Von  |  07.04.2010  | Netzcode: 2268566  |  4451 Mal gelesen.
Sulzbach-Rosenberg

Warum ist die Weißwurst weiß?

Metzger ist ein gefragter und vielseitiger Beruf

Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen
Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen feixen, während Anja Drenth eine Weißwurst verkostet. Bild: Harald Mohr
Wenn Anja Drenth jeden Dienstag in die Berufsschule nach Sulzbach-Rosenberg geht, wird sie schon von einem angenehmen Geruch nach frischer Wurst empfangen. Das war nicht die einzige positive Überraschung für sie, nachdem sie sich vergangenes Jahr für eine Berufsausbildung als Metzgerin entschieden hat.

Neben dem Lehrsaal für die Theorie gibt es hier einen Übungs-Verkaufsraum und eine Lehrmetzgerei, die aber eher an eine Küche erinnert. Vor dem Schlachten hat sich die 16-Jährige gefürchtet, doch geschlachtet wird hier nicht. Auch nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, der Metzgerei Lindner in Amberg, denn die Amberger Metzger lassen alle im Amberger Schlachthof schlachten. Zwar gehört natürlich auch das fachgerechte Schlachten zur Ausbildung, aber es ist nur ein kleiner Teil der überraschend umfassenden Ausbildung.
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den Weißwurstteig macht, schreiben ihre Mitschüler das Rezept ab. Bild: Harald Mohr


Doch das Bild vom schlachtenden Metzger mit dem blutigen Messer in der Hand steckt immer noch tief im öffentlichen Bewusstsein. „Meine Freundinnen finden es komisch, dass ich Metzgerin lerne“, erzählt Anja. Dabei hat der Metzger-Lehrling öfter einen Stift in der Hand als ein Messer. Wurstzubereitung etwa erfordert Verständnis für Mikrobiologie und Chemie.

Anja ist mit zwölf weiteren Schülern, darunter nur einem weiteren Mädchen, im ersten Lehrjahr. Da geht es um das Zerlegen von Schweinefleisch, aber auch um Ernährungslehre, Garverfahren und Mikrobiologie. Gerade haben die angehenden Metzger in diesem Zusammenhang von ihrem Lehrer Karl Kirchdörfer erfahren, warum die Weißwurst das Zwölfuhrläuten nicht hören soll. „Frisch schmeckt sie einfach am besten“, weiß der erfahrene Fachbereichsleiter, der früher selbst Metzgermeister war und später Lebensmitteltechnologie studiert hat.
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst gemachten Weißwürste. Bild: Harald Mohr


Das schmecken die Schüler gleich selbst. Anja ist heute dran und macht aus 3,5 Kilo Schweinefleisch, einem Pfund Kalbfleisch, zwei Kilo Speck und zweieinhalb Kilo Eis sowie Salz, Petersilie und Zwiebeln den Weißwurstteig im Kutter. Das Eis dient dazu, die Temperatur während des Kutterns niedrig zu halten, um Mikroorganismen im Wachstum zu hemmen.

Die Weißwurst gehört zur Gruppe der Brühwürste und wird nach dem Abfüllen in der Wursthaut gebrüht. Dabei koaguliert das Muskeleiweiß und die Weißwurst wird schnittfest. Von der Qualität ihrer Lehr-Weißwürste können sich die Schüler gleich selbst überzeugen, denn Probe-Verkosten gehört selbstverständlich zur Ausbildung.

Natürlich erfährt der Metzger-Lehrling auch die Antwort auf die Frage, die sich wohl jeder schon einmal insgeheim gestellt hat: Warum ist die Weißwurst weiß? Ganz einfach oder doch wieder nicht: Die meisten Würste werden mit Nitritpökelsalz gesalzen. Das Nitrit bewirkt die so genannte Umrötung, bei der der rote Farbstoff im Muskelfleisch, das Myoglobin, in das beständige Nitrosylmyoglobin umgewandelt wird. Weil die Weißwurst aber mit reinem Kochsalz gesalzen wird, zerfällt das Myoglobin während der Herstellung und die Weißwurst wird – weiß!

Auch sonst gibt es genügend Gründe, den Metzgerberuf zu ergreifen. Zur Ausbildung gehört unter anderem auch die Fleisch-Zubereitung, das Erstellen von dekorativen Wurstplatten oder die hohe Kunst der Rohwurst-Bereitung, die in einer schmackhaften Salami ihre Krönung finden kann.
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die computergesteuerte Rauch-Koch-Anlage der Berufsschule. Bild: Harald Mohr


Und das Beste zum Schluss: „Die Berufsaussichten sind sehr gut“, weiß Karl Kirchdörfer. 16 Schüler bräuchte die Berufsschule für eine Klasse, mit 13 ist sie deutlich zu klein. Was der Schule zunehmend Kopfzerbrechen bereitet, kann den Lehrlingen nur Recht sein: Am Ende der Ausbildung treffen sie auf einen Arbeitsmarkt mit vielen offenen Stellen. Und so braucht sich auch Anja Drenth um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen zu machen.

Ein Engel namens Heike

Alle Jahre wieder geschieht mitten unter uns das Wunder von Weiden

WEIDEN. Es war einmal ... ein Engel. Dieser Engel hatte keine Flügel, kein goldenes Haar und auch umgab ihn kein weißes, strahlendes Licht. Ja, man konnte ferner nicht behaupten, der Engel sei losgelöst von einer mehr...

Investition in die Gesundheit

"Kleiner Bruder" des Amberger Gesundheitstags im LCC

SULZBACH-ROSENBERG. Ein "kleiner Bruder" des großen, alljährlichen Gesundheitstages im Amberger ACC fand am Freitag im Sulzbach-Rosenberger LCC statt: "Gesundheit für die Familie" war "ein weiterer Mosaikstein im mehr...

Markenzeichen: Blauer Kittel

Leidenschaftlicher Handwerker und Tüftler: Gisbert Schulwitz macht alte Gerätschaften wieder flott

BEIDL. Der 69-jährige Gisbert Schulwitz ist eigentlich gelernter Kaufmann und hat diesen Beruf auch lange ausgeübt. Doch im Inneren seines Herzens ist der gebürtige Tirschenreuther schon immer ein begeisterter Handwerker mehr...

AMBERG

Stars kommen im Advent

Kostenloses Konzertprogramm am Amberger Weihnachtsmarkt

Graziano Facchini, Künstlername schlicht "Graziano", aus Südtirol wird dabei sein, Monika Martin aus Graz und natürlich heimische Stars wie die Ramona Fink Gospel Group, die Zoigl-Musikanten oder Johnny Gold: Auf dem mehr...

SORGHOF

Vilsecker Kleinode

Krippenfreunde stellen aus

Nach vier Jahren Wartezeit stellen heuer die Krippenfreunde Vilseck und Umgebung wieder ihre Werke aus. Eröffnung ist am Samstag, 29. November, um 16 Uhr im Sorghofer Wolfgangsheim. An den darauffolgenden Adventswochenenden mehr...

"8 Frauen" morden wieder

Krimikomödie noch einmal auf dem LTO-Spielplan

WEIDEN. Die adrette Studentin Suzon besucht das Landgut ihrer Eltern, um ein paar nette Tage zu verbringen. Mit der Idylle allerdings ist es schlagartig vorbei, als das Dienstmädchen den Hausherrn erstochen auffindet. Im mehr...

WEIDEN

Attraktiver Budenzauber

Medienhaus-Cup am 27. Dezember mit vier Bayernligisten

FC Amberg, DJK Ammerthal, SpVgg Bayern Hof, SV Mitterteich, SC Ettmannsdorf, SV Etzenricht, SC Luhe-Wildenau und Gastgeber SpVgg SV Weiden - das Teilnehmerfeld des Medienhaus-Cups am 27. Dezember kann sich sehen lassen. Ab 15.30 mehr...
Zum Artikel: Auch Genossen glauben an Gott

Auch Genossen glauben an Gott

Franz Maget schreibt Buch über "Kirche und SPD"

ILLSCHWANG. Sowohl die SPD als auch die Kirche leiden an Mitgliederschwund. Nicht die einzige Gemeinsamkeit, findet Franz Maget, seit einem Jahr "politischer Pensionist": Waren sich die "Sozis" und die "Pfaffen" einst mehr...

WEIDEN

Bangen um Trainer und Team

Fred Carroll mit Kreislaufschwäche ins Klinikum - Wieder Abstiegskampf

Willkommen zurück im Abstiegskampf: Eishockey-Oberligist EV Weiden hat eine mehr als turbulente Woche hinter sich. Zunächst tätigte der Verein am Donnerstag mit Frantisek Mrazek einen Blitztransfer. Dann gab es am Freitag beim mehr...

"Der Nussknacker" mit Diana Körner

Musikmärchen für Erwachsene und Kinder

TIRSCHENREUTH. Die Schauspielerin Diana Körner ist am Freitag, 5. Dezember, um 19.30 Uhr im Kettelerhaus zu Gast. Sie ist unter anderem die Erzählerin "Der Nussknacker", einem Musikmärchen für Erwachsene und Kinder von mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Das Passwort stirbt zuletzt

AMBERG/WEIDEN. Wenn Menschen sterben, haben die Hinterbliebenen und Erben einiges zu regeln und müssen sich nicht selten durch eine Vielzahl von Anträgen und Formularen quälen. Neben den üblichen Unterlagen für Behörden mehr...

WEIDEN

Ein Blick auf die Stadtgalerie

Neuer urbaner Mittelpunkt: Bebauungsplan wurde bei "Hertie"vorgestellt

Die Rolltreppen sind nicht mehr da, auch die Heizung ist nicht mehr in Betrieb. Nur über den Personaleingang konnte man den ersten Stock von "Hertie" diesmal betreten, wohl ein letztes Mal. Die "öffentliche mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 1
    Amberg
    9°C  |  1°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Acht Frauen

Kriminalkomödie von Robert Thomas. Regie: Janos Kapitany. Die Studentin Suzon besucht das idyllische Landgut ihrer Eltern. Die Ruhe ist schlagartig vorbei, als das Dienstmädchen den Hausherrn erstochen auffindet. Im Landhaus befinden sich acht Frauen. Hat eine von ihnen etwas mit dem Mord zu tun?

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Komische Viecher im Museum

P-Seminar des Gymnasiums zeigt "Artenvielfalt in Entenhausen" nach Carl Barks - Ausstellung im Museumsquartier

TIRSCHENREUTH. Das "Gemeine Mondwesen" (Lunaticus lunaticus), das sich von "natürlich vorkommendem Raketentreibstoff" ernährt und sich in Einzeltiere zerteilen kann, der "Indische Plaudervogel" (Cracula papperlapappa), mehr...

AUERBACH

Kreis geschlossen

Sanierung der Innenstadt abgeschlossen - Eröffnung der Kirchstraße

"In gewisser Weise schließt sich mit der heutigen Weihe und der offiziellen Eröffnung unserer Kirchstraße und dieses Teilstücks am Oberen Torplatz hier ein Kreis. Ein Kreis in der Sanierung unserer Innenstadt - zumindest aus mehr...

Abwechslungsreicher Musical-Abend

Berufsfachschule für Musik aus Sulzbach-Rosenberg bei den "Kulturtagen"

KÜMMERSBRUCK. Bei den "Kulturtagen Kümmersbruck" gastiert die Berufsfachschule für Musik aus Sulzbach-Rosenberg mit einem Musical-Gala-Programm am Samstag, 15. November, um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle. Die mehr...

"Big Party" mit Orchester

Benefizkonzert für die "Offene Hilfe" des HPZ Irchenrieth

VOHENSTRAUSS. Eine Formation ausgewählter und erstklassiger Musiker aus ganz Bayern nimmt das Publikum am 11. Dezember um 19.30 Uhr in der Stadthalle mit auf eine Reise durch 40 Jahre Musikgeschichte. "Band meets mehr...

Buchpreisträger zu Gast

Lutz Seiler liest aus "Kruso"

SULZBACH-ROSENBERG. Am Donnerstag, 20. November, liest um 20 Uhr Lutz Seiler im "Capitol" auf Einladung des Literaturhauses Oberpfalz aus seinem Roman "Kruso", für den er vor kurzem mit dem "Deutschen Buchpreis 2014" mehr...

Das sichtbare Unsichtbare

Sonderausstellung von Jan van Munster

AMBERG. Jan van Munsters Ansatzpunkt, so sehr mit dem Energiethema ein konzeptioneller Aspekt nahe liegt, ist zunächst konkret und empirisch. Wer sich mit vielen seiner Arbeiten auseinandersetzt, kommt beispielsweise um mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Medienkompetenz statt Angst

WEIDEN. "Gehirn einschalten ist das beste Antivirenprogramm", betonte IT-Spezialist Erwin Markoswsky in der Max-Reger-Halle in Weiden. Er sensibilisierte knapp 2700 Schüler aus der Region für die Sicherheit im Internet mehr...
Zum Artikel: Die Schönsten der Region

Die Schönsten der Region

OWZ stellt bemerkenswerte Bauwerke vor - Leser-Vorschläge erbeten

Rankings sind im Trend. Auch die OWZ fand, dass sie den Lesern einmal die schönsten und bemerkenswertesten Bauwerke im Verbreitungsgebiet - also den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Neustadt/WN und Tirschenreuth sowie den mehr...

AMMERTHAL

DJK setzt dickes Ausrufezeichen

Ammerthaler Bayernliga-Fußballer punkten im Abstiegskampf überraschend beim SSV Jahn II

Aber hallo, es geht doch: Für eine faustdicke Überraschung hat am Sonntag die DJK Ammerthal bei ihrem Auswärtsspiel gegen die zuletzt bärenstarke U23-Mannschaft des SSV Jahn Regensburg in der Fußball-Bayernliga gesorgt. Nach mehr...

AMBERG

Doppelschlag entscheidet Partie

FC Amberg schlägt den Würzburger FV mit 3:0 - Gastgeber taktisch hervorragend eingestellt

Das war eine eindeutige Angelegenheit: Der Fußball-Bayernligist FC Amberg hat im Spiel der "Teams der Stunde" am Samstagnachmittag vor 457 Zuschauern gegen den Würzburger FV mit 3:0 (2:0) gewonnen. Dabei zeigten die Gastgeber mehr...

Dörfliche Welt

Anekdoten von Georg Killermann

AMBERG. "Du vielleicht, i niat!", das ist der Titel des neuen Buches von Georg Killermann, des Altbürgermeisters der Gemeinde Altendorf im Landkreis Schwandorf. Wieder hat er 50 kleine Geschichten, Anekdoten und mehr...

Durch 50 Jahre Musikgeschichte

Marlene Dorfner und Andreas Fischer sind "Aspettami"

AMBERG. "Aspettami", zu deutsch "Warte auf mich" heißt das musikalische Duo von Marlene Dorfner und Andreas Fischer. Und tatsächlich ist die leise sinnliche Stimme von Marlene Dorfner untermalt, pointiert und mehr...

"Ein deutsches Requiem"

Großes Herbstkonzert in der Basilika mit Johannes-Brahms-Werk

WALDSASSEN. Zum großen Herbstkonzert laden der Chor der Basilika Waldsassen, der Chor Rastislav Blansko und das Festivalorchester der Basilikakonzerte Waldsassen ein. Das Konzert findet erstmalig im neu renovierten mehr...

"Ensemble Palatina" sucht Verstärkung

Nachwuchs für Theatergruppe

LINTACH. Die in Lintach beheimatete Theatergruppe "Ensemble Palatina" machte sich durch das historische Spektakel "Lintowa" anlässlich der 1000-Jahr-Feier Lintachs einen Namen. Inzwischen hat sich die Gruppe durch mehr...

Fußmassage gegen Spende

Doris Schneider lädt zu Benefizaktion ein

MITTERTEICH. Bereits zum siebten Mal lädt Doris Schneider, psychologische Beraterin, zu einer Benefizaktion ein. Wer spendet, darf sich am 21. und 22. November eine kostenlose Fußmassage gönnen. Der gesamte Erlös fließt mehr...

Gut gewürzte Show

Rock'n'Roll mit "The Fantastic Pepperboyz" im Trio-Club

AMBERG. Heiß, aufregend, mitreißend, pfeffrig - so muss Rock'n'Roll sein. Mit diesen Zutaten würzen seit 1991 die "Fantastic Pepperboyz" ihre feurigen Shows. Die fünf Größen der Oberpfälzer Musikszene - "Hott Ott" mehr...

SCHMIDMÜHLEN.Am 25

Keine Macht dem Rassismus

SV Schmidmühlen bezieht nach Bergsteig-Vorfällen klar Stellung - Aktion zum Heimspiel gegen Edelsfeld

Oktober hatte der gastgebende SV Schmidmühlen gegen den Ligakonkurrenten SV Inter Bergsteig Amberg (Kreisliga Süd, 14. Spieltag) gespielt. Während der Partie stellte Schiedsrichter Afrim Salihu (FC Oberhinkhofen) in zwei Fällen mehr...

"Luftaufnahmen"

Fotos von Stephan Zirwes im "Luftmuseum"

AMBERG. Es hat wohl alles mit diesen Ali-Mitgutsch-Riesen-Bilderbüchern seiner Kindheit zu tun. Jenen gemalten XXL-Stadtlandschaften, in denen immer alles gleichzeitig passierte und man so viel entdecken konnte. mehr...

Magische Landschaften

Bilderreise durch Schottland am 14. November im ACC

AMBERG. Mehrere Monate waren die Fotojournalisten Sandra Butscheike und Steffen Mender im rauen Nordwesten Europas unterwegs. Ihre Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Schottland ist weitaus mehr als Whisky, Kilt mehr...

"Mahalia" kommt zurück

Musical über die unvergleichliche Sängerin

AMBERG. Über Nacht wurde die Sängerin Mahalia Jackson im Jahre 1947 mit "Move on up a little higher" zum Star. Das Musical "Mahalia" zeigt am 20. und 21. November, jeweils um 19.30 Uhr, im Stadttheater Beginn und mehr...