Von  |  07.04.2010  | Netzcode: 2268566  |  4744 Mal gelesen.
Sulzbach-Rosenberg

Warum ist die Weißwurst weiß?

Metzger ist ein gefragter und vielseitiger Beruf

Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen
Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen feixen, während Anja Drenth eine Weißwurst verkostet. Bild: Harald Mohr
Wenn Anja Drenth jeden Dienstag in die Berufsschule nach Sulzbach-Rosenberg geht, wird sie schon von einem angenehmen Geruch nach frischer Wurst empfangen. Das war nicht die einzige positive Überraschung für sie, nachdem sie sich vergangenes Jahr für eine Berufsausbildung als Metzgerin entschieden hat.

Neben dem Lehrsaal für die Theorie gibt es hier einen Übungs-Verkaufsraum und eine Lehrmetzgerei, die aber eher an eine Küche erinnert. Vor dem Schlachten hat sich die 16-Jährige gefürchtet, doch geschlachtet wird hier nicht. Auch nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, der Metzgerei Lindner in Amberg, denn die Amberger Metzger lassen alle im Amberger Schlachthof schlachten. Zwar gehört natürlich auch das fachgerechte Schlachten zur Ausbildung, aber es ist nur ein kleiner Teil der überraschend umfassenden Ausbildung.
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den Weißwurstteig macht, schreiben ihre Mitschüler das Rezept ab. Bild: Harald Mohr


Doch das Bild vom schlachtenden Metzger mit dem blutigen Messer in der Hand steckt immer noch tief im öffentlichen Bewusstsein. „Meine Freundinnen finden es komisch, dass ich Metzgerin lerne“, erzählt Anja. Dabei hat der Metzger-Lehrling öfter einen Stift in der Hand als ein Messer. Wurstzubereitung etwa erfordert Verständnis für Mikrobiologie und Chemie.

Anja ist mit zwölf weiteren Schülern, darunter nur einem weiteren Mädchen, im ersten Lehrjahr. Da geht es um das Zerlegen von Schweinefleisch, aber auch um Ernährungslehre, Garverfahren und Mikrobiologie. Gerade haben die angehenden Metzger in diesem Zusammenhang von ihrem Lehrer Karl Kirchdörfer erfahren, warum die Weißwurst das Zwölfuhrläuten nicht hören soll. „Frisch schmeckt sie einfach am besten“, weiß der erfahrene Fachbereichsleiter, der früher selbst Metzgermeister war und später Lebensmitteltechnologie studiert hat.
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst gemachten Weißwürste. Bild: Harald Mohr


Das schmecken die Schüler gleich selbst. Anja ist heute dran und macht aus 3,5 Kilo Schweinefleisch, einem Pfund Kalbfleisch, zwei Kilo Speck und zweieinhalb Kilo Eis sowie Salz, Petersilie und Zwiebeln den Weißwurstteig im Kutter. Das Eis dient dazu, die Temperatur während des Kutterns niedrig zu halten, um Mikroorganismen im Wachstum zu hemmen.

Die Weißwurst gehört zur Gruppe der Brühwürste und wird nach dem Abfüllen in der Wursthaut gebrüht. Dabei koaguliert das Muskeleiweiß und die Weißwurst wird schnittfest. Von der Qualität ihrer Lehr-Weißwürste können sich die Schüler gleich selbst überzeugen, denn Probe-Verkosten gehört selbstverständlich zur Ausbildung.

Natürlich erfährt der Metzger-Lehrling auch die Antwort auf die Frage, die sich wohl jeder schon einmal insgeheim gestellt hat: Warum ist die Weißwurst weiß? Ganz einfach oder doch wieder nicht: Die meisten Würste werden mit Nitritpökelsalz gesalzen. Das Nitrit bewirkt die so genannte Umrötung, bei der der rote Farbstoff im Muskelfleisch, das Myoglobin, in das beständige Nitrosylmyoglobin umgewandelt wird. Weil die Weißwurst aber mit reinem Kochsalz gesalzen wird, zerfällt das Myoglobin während der Herstellung und die Weißwurst wird – weiß!

Auch sonst gibt es genügend Gründe, den Metzgerberuf zu ergreifen. Zur Ausbildung gehört unter anderem auch die Fleisch-Zubereitung, das Erstellen von dekorativen Wurstplatten oder die hohe Kunst der Rohwurst-Bereitung, die in einer schmackhaften Salami ihre Krönung finden kann.
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die computergesteuerte Rauch-Koch-Anlage der Berufsschule. Bild: Harald Mohr


Und das Beste zum Schluss: „Die Berufsaussichten sind sehr gut“, weiß Karl Kirchdörfer. 16 Schüler bräuchte die Berufsschule für eine Klasse, mit 13 ist sie deutlich zu klein. Was der Schule zunehmend Kopfzerbrechen bereitet, kann den Lehrlingen nur Recht sein: Am Ende der Ausbildung treffen sie auf einen Arbeitsmarkt mit vielen offenen Stellen. Und so braucht sich auch Anja Drenth um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen zu machen.

WEIDEN

Model werden

Zwischen Karriere und Kostenfalle

Eine Karriere als Model ist wohl der Traum vieler junger Frauen. Bei Verena Stangl hat es geklappt. Sie hat private Urlaubsschnappschüsse von sich auf der Seite www.model-kartei.de hochgeladen: "Da schauen sich oft Fotografen mehr...
Zum Artikel: Nur noch ein Sieg

WEIDEN

Nur noch ein Sieg

Bundesliga-Klassenerhalt für Weidener Wasserballer greifbar nahe

Der Klassenerhalt ist für die Weidener Wasserballer greifbar nahe: Noch ein Sieg - und die Mannschaft von Trainer Gerhard Wodarz darf auch kommende Saison in der Bundesliga antreten. Möglich gemacht hat diese günstige mehr...

"Rock den Stier"

Bayerische Jungzüchter treffen sich in Schwandorf

SCHWANDORF. Jungzüchter-Teams aus ganz Bayern treffen sich am 30. und 31. Mai im Tierzuchtzentrum Schwandorf, um sich im fachlichen Wettkampf zu messen. Damit auch der Spaß nicht zu kurz kommt, stehen Gaudi-Rallye und mehr...

Shooting Star

Das Oberpfälzer Playmate Verena Stangl hebt trotz Höhenflugs nicht ab

WEIDEN.Verführerische braune Augen, Wespentaille, langes, brünettes Haar: Verena Stangl ist die Inkarnation so manchen Männertraums. Nicht von ungefähr legt die 24-jährige Weidenerin eine Modellkarriere hin, um die sie viele mehr...

Sicher unterwegs mit dem Motorrad

Pfingsten ein Unfallschwerpunkt

BERLIN. Die meisten Moped- und Motorradunfälle mit Personenschaden geschehen in den Monaten Juni und Juli, so die Auswertung 2014 des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Besonders auffällig war der Freitag vor Pfingsten mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Shooting Star

Weiden

OWZ am Wochenende: Shooting Star

Das Oberpfälzer Playmate Verena Stangl hebt trotz Höhenflugs nicht ab

Verführerische braune Augen, Wespentaille, langes, brünettes Haar: Verena Stangl ist die Inkarnation so manchen Männertraums. Nicht von ungefähr legt die 24-jährige Weidenerin eine Modellkarriere hin, um die sie viele Geschlechtsgenossinnen beneiden dürften. mehr...

Als Sparer noch 4 1/6 Prozent Zinsen bekamen

Buch über Geschichte der Sparkasse erklärt auch Sozialgeschichte Ambergs

AMBERG. Der Titel klingt trocken, wie es bei wissenschaftlichen Arbeiten üblich ist: "Die städtische Sparkasse Amberg im 19. Jahrhundert" heißt die über 400 Seiten dicke Doktorarbeit von Anna Schiener, die jetzt in mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Hinter den Kulissen des Stadttheaters

AMBERG. Das Stadttheater Amberg hat seine Türen geöffnet, seine Hintertüren. Hier steht im Rampenlicht, was der Zuschauer nicht sieht: ein zynischer Theatermeister, Feuerwehrmänner, das "Reich der tausend Köpfe" und mehr...

Nicht zu zaghaft bremsen

Lebensrettende Tipps beim Verkehrssicherheitstag "Boxxenstopp"

WEIDEN. Tradition hat der Verkehrssicherheitstag "Boxxenstopp" als ideale Ergänzung zur "Automeile". Dass Verkehr nicht nur Autoverkehr bedeuten muss, zeigte man am Stand der Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion mehr...

Stiftland auf Touren

Bayern-Rundfahrt: Tausende von Zuschauern säumen die Straßen

WALDSASSEN/MITTERTEICH/WALDERSHOF. So etwas hat die Region schon lange nicht mehr gesehen. 131 Rennradfahrer aus 27 Nationen nahmen an der 36. Bayern-Rundfahrt teil. Nach dem Start in Regensburg war Waldsassen das erste mehr...

An Pfingsten wird flaniert

Gartenfest in Schloss Eyrichshof

EBERN. Erneut verwandelt Baron Hermann Rotenhan sein Zuhause, das malerische Schloss Eyrichshof bei Ebern (zwischen Bamberg und Coburg), an Pfingsten in eine blühende Gartenlandschaft mit einem bunten, hochwertigen mehr...

Das waren noch Zeiten

Vortrag von Günther Rambach zur Ausstellung "Die 50er Jahre in Amberg"

AMBERG. "Die 50er Jahre in Amberg" lautet der Titel der Sonderausstellung im Stadtmuseum. Zu diesem Thema hält Studiendirektor a.D. Günther Rambach am Donnerstag, 21. Mai, um 19.30 Uhr einen Vortrag. Mit seinem Buch "Die mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 6
    Amberg
    18°C  |  8°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

3 Tage Dultplatz Flohmarkt

Der Schönste Flohmarkt der Oberpfalz Teilnahme für jede(n) ohne Voranmeldung möglich Alle Informationen auch unter www.arche-nova-flohmarkt.de

Beilagen

Frühere Ausgaben:

AMBERG/WEIDEN

Tabellenführer beim Vorletzten

Landesliga Mitte: Spitzentrio mit unterschiedlich schweren Aufgaben

Der vorletzte Spieltag der Landesliga Mitte steht am heutigen Samstag auf dem Programm. Im Blickpunkt steht dabei vor allem das Spitzentrio, das vor unterschiedlich schweren Aufgaben steht. Spitzenreiter SpVgg mehr...

Trainer wechselt nach Hof

Miloslav Janovsky verlässt SV Poppenreuth

POPPENREUTH. Paukenschlag: Der 40-jährige Miloslav Janovsky, der mit dem SV Poppenreuth kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga steht, verlässt den SVP nach dieser Serie. Janovsky wird neuer Trainer des Bayernligisten mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Schlitzohren und Hochstapler

Leuchtenberg/Vohenstrauß

OWZ am Wochenende: Schlitzohren und Hochstapler

Landestheater Oberpfalz eröffnet am Donnerstag die Burgfestspiele 2015

An Amalie Hohenester scheiden sich die Geister. Schon als Jugendliche kommt sie mit dem Gesetz in Konflikt und auch später, als sie – ohne ärztliche Ausbildung – Kranke behandelt, bleibt dies nicht ohne Folge für sie. Sie wird wegen „Kurpfuscherei“ angeklagt, ihre „Patienten“ aber schwören weiterhin auf die Therapie der Quacksalberin mit selbstgemixten Tinkturen und Tees. mehr...

Alles, was das Gärtnerherz freut

Gartenmarkt im Kurpark Gruberbach gibt den Startschuss für die Gartensaison

MOOSBACH. Ob Hobbygärtner oder Naturfreund: Am 17. Mai von 11 bis 18 Uhr können sich Garteninteressierte zahlreiche Anregungen für ihr Gartenvergnügen holen. Dann öffnet der Kurpark Gruberbach zum sechsten Mal seine Tore mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

WEIDEN/AMBERG

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Wettkampf um den Nachwuchs

In den Sportvereinen der Oberpfalz läuft ein Wettkampf um den Nachwuchs. Der demografische Wandel macht sich deutlich bemerkbar und stellt Verbände und Vereine vor große Herausforderungen. Das zeigen auch die mehr...

Ein Hauch Bregenz im Stiftland

Schwimmende "Seebühne" Attraktion des Sommers in Tirschenreuth - "Cooltour" vom 29. Mai bis 28. Juni

TIRSCHENREUTH. Das gefürchtete "Loch" nach der Gartenschau ist ausgeblieben. "Sofort hat sich der Förderverein Fischhofpark e.V. gegründet", ist Bürgermeister Franz Stahl froh. Für heuer hat sich der Verein eine ganz mehr...

Nicht nur für die "Bio-Deutschen"

VHS-Pilotprojekt für Verbraucherbildung - Neue Zielgruppen erschließen

SULZBACH-ROSENBERG. Gefahren im Internet, Energiesparen, Geld richtig anlegen: Alles Themen, mit denen man in den Medien eigentlich überschüttet wird - sollte man meinen. "Es gibt aber keine entsprechenden Angebote in der mehr...

MITTERTEICH

Bürgerfest der Höhepunkt

"Mitterteicher Musiksommer" umfasst 17 Veranstaltungen

Bereits gestartet ist der "Mitterteicher Musiksommer", der insgesamt 17 Veranstaltungen umfasst. Zusammengestellt wurde das Programm erneut vom Musikförderverein, dessen Vorsitzender Bürgermeister Roland Grillmeier ist. mehr...

Die "Kulturtafel" ist gedeckt

Ostbayerisches Kulturforum soll zusätzliche Möglichkeiten schaffen

AMBERG.Schon seit 2013 kann die "Amberger Tafel" dank eines privaten Gönners in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat für Veranstaltungen im Stadttheater auch eine "Kulturtafel" anbieten. Berechtigte haben dabei Zugang zu einem mehr...

Ein leiser Künstler

Rainhard Fendrich kommt "unplugged"

WEIDEN. Die Oberpfalz darf sich wieder auf Rainhard Fendrich freuen. Dieses Mal will der österreichische Künstler mit seiner erstklassigen Band das Publikum am Donnerstag, 25. Juni, um 20 Uhr in der Weidener mehr...

KÜMMERSBRUCK

Fossilien präparieren

Kurs am "Internationalen Museumstag" im Kultur-Schloss Theuern

Am "Internationalen Museumstag", Sonntag, 17. Mai, besteht von 11 bis 14 Uhr im Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern in Theuern die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung Fossilien zu präparieren. Fossilien faszinieren, mehr...

Hans Söllner und kein Ende

Open-Air auf der Hochofen-Plaza

SULZBACH-ROSENBERG. Hans Söllner, bayerisches Urgestein, Liedermacher, Quertreiber, Freiheitsdenker, Kommentator, Agitator, Mensch - oder einfach die "wilde Sau aus Reichenhall" feierte sein 35. Bühnenjubiläum. Aber der mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Pitch Perfect 2"

Neu im Kino: "Pitch Perfect 2"

Scharfe Konkurrenz wartet bei der Weltmeisterschaft in Dänemark

Die Barden Bellas kehren zurück, um die Welt vom Hocker zu reißen. Die Gruppe sympathischer Außenseiterinnen hat nur eines gemeinsam: den faszinierenden Klang ihres Gesangs, der auf unnachahmliche Art gemischt und arrangiert mehr...

Offenes Ohr für die Wünsche der Jugend

Was wollen Schüler von ihrer Stadt? "Jugendgipfel" tagte

AMBERG. Wird Oberbürgermeister Michael Cerny als Schöpfer einer erneuerten Art von Demokratie in die Geschichtsbücher eingehen? Beim "Jugendgipfel" des Stadtjugendringes versprach er jedenfalls, die Vorschläge der Schüler mehr...

Quälender Juckreiz

Vortrag in der Reihe "Kindergesundheit" über Neurodermitis

GRAFENWÖHR. Neurodermitis kann grundsätzlich zu jeder Zeit auftreten, am häufigsten beginnt sie jedoch schon im Säuglingsalter. Besonders quälend für die Kinder ist der damit verbundene Juckreiz. "Kindergesundheit - mehr...

"Queen" gegen Speed

Markus Engelstädter heuer mit zwei Großveranstaltungen in der Heimat

WEIDEN/WEIHERHAMMER. Hier ganz in der Nähe muss es gewesen sein: Im Jahr 1717 wurde im Herzogtum Sulzbach unter Fürst Carl Theodor Eustach von Sulzbach einer der ersten Hochöfen der Oberpfalz am Hammerweiher bei Mantel mehr...

Realschüler sind fit

1900 Sportabzeichen im Jahr 2014 - Realschule Kemnath und TuS Pullenreuth siegen

MITTERTEICH. Wieder etwas nachgelassen hat die Sportfreude im Landkreis Tirschenreuth. Im vergangenen Jahr erreichten 1690 Jugendliche und 210 Erwachsene das Deutsche Sportabzeichen, insgesamt also 1900. Ein Jahr zuvor mehr...

Stunde der Musik

Knappschaftskapelle spielt im ACC

AMBERG. Ein Muss für alle Freunde sowohl traditioneller als auch moderner symphonischer Blasmusik findet am Samstag, 16. Mai, um 19 Uhr im ACC statt. Die Knappschaftskapelle der Stadt Amberg unter der Leitung von Thomas mehr...

"Wäi's is, wäi's wor - a weng durchs Jor"

Dialektabend in der Provinzialbibliothek

AMBERG. Dialekt ist ein wertvolles Kulturgut, ein Stück Heimat. Unsere Mundart, dieser ausgeprägte Dialekt der Oberpfalz, ist keine Nischensprache, sie ist Zugang und Baustein unserer Kultur und Stabilisator unserer mehr...

Weltpremiere für ein Liebeslied

Ein Abend für Franz Strauß in Parkstein

PARKSTEIN. Eine Weltpremiere steht bevor: Anlässlich des 110. Todestages des Parksteiner Komponisten Franz Strauß findet am Samstag, 16. Mai, um 20 Uhr im Saal des Museums "Vulkanerlebnis Parkstein" ein Konzertabend zu mehr...