Politische Situation der Parteien in der Türkei“. Außerdem erklärte er die Kurden-Problematik.

Helmar Termer, Seminarleiter des 29.
Helmar Termer, Seminarleiter des 29. Ausbildungs-Seminars, nutzte die Erfahrung der türkischen Schüler, um im Fach "Berufsethik" Fremdenangst abzubauen.
Mit Vermittlung des Amberger Pfarrers Dr. Reinhard Böttcher vom Evangelischen Bildungswerk, der im Evangelisch-Lutherischen Dekanat Sulzbach-Rosenberg unter anderem die Aussiedler-Seelsorge inne hat, besuchte man zum Abschluss die türkische Begegnungsstube „Medina“ in Nürnberg. Drei der deutschstämmigen Polizeischüler berichteten über den Erfolg dieser außergewöhnlichen Unterrichtssequenz: Dominik Geisler (23) aus Amberg hat sie viel gebracht: „Man kriegt sonst immer nur die negativen Dinge mit.“

Auch Thomas Wölfel (20) aus Waldsassen sagt: „Ich hab meinen Horizont erweitert.“ Vor allem hat ihn beeindruckt: „Tradition und Religion werden ernst genommen.“ So wird sich ein gläubiger Muslim niemals von seinem Gebet ablenken lassen, auch wenn die Polizei vor der Tür steht. Das hat auch Julian Franz (23) aus Bärnau beeindruckt, der selber Oberministrant war. Auch im realen Polizeieinsatz bringt der Einblick in die Gewohnheiten anderer Kulturen Vorteile: So könne es schon mal vorkommen, dass ein Türke einem Polizisten, den er kenne, freundschaftlich den Arm um die Schulter lege, so Dogan Gürsoy.

Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: "Besser als Max Raabe"

WEIDEN

OWZ am Wochenende: "Besser als Max Raabe"

Auf Visite bei Herzenversteher Peter Wittmann

"Er singt besser als Max Raabe", hat Gisela May über ihn einmal gesagt. So eine Bemerkung aus dem Mund der Chansonnette und großen alten Dame des berühmten "Berliner Ensembles" kommt einem Ritterschlag gleich. Peter Wittmann mehr...
Zum Artikel: Starke Leistungen belohnt

WEIDEN

Starke Leistungen belohnt

Paul Weidhas und Peter Leibold in Regionalauswahl berufen

Erneut ist die gute Nachwuchsarbeit im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) und im DFB-Stützpunkt beim Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden belohnt worden: Mit Paul Weidhas und Peter Leibold sind zwei U17-Spieler zum mehr...

Angst vor Altersarmut

Immer mehr fragen Verbraucherzentrale um Hilfe

WEIDEN. Die Stimmung im Volk geben die Beratungszahlen bei der Verbraucherzentrale vielleicht besser wieder als eine Meinungsumfrage: Mit 31 Prozent war der Beratungsbereich "Finanzen, Versicherung, Altersvorsorge" im mehr...

Bücher ohne Papier

e-Books jetzt auch in der Stadtbibliothek Tirschenreuth

TIRSCHENREUTH. Sie soll eine Ergänzung sein, keinesfalls ein Ersatz: Die "Onleihe". Damit kann man e-Books und andere Medien ab sofort in der Stadtbibliothek Tirschenreuth ausleihen. "Das gute, alte Buch soll bleiben", mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Merkel und das Flüchtlingsmädchen

Eine Kanzlerin, ein weinendes Mädchen und eine Übersichtskarte bewegen momentan die Internetnutzer. Es geht um das Thema Flüchtlinge und Asyl sowie den Umgang damit - und die möglichen Konsequenzen für ein Einzelschicksal oder mehr...

Ins Becken für guten Zweck

Beim 24-Stunden-Schwimmen im Hockermühlbad purzeln die Rekorde

AMBERG. Am Freitag und Samstag schwamm Amberg wieder einmal 24 Stunden - diesmal für den Waisenhausbau des Fördervereins "Giriama e.V." in Kenia. Das alle zwei Jahre stattfindende Ereignis jährte sich zum 13. Mal. Bisher mehr...

"teens" jetzt auch für ältere Kinder

Überraschungswoche im Jugendzentrum

AMBERG. "Ein Kinderklassiker wird erwachsen." Auf diese Tatsache machen die Kommunale Jugendarbeit von Stadt Amberg und Landkreis Amberg-Sulzbach aufmerksam. Denn erstmals wird die beliebte Überraschungswoche im mehr...

FREIHUNG

14 Kilometer zum Erforschen

Geologisch-geschichtlicher Lehrpfad Freihung-Hirschau eingeweiht

Nach dem Aufstellen der Infotafeln für den "Geologisch-geschichtlichen Lehrpfad Freihung" fand die Einweihung dieses Expeditionsweges durch Bischöflich Geistlichen Rat Bernhard Huber statt. Neben den Infotafeln weist auch mehr...

Auch Tag der Aufklärung

16. Kreisjugendtag mit vielen Attraktionen im Geschichtspark

BÄRNAU. Der deutsch-tschechische Geschichtspark war am Samstagnachmittag wie geschaffen für den 16. Kreisjugendtag, zu dem neben der Kommunalen Jugendarbeit, der Kreisjugendring, die Katholische Jugendstelle, die mehr...

AMBERG

Bach auf der Orgel

Stefan Baier aus Regensburg zu Gast

Am Samstag, 25. Juli, spielt um 12 Uhr Professor Stefan Baier aus Regensburg in der Reihe der "Amberger Orgelmusik" in der Schulkirche Werke von Johann Sebastian Bach. Auf dem Programm stehen Präludium und Fuge in e-moll, mehr...

Das Lied von der Glocke

Hubert Treml besingt am 24. Juli Waldecker Jahrhundertereignis

WALDECK. Da ließ sich Hubert Treml nicht zweimal bitten: Als er vom Glockenschauguss am Fuße des Schlossbergs erfuhr, war der Liedermacher, Autor und Komödiant sofort mit Heißblut dabei. Am Freitag, 24. Juli, wird bei mehr...

Ein Jagdbogenschütze hat das im Gefühl

Alois Hofherr aus Vilseck hat schon 2000 Menschen das urtümliche Bogenschießen beigebracht

FLOSSENBÜRG. "Das Wort ,Zielen' war vor 15 000 Jahren noch nicht erfunden", bringt Alois Hofherr aus Vilseck seinen Schülern gerne bei. Sie lernen das Bogenschießen auf die urtümliche Art, nämlich rein nach Gefühl. Vor mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 5
    Amberg
    20°C  |  10°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Die lustigen Weiber von Windsor

Klassische Komödie von W. Shakespeare. R: Till Rickelt. Sir John Falstaff ist wieder einmal pleite. Um sich zu sanieren, macht er gleich zwei Damen aus Windsor den Hof, um sie um ihr Geld zu erleichtern. Womit Sir John jedoch nicht gerechnet hat, ist die Klugheit der Frauen…

Beilagen

Frühere Ausgaben:

RIEDEN

Am Anfang war das Feuer

In der "Wildnisschule" lernt man das Überleben, Feuer machen gehört dazu

Es gibt Dinge, die muss man im Leben einmal gemacht haben. Solche Dinge will Christian Rudolf künftig den Menschen in seiner "Wildnisschule Oberpfalz" zeigen. Feuermachen gehört dazu. Natürlich mit Dingen, die man in der freien mehr...

AMBERG

Amberger Orgelmusik mit Werken von Bach und Reger

Konzertreihe noch bis 12. September in der Amberger Schulkirche

"Bach ist Anfang und Ende aller Musik", hat Max Reger einmal gesagt - so ist es naheliegend, ein Konzert mit Werken dieser beiden Komponisten zu gestalten. Am Samstag, 18. Juli, um 12 Uhr, ist Professor Kunibert Schäfer aus mehr...

SCHNAITTENBACH

Buchbergfest mit langer Tradition

Eines der ältesten heimatkulturellen Feste der Oberpfalz steigt vom 31. Juli bis 3. August

Das traditionelle Buchbergfest unter der Federführung des Heimat- und Volkstumsvereins "Ehenbachtaler" steigt in seiner 94. Auflage vom Freitag, 31. Juli, bis Montag, 3. August auf dem Gelände rund um die Buchberghütte mehr...

"Die armen Kranken sind wir wirklich nicht"

Bilder von Künstlern mit Multipler Sklerose - Bürgermeisterin Netta lobt Konzept, Kunst in andere Orte zu bringen

AMBERG. Ein pummeliger Eisbär mit wuscheligem Fell liegt gemütlich auf dem Rücken im Schnee. Oder ist das ein Berg weißer Kissen hinter seinem Rücken? Ganz egal, das Bild strahlt wohlige Zufriedenheit aus, man meint zu mehr...
Zum Artikel: Die Engel besuchen

Die Engel besuchen

Herrn Nanthavongdouangsys unglaubliche Erlebnisse

WEIHERHAMMER.Khamsing Nanthavongdouangsy lächelt. Der 60-jährige Laote mit dem für deutsche Zungen fast unaussprechlichen Namen reagiert zögerlich als die OWZ ihn fragt, was er in Laos über die Oberpfalz berichten wird. Zu mehr...

Die Kleinen feiern am Wochenende groß

Am Sonntag, 19. Juli, ist Kinderbürgerfest im Weidener Max-Reger-Park

WEIDEN.Für viele es es das schönste Fest für Kinder in der Region: Am Sonntag, 19. Juli werden über 70 Weidener Jugendverbände und andere Organisationen von 11 Uhr bis 18 Uhr zeigen, wie vielfältig und bunt das Vereinsleben in mehr...

Ein Rünftel zu den Krupnioken

Schlesische Sprache "Wasserpolnisch" stirbt langsam aus

WEIDEN. Sprachwissenschaftler beklagen häufig, dass das Dialekt-Sprechvermögen immer mehr verschwindet. Zunehmend verloren gehen in der Bundesrepublik Wörter mit langer Tradition. Kaum jemand spricht mehr von der mehr...
Zum Artikel: En, mene, miste

MITTERTEICH

En, mene, miste

Ehrenamtliche ermöglichen Mitterteicher "Rappelkiste"

Wenn es die "Rappelkiste" nicht gäbe, müsste man sie erfinden. Das denken sich bestimmt viele Eltern, deren Kinder in der Mitterteicher Einrichtung des Tirschenreuther Kinderschutzbundes betreut werden. Die "Rappelkiste" ist im mehr...

WALDECK

Glockenguss in Waldeck

OWZ verlost dreimal zwei Karten

Ein Glockenschauguss am Freitag, 24. Juli, vor den Toren Waldecks soll für alle Interessierten erlebbar sein. Ob Sitzplatz auf der Tribüne oder ein Besuch des Veranstaltungsgeländes nach dem Prinzip "Dabei sein ist alles": Ein mehr...

NEUSTADT/WN

"Hat der Teufel seine Hand im Spiel?"

Mit den Geoparkrangern unterwegs

Bei einer Führung des Geoparks in Leuchtenberg stellt sich diese Woche die Frage, ob auch der Teufel bei der Entstehung von Felsen seine Hand im Spiel hat. Die Ökologie des Kiefernwaldes wird bei einer Führung in den Kies- mehr...

WURZ/WEIDEN

Im Schatten des Nussbaumes

Wurzer Sommerkonzerte starten am 25. Juli, zuvor bereits "Pre-Opening" und Vernissage

Vom 25. Juli bis 30. August bieten die "Wurzer Sommerkonzerte" - je nach Wetter im Schatten eines alten Nussbaums oder im ehemaligen Marstall - wieder ein buntes Klassikprogramm. Bereits am Dienstag, 21. Juli, um 19 Uhr gibt mehr...

WEIDEN

Kindergeld für Schulabgänger

Arbeitslosmeldung für Schulabgänger ist oft nicht erforderlich

Schulabgänger brauchen sich nicht arbeitslos zu melden, wenn sie innerhalb von vier Monaten nach dem Ende ihrer Schulzeit eine betriebliche oder schulische Ausbildung oder ein Hochschulstudium beginnen. Darauf weist die mehr...

KONDRAU

Kleine Schritte sind wichtig

Sportfreunde Kondrau und Konnersreuther Schützen bekommen Inklusionspreise

Den Inklusionspreis der Stiftung Lebenshilfe Landkreis Tirschenreuth erhielten heuer die Sportfreunde Kondrau. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. Einen Anerkennungspreis und 200 Euro in bar bekam die Schützengesellschaft mehr...

KONNERSREUTH

Konnersreuth feiert

Am Sonntag sorgen sechs Musikkapellen für Stimmung

Im Zweijahresrhythmus laden Marktgemeinde und Ortsvereine zum Bürgerfest ein, das heuer am Sonntag, 19. Juli gefeiert wird. Von 10 bis 24 Uhr verwandeln sich der Pfarrer-Naber- und der Therese-Neumann-Platz in eine Festmeile. mehr...

Messingschild zum Abschluss

Landkreis ist jetzt offiziell "Bildungsregion"

TIRSCHENREUTH. Es ist nur ein Messingschild, aber dahinter stecken unzählige Stunden Arbeit: Der Landkreis Tirschenreuth darf sich jetzt "Bildungsregion" nennen. Am Montag überreichte Georg Eisenreich, Staatssekretär im mehr...

Online-Story im Netz

Politik als Thema bei Youtube

Wann kommt schnelles Internet für alle? Wie funktioniert die Reichensteuer? Warum wurde Putin nicht zum letzten Gipfel eingeladen? Was halten Sie von deutschem Rap? Junge Menschen haben Fragen an Bundeskanzlerin Angela Merkel. mehr...

WALDSASSEN

Sabrinas Solo

Facettenreiches Programm

Die junge Künstlerin Sabrina Ma kommt am Sonntag, 26. Juli, um 17 Uhr mit ihrem Programm "Schlaginstrumente solo - Tanz" in den Harmoniesaal des ehemaligen Abtschlosses in Waldsassen. Sabrina Ma wurde 1985 in Großbritannien mehr...

Sonne, Wasser und Sport

Action, Sand, Fun & Party - Sandski-EM am 17./18. Juli am Monte

HIRSCHAU. Die Sandski-Europameisterschaft am Monte Kaolino ist offen für jedermann - egal ob Freizeit-Fahrer oder Profi. Action pur ist beim Dual-Slalom in der Damen- und Herren-Wertung garantiert. Kinder treten im mehr...
Zum Artikel: Terminator: Genisys

Terminator: Genisys

Arnold Schwarzenegger ist der einzig wahre "Terminator"

Die Erde im Jahr 2029: John Connor (Jason Clarke), Anführer der Rebellion des menschlichen Widerstands, führt einen erbitterten Krieg gegen das übermächtige Maschinen-Imperium von Skynet. Um seine Mutter Sarah Connor (Emilia mehr...

Unterwegs mit Asylsuchenden

Ausflug zum Indoorspielplatz bringt Kinderaugen zum Strahlen

TIRSCHENREUTH/KEMNATH. Die Asyl-Sozialberatung der Caritas Tirschenreuth fuhr mit Flüchtlingsfamilien aus dem Landkreis Tirschenreuth zu einem Indoor-Spielplatz in Grafenwöhr. 79 Personen nahmen am Ausflug teil. Die mehr...