Von  |  07.04.2010  | Netzcode: 2268566  |  4338 Mal gelesen.
Sulzbach-Rosenberg

Warum ist die Weißwurst weiß?

Metzger ist ein gefragter und vielseitiger Beruf

Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen
Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen feixen, während Anja Drenth eine Weißwurst verkostet. Bild: Harald Mohr
Wenn Anja Drenth jeden Dienstag in die Berufsschule nach Sulzbach-Rosenberg geht, wird sie schon von einem angenehmen Geruch nach frischer Wurst empfangen. Das war nicht die einzige positive Überraschung für sie, nachdem sie sich vergangenes Jahr für eine Berufsausbildung als Metzgerin entschieden hat.

Neben dem Lehrsaal für die Theorie gibt es hier einen Übungs-Verkaufsraum und eine Lehrmetzgerei, die aber eher an eine Küche erinnert. Vor dem Schlachten hat sich die 16-Jährige gefürchtet, doch geschlachtet wird hier nicht. Auch nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, der Metzgerei Lindner in Amberg, denn die Amberger Metzger lassen alle im Amberger Schlachthof schlachten. Zwar gehört natürlich auch das fachgerechte Schlachten zur Ausbildung, aber es ist nur ein kleiner Teil der überraschend umfassenden Ausbildung.
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den Weißwurstteig macht, schreiben ihre Mitschüler das Rezept ab. Bild: Harald Mohr


Doch das Bild vom schlachtenden Metzger mit dem blutigen Messer in der Hand steckt immer noch tief im öffentlichen Bewusstsein. „Meine Freundinnen finden es komisch, dass ich Metzgerin lerne“, erzählt Anja. Dabei hat der Metzger-Lehrling öfter einen Stift in der Hand als ein Messer. Wurstzubereitung etwa erfordert Verständnis für Mikrobiologie und Chemie.

Anja ist mit zwölf weiteren Schülern, darunter nur einem weiteren Mädchen, im ersten Lehrjahr. Da geht es um das Zerlegen von Schweinefleisch, aber auch um Ernährungslehre, Garverfahren und Mikrobiologie. Gerade haben die angehenden Metzger in diesem Zusammenhang von ihrem Lehrer Karl Kirchdörfer erfahren, warum die Weißwurst das Zwölfuhrläuten nicht hören soll. „Frisch schmeckt sie einfach am besten“, weiß der erfahrene Fachbereichsleiter, der früher selbst Metzgermeister war und später Lebensmitteltechnologie studiert hat.
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst gemachten Weißwürste. Bild: Harald Mohr


Das schmecken die Schüler gleich selbst. Anja ist heute dran und macht aus 3,5 Kilo Schweinefleisch, einem Pfund Kalbfleisch, zwei Kilo Speck und zweieinhalb Kilo Eis sowie Salz, Petersilie und Zwiebeln den Weißwurstteig im Kutter. Das Eis dient dazu, die Temperatur während des Kutterns niedrig zu halten, um Mikroorganismen im Wachstum zu hemmen.

Die Weißwurst gehört zur Gruppe der Brühwürste und wird nach dem Abfüllen in der Wursthaut gebrüht. Dabei koaguliert das Muskeleiweiß und die Weißwurst wird schnittfest. Von der Qualität ihrer Lehr-Weißwürste können sich die Schüler gleich selbst überzeugen, denn Probe-Verkosten gehört selbstverständlich zur Ausbildung.

Natürlich erfährt der Metzger-Lehrling auch die Antwort auf die Frage, die sich wohl jeder schon einmal insgeheim gestellt hat: Warum ist die Weißwurst weiß? Ganz einfach oder doch wieder nicht: Die meisten Würste werden mit Nitritpökelsalz gesalzen. Das Nitrit bewirkt die so genannte Umrötung, bei der der rote Farbstoff im Muskelfleisch, das Myoglobin, in das beständige Nitrosylmyoglobin umgewandelt wird. Weil die Weißwurst aber mit reinem Kochsalz gesalzen wird, zerfällt das Myoglobin während der Herstellung und die Weißwurst wird – weiß!

Auch sonst gibt es genügend Gründe, den Metzgerberuf zu ergreifen. Zur Ausbildung gehört unter anderem auch die Fleisch-Zubereitung, das Erstellen von dekorativen Wurstplatten oder die hohe Kunst der Rohwurst-Bereitung, die in einer schmackhaften Salami ihre Krönung finden kann.
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die computergesteuerte Rauch-Koch-Anlage der Berufsschule. Bild: Harald Mohr


Und das Beste zum Schluss: „Die Berufsaussichten sind sehr gut“, weiß Karl Kirchdörfer. 16 Schüler bräuchte die Berufsschule für eine Klasse, mit 13 ist sie deutlich zu klein. Was der Schule zunehmend Kopfzerbrechen bereitet, kann den Lehrlingen nur Recht sein: Am Ende der Ausbildung treffen sie auf einen Arbeitsmarkt mit vielen offenen Stellen. Und so braucht sich auch Anja Drenth um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen zu machen.

Erinnerungen teilen

Installation "Gedächtnisraum St. Augustin" - Eröffnung am 29. August

WEIDEN. Mit Unterstützung des Heimatrings Weiden will der Kunstverein Weiden einen "Gedächtnisraum St. Augustin" schaffen. Erinnerungen, als Text, mit Fotos oder auch nur in kurzen Gedanken, sollen die Erinnerung an die mehr...

Kundenorientierter Service

Firmenjubiläum von Fachmarkt und Reisecenter Märkl wurde groß gefeiert

KEMNATH. "25 Jahre Märkl" - da sollte es schon etwas Besonderes zum Jubiläum geben: Vom 6. bis 12. Juli feierte die Firma mit Kunden und Kemnathern eine Beach-Party vor ihrem Geschäft, Am Stadtplatz 41. 25 Tonnen Sand mehr...

Praktisch und schick zum Dienst

Österreichs Gendarmen als Vorbilder - Neue Polizeiuniformen im Praxistest

REGENSBURG. Als sich die Innenminister der deutschen Länder im Jahr 1973 für eine neue, gemeinsame Uniform ihrer Polizisten entscheiden sollten, hatte ihnen der Modeschöpfer Heinz Oestergaard 13 Vorschläge gemacht. Man mehr...

Auf nach "Athen"

Etsdorfer Tempel-Marathon am 3. Oktober

ETSDORF.Bereits zum dritten Mal findet am Freitag, 3. Oktober, der Etsdorfer Tempel-Marathon über die historische Strecke von 38,5 Kilometern statt. Anmeldungen sind möglich unter www.tempel-marathon.de. Ein Lauf zu Ehren der mehr...

AMBERG

Die Franzosen kommen

Zeitreise ins Jahr 1796 mit der Historischen Theatergruppe Amberg

Mit einer Erlebnisstadtführung und einem Historienspiel erinnert die Historische Theatergruppe Amberg am Sonntag, 24. August, an Ereignisse aus dem Jahr 1796. Damals sorgte die französische Armee für Angst und Schrecken. Die mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Rechtsextreme nutzen digitale Plattformen - Verbreitung ohne inhaltliche Zustimmung

AMBERG/WEIDEN. Witze, Wortspiele oder Fotomontagen sind alltäglicher Bestandteil des Internets. Besonders Jugendliche nehmen diese weichen Beiträge wahr. Die Inhalte werden geliked, geteilt, ge-twittert oder gebloggt und mehr...

DJK-Flaute soll enden

Ammerthal ist noch ohne Dreier und will gegen Amberg punkten

AMMERTHAL.Drei Teams gibt es derzeit nach dem achten Spieltag der Saison 2014/15, die noch ohne Sieg sind: der SV Memmelsdorf, der TSV Neudrossenfeld und auch die DJK Ammerthal. Die junge DJK-Elf scheiterte am Wochenende auch mehr...

Ein Schelm in Reimform

Der "Fränkische Theatersommer" zeigt "Eulenspiegels Enkel"

MARKTREDWITZ. Am Samstag, 20. September, präsentiert der "Fränkische Theatersommer" das komödiantische Kleinkunststück "Eulenspiegels Enkel" im Großen Saal des Historischen Rathauses. Markus Veith, aus dessen Feder das mehr...

WEIDEN

EV Weiden startet am 26. September

Oberliga-Auftakt beim EC Peiting - Erstes Oberpfalz-Derby am 10. Oktober in der Hans-Schröpf-Arena

Noch knapp sechs Wochen, dann beginnt die neue Saison in der Oberliga Süd. Seit Ende vergangener Woche stehen auch die endgültigen Spieltermine fest. Der EV Weiden startet demnach am 26. September um 19.30 Uhr beim EC Peiting, mehr...

Grenz-Erfahrungen für Sportler und Hobbyradler

"Grenzüberschreitende Pirker Zoigltour" startet am 7. September - Voranmeldungen bis 24. August beim VCC Pirk

PIRK. Auch wenn er nicht so ein begeisterter Radler wie sein Vorgänger Simon Wittmann sei, werde der Landkreis natürlich weiterhin Radl-Veranstaltungen unterstützen, versicherte Landrat Andreas Meier bei der Vorstellung mehr...

AMBERG

Grundstein für Karriere gelegt

Bergsteig-Trainer Andreas Scheler hat C-Lizenz

Der erste Schritt auf der Karriereleiter ist gemacht, weitere sollen folgen: Andreas Scheler, Spielercoach des Kreisligisten SV Inter Bergsteig Amberg (IBA), ist seit kurzem ausgebildeter Trainer mit der C-Lizenz des Deutschen mehr...

AMBERG

Herbe Niederlage gegen Weiden

FC-Amberg-Vorstandsvorsitzender Helmut Schweiger fordert von Spielern "Kampf und Einsatz"

Das war eindeutig zu wenig: Der Fußball-Bayernligist FC Amberg hat am Freitagabend vor 1200 Zuschauern zum ersten Mal in den vergangenen beiden Jahren ein Derby gegen den Oberpfälzer Lokalrivalen SpVgg SV Weiden verloren. 0:2 mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 3
    Amberg
    19°C  |  8°C  |  mehr
Beilagen

Frühere Ausgaben:

Eine Stadt geht in die Luft

Amberg ist am 12. September Zentrum der Luftkunst

AMBERG. Luft ist nicht greifbar, nicht sichtbar, nicht fühlbar, nicht hörbar. Nicht so in Amberg: Am 12. September steigt von 19 bis 23 Uhr zum dritten Mal die große "Luftnacht im Luftkunstort Amberg". Für Besucher heißt mehr...

SCHNAITTENBACH

Kunst im öffentlichen Raum

Skulptur von Hanna Regina Uber und Robert Diem ziert neuen Stadtplatz

Die aus Granit, Bronze und Glas gefertigte Skulptur am neuen Stadtplatz in Schnaittenbach ist für die Region eine Besonderheit. Allein für die Glasintarsie haben die Künstler Hanna Regina Uber und Robert Diem sechs Wochen lang mehr...

AMMERTHAL

Luft wird langsam dünn

DJK Ammerthal verliert erneut

Es ist wie verhext: Der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal hat erneut gut gespielt, aber wiederum verloren. Nach dem 1:3 (0:2) am Samstag vor 350 Zuschauern im Heimspiel gegen die SpVgg Ansbach gingen die Spieler von Trainer mehr...

KÜMMERSBRUCK

Mausklick ins Bücherregal

Kümmersbrucker Bibliothek bietet Zugang zu E-Books

Ende Juli fiel der Startschuss für die Online-Ausleihe "Enio24". Enio24 ist ein Verbund öffentlicher Bibliotheken, dem auch die Bibliothek in Kümmersbruck angeschlossen ist, und bedeutet: "Elektronische Medien mehr...

Neue Fachschulen für Weiden

Heilerziehungspflege und Maschinenbautechnik: Angebot startet im September

WEIDEN. "Weiße Flecken auf der Landkarte der Schulen sind jetzt geschlossen." Das stellte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß erfreut fest. Es gibt ab sofort zwei neue Fachschulen in Weiden: eine für Heilerziehungspflege und mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Saphirblau"

Neu im Kino: "Saphirblau"

Die Reise in die Vergangenheit geht weiter

Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich), Zeitreisende wider Willen. Schließlich haben sie und Gideon (Jannis Niewöhner) ganz andere Probleme. Zum mehr...

Organist lädt ein zum "Hamburger Totentanz"

Gabriel Konjaev aus Tiflis zu Gast

AMBERG. In der Reihe "Amberger Orgelmusik" in der Schulkirche ist am Samstag, 16. August, um 12 Uhr Gabriel Konjaev aus Tiflis zu Gast. Auf dem Programm stehen neben Werken von Johann Sebastian Bach und John Stanley auch mehr...

Paganini und "Chassidische Tänze"

Musik in der Synagoge in Floß

FLOSS. In der Reihe "Musik in Synagogen der Pilsener Region" findet am Sonntag, 24. August, um 16 Uhr in der Synagoge in Floß ein Konzert mit den tschechischen Streichern Lucie Sedlakova-Hulova und Martin Sedlak statt. mehr...

AMBERG

"Silber-Wolken" und "Donnervögel"

Oldtimer-Corso "100 Meilen um Nürnberg" hatte Amberg als Ziel

Am Samstag schaute der "Große Bruder" Metropolregion auf dem Amberger Marktplatz vorbei: Mit einem "rollenden Oldtimermuseum" grüßte Nürnberg den kleinen Bruder an der Vils. Der Oldtimer-Corso mit dem Namen "100 Meilen um mehr...

Sperrmüll erst kurz vor der Abholung bereitstellen

Sammlungen in allen Gemeinden des Landkreises starten am 19. August

NEUSTADT/WN. Am 19. August beginnen die Abfuhrunternehmer im Landkreis Neustadt/WN mit der zweiten Runde der Sperrmüllsammlungen 2014. Bis Ende November werden alle Gemeinden zur Herbstsammlung angefahren. Zum Sperrmüll mehr...
Zum Artikel: Viertes Spiel - vierter Sieg

KONNERSREUTH

Viertes Spiel - vierter Sieg

TSV Konnersreuth mischt weiterhin Kreisliga Süd auf - Trainer Stefan Hamann bremst Euphorie

Kreisligist TSV Konnersreuth bleibt auch am vierten Spieltag mit dem vierten Sieg in der Kreisliga Süd in der Erfolgsspur. Im Spitzenspiel besiegte das Team von Trainer Stefan Hamann den FC Lorenzreuth klar mit 6:1. Dabei mehr...

Zu den Waffen

Geschichtspark am Wochenende: Soldatenleben im Mittelalter

BÄRNAU. Normalerweise steht im Geschichtspark Bärnau die Darstellung des mittelalterlichen Alltagslebens im Vordergrund. An diesem Wochenende vom 15. bis 17. August ist es den Besuchern allerdings möglich, spannende mehr...
Zum Artikel: Gegen Quallen, Kälte und Krämpfe

Amberg

Gegen Quallen, Kälte und Krämpfe

Amberger durchschwamm den Fehmarnbelt

Für Christian Hartmann-Herrmann war der 28. Juli „einer der schönsten, wenn nicht der schönste Tag in meinem Leben“: Nach sechs Stunden und 19 Minuten hatte er gerade den Fehmarnbelt durchschwommen, die Meerenge zwischen der dänischen Insel Rødby und der deutschen Insel Fehmarn. mehr...
Zum Artikel: Kleine Armee für Technikfreaks

Sulzbach-Rosenberg

Kleine Armee für Technikfreaks

Militärhistoriker sammeln fahrbereite Panzer

„Männer sind wie Buben, nur die Spielzeuge sind teurer“ – dieser Spruch fällt einem ein, wenn man die „Spielzeuge“ von Johannes Lindner und Jan Samaras sieht: Panzer und andere Militärfahrzeuge, nicht im Maßstab eins zu irgendwas und aus Plastik, sondern im Maßstab 1:1 und – echt. Und sie können fahren. Allerdings nicht im öffentlichen Straßenverkehr. mehr...
Zum Artikel: Kunstwerke zum Annähen

Bärnau

Kunstwerke zum Annähen

Besuch im Deutschen Knopfmuseum in Bärnau

Man bemerkt sie meist erst dann, wenn einer fehlt, so selbstverständlich sind sie für uns geworden: die Knöpfe an unserer Kleidung. Dass Knöpfe aber weit mehr sein können als einfache Gebrauchsgegenstände, kann man im Deutschen Knopfmuseum in Bärnau erfahren. mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

AMBERG/WEIDEN

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Lehrer und Schüler - Freunde bei Facebook

Freundschaftsanfrage senden? Vor allem für Jugendliche und junge Erwachsene gehört ein "Ja" als Antwort auf die Frage zum Alltag in der Welt der digitalen Kommunikations-Plattform Facebook. Auf Twitter verursacht ein Klick mehr...

Durch das Labyrinth

Eröffnung des Mais-Irrgartens

ARZBERG. Der Bauernverband - Kreisgruppe Wunsiedel - in Kooperation mit dem Gerätemuseum lädt diesen Sommer wieder zum Besuch des Mais-Irrgartens ein. Zur Eröffnung am 15. August um 14 Uhr am Gerätemuseum mehr...

Hände auf den Tisch, Daumen nach unten!

Mit Grundschülern auf Entdeckungsreise im Schulmuseum

SULZBACH-ROSENBERG. Martina Herbst ist ein Naturtalent: Sie schwingt den Rohrstock so furchteinflößend, dass die Schülerinnen und Schüler einer dritten Klasse der Pestalozzischule tatsächlich still da sitzen: "Hände auf mehr...

Jugendstil für die Jugend

Stützelvilla feiert 30. Geburtstag - Seit 1984 Jugendtagungshaus

WINDISCHESCHENBACH. Wenn Kommerzienrat Eduard Stützel und später dessen Söhne Dr. Ludwig Stützel und Paul Stützel auf dem breiten Balkon vor dem Speisesaal standen, hatten sie einen guten Blick auf ihre Spiegelglasfabrik mehr...

Rollendes Automuseum

Oldtimerfahrt will Metropolregion als ""Silicon Valley der Autoindustrie" etablieren

AMBERG. Im Jahr 1899 baute die Firma Schuckert in Nürnberg einen Lastwagen mit Spiritusmotor und vier Elektromotoren an den Achsen - sozusagen den Vorläufer des Hybridantriebs. Im Jahr 1901 konstruierte der Nürnberger mehr...