Von  |  07.04.2010  | Netzcode: 2268566  |  4810 Mal gelesen.
Sulzbach-Rosenberg

Warum ist die Weißwurst weiß?

Metzger ist ein gefragter und vielseitiger Beruf

Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen
Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen feixen, während Anja Drenth eine Weißwurst verkostet. Bild: Harald Mohr
Wenn Anja Drenth jeden Dienstag in die Berufsschule nach Sulzbach-Rosenberg geht, wird sie schon von einem angenehmen Geruch nach frischer Wurst empfangen. Das war nicht die einzige positive Überraschung für sie, nachdem sie sich vergangenes Jahr für eine Berufsausbildung als Metzgerin entschieden hat.

Neben dem Lehrsaal für die Theorie gibt es hier einen Übungs-Verkaufsraum und eine Lehrmetzgerei, die aber eher an eine Küche erinnert. Vor dem Schlachten hat sich die 16-Jährige gefürchtet, doch geschlachtet wird hier nicht. Auch nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, der Metzgerei Lindner in Amberg, denn die Amberger Metzger lassen alle im Amberger Schlachthof schlachten. Zwar gehört natürlich auch das fachgerechte Schlachten zur Ausbildung, aber es ist nur ein kleiner Teil der überraschend umfassenden Ausbildung.
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den Weißwurstteig macht, schreiben ihre Mitschüler das Rezept ab. Bild: Harald Mohr


Doch das Bild vom schlachtenden Metzger mit dem blutigen Messer in der Hand steckt immer noch tief im öffentlichen Bewusstsein. „Meine Freundinnen finden es komisch, dass ich Metzgerin lerne“, erzählt Anja. Dabei hat der Metzger-Lehrling öfter einen Stift in der Hand als ein Messer. Wurstzubereitung etwa erfordert Verständnis für Mikrobiologie und Chemie.

Anja ist mit zwölf weiteren Schülern, darunter nur einem weiteren Mädchen, im ersten Lehrjahr. Da geht es um das Zerlegen von Schweinefleisch, aber auch um Ernährungslehre, Garverfahren und Mikrobiologie. Gerade haben die angehenden Metzger in diesem Zusammenhang von ihrem Lehrer Karl Kirchdörfer erfahren, warum die Weißwurst das Zwölfuhrläuten nicht hören soll. „Frisch schmeckt sie einfach am besten“, weiß der erfahrene Fachbereichsleiter, der früher selbst Metzgermeister war und später Lebensmitteltechnologie studiert hat.
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst gemachten Weißwürste. Bild: Harald Mohr


Das schmecken die Schüler gleich selbst. Anja ist heute dran und macht aus 3,5 Kilo Schweinefleisch, einem Pfund Kalbfleisch, zwei Kilo Speck und zweieinhalb Kilo Eis sowie Salz, Petersilie und Zwiebeln den Weißwurstteig im Kutter. Das Eis dient dazu, die Temperatur während des Kutterns niedrig zu halten, um Mikroorganismen im Wachstum zu hemmen.

Die Weißwurst gehört zur Gruppe der Brühwürste und wird nach dem Abfüllen in der Wursthaut gebrüht. Dabei koaguliert das Muskeleiweiß und die Weißwurst wird schnittfest. Von der Qualität ihrer Lehr-Weißwürste können sich die Schüler gleich selbst überzeugen, denn Probe-Verkosten gehört selbstverständlich zur Ausbildung.

Natürlich erfährt der Metzger-Lehrling auch die Antwort auf die Frage, die sich wohl jeder schon einmal insgeheim gestellt hat: Warum ist die Weißwurst weiß? Ganz einfach oder doch wieder nicht: Die meisten Würste werden mit Nitritpökelsalz gesalzen. Das Nitrit bewirkt die so genannte Umrötung, bei der der rote Farbstoff im Muskelfleisch, das Myoglobin, in das beständige Nitrosylmyoglobin umgewandelt wird. Weil die Weißwurst aber mit reinem Kochsalz gesalzen wird, zerfällt das Myoglobin während der Herstellung und die Weißwurst wird – weiß!

Auch sonst gibt es genügend Gründe, den Metzgerberuf zu ergreifen. Zur Ausbildung gehört unter anderem auch die Fleisch-Zubereitung, das Erstellen von dekorativen Wurstplatten oder die hohe Kunst der Rohwurst-Bereitung, die in einer schmackhaften Salami ihre Krönung finden kann.
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die computergesteuerte Rauch-Koch-Anlage der Berufsschule. Bild: Harald Mohr


Und das Beste zum Schluss: „Die Berufsaussichten sind sehr gut“, weiß Karl Kirchdörfer. 16 Schüler bräuchte die Berufsschule für eine Klasse, mit 13 ist sie deutlich zu klein. Was der Schule zunehmend Kopfzerbrechen bereitet, kann den Lehrlingen nur Recht sein: Am Ende der Ausbildung treffen sie auf einen Arbeitsmarkt mit vielen offenen Stellen. Und so braucht sich auch Anja Drenth um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen zu machen.

AMBERG

Ganz Mutige dürfen sogar Kunstflug probieren

Fliegerfest mit tollem Programm zum Zuschauen und Mitfliegen

Am Wochenende laden die Amberger Segelflieger zu ihrem traditionellen Fliegerfest ein. Am Samstag beginnt das mit vielen Höhepunkten und Premieren gespickte Programm um 13 Uhr, am Sonntag um 10 Uhr. Der absolute Höhepunkt mehr...

WEIDEN

Musik wie gemalen

"Niels van Gogh" sorgt für "Electronic Dance Music" - Viele weitere DJs

Das wird sicherlich keinem zu bunt: Die Besucher des "Farbfreude Fests" können sich nicht nur ein anderes, farbenfrohes Aussehen verpassen lassen, sondern stundenlang fett abtanzen. Zu hören ist am 11. Juli Electronic Dance mehr...

AMBERG/WEIDEN

Umstellung auf IP-Technik läuft nicht problemlos

Rege Beteiligung an Umfrage der Verbraucherzentralen

Die Umstellung von Telekom-Telefonanschlüssen auf die IP-Technik scheint in vollem Gange zu sein. Dafür sprechen die Teilnehmerzahlen an der seit Anfang Juni laufenden Online-Umfrage der Verbraucherzentralen. Betroffene mehr...

110 Prozent für die Gemeinschaft gegeben

Personalwechsel bei der Landkreis-Feuerwehr - Neuer Kreisbrandinspektor - Minutenlanger Beifall für "Leitfigur"

NEUSTADT/WN. Fast fünf Jahrzehnte lang trotzte er bei der Feuerwehr beißendem Qualm, unerträglicher Hitze und drastischen Szenen bei Verkehrsunfällen. Doch bei seiner Abschiedsrede nach 47 Dienstjahren, davon 15 Jahre als mehr...

Bröislboard, Buchtala und Böihmische Kniadla

Neues Kochbuch preist Egerländer Küche

NEUALBENREUTH/AMBERG. Dotsch, Schwamma-bröih, böihmische Kniadla - welchem Fan der Oberpfälzer und Egerländer Küche wird beim Lesen dieser Gerichte nicht warm und heimelig ums Herz? Neualbenreuth, direkt an der Grenze mehr...

Ein bisschen wie Beuys

Ausstellung "Denken - Fühlen - Malen" mit Bildern von Künstlern mit MS

AMBERG/WEIDEN. Vor kurzem ging in Weiden die achte Ausstellung "Denken - Fühlen - Malen" mit Bildern von Künstlern mit Multipler Sklerose zu Ende. Jetzt wird sie in wenigen Tagen an der zweiten Station 2015, im mehr...

"Mehr als ein persönlicher Referent"

Urgesteine und ein Neuzugang: Landrat verabschiedet Josef Hecht

TIRSCHENREUTH. Zwei "Urgesteine" am Landratsamt Tirschenreuth gingen zum 1. Juli in den Ruhestand: Peter Pscheidl, Sachgebietsleiter Hochbau, und Josef Hecht, Sachgebietsleiter Haupt- und Personalverwaltung, zugleich mehr...

RIEDEN

Am Anfang war das Feuer

In der "Wildnisschule" wird die Abenteuerlust entfacht

Es gibt Dinge, die muss man im Leben einmal gemacht haben. Solche Dinge will Christian Rudolf künftig den Menschen in seiner "Wildnisschule Oberpfalz" zeigen. Feuermachen gehört dazu. Natürlich mit Dingen, die man in der freien mehr...

Den Überblick bewahren

Krankenhäuser beraten über Vollmachten

SULZBACH-ROSENBERG/AUERBACH. In schwierigen gesundheitlichen Lebenslagen sollte der mutmaßliche Wille des Patienten bestmöglich erfüllt werden. Immer häufiger treten in diesem Zusammenhang Fragen nach einer Patientenverfügung, mehr...

HAMBURG

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Paul Bekedorf, Christoph Tank und Hannes Wirtz verwirklichen den Erzählbären für die Westentasche

Stadtrundgang. Schon wieder ein Haus entdeckt, das eine Geschichte zu erzählen hat. Aber wer erzählt, wer berichtet genau in dem Moment, wo man es braucht? Nicht erst Stunden später im Internet recherchiert. Die Liste mehr...

HAMBURG

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Drei Hamburger entwickeln akustischen Reiseführer

Stadtrundgang. Schon wieder ein Haus entdeckt, das eine Geschichte zu erzählen hat. Aber wer erzählt, wer berichtet genau in dem Moment, wo man es braucht? Nicht erst Stunden später im Internet recherchiert. Die Liste mehr...

Die Welt aus bayerischer Sicht

Gastspiel von Bruno Jonas im Oktober in Erbendorf

ERBENDORF. "Der Mensch ist ein Tier auf zwei Beinen. Aufrecht bis zum Umfallen. Rücksichtslos, egoistisch, immer auf seinen Vorteil bedacht. Aber auch sozial und solidarisch, wenn es ihm nützt ..." Mit solchen Gedanken mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 2
    Amberg
    25°C  |  14°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

3 Tage Dultplatz Flohmarkt

Der Schönste Flohmarkt der Oberpfalz Teilnahme für jede(n) ohne Voranmeldung möglich Alle Informationen auch unter www.arche-nova-flohmarkt.de

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Auf die Kräuter, fertig, los ...

Festival im Naturerlebnisgarten des Klosters

WALDSASSEN. Die Umweltstation der Abtei Waldsassen lädt am Sonntag, 28. Juni, ab 10 Uhr zum ersten Kräuterfestival in den Naturerlebnisgarten ein. Nachdem die Umweltstation seit 2008 zahlreiche Kräuterführer ausgebildet mehr...
Zum Artikel: Aus Böhmen kommt das Glas

Aus Böhmen kommt das Glas

Sonderausstellung über besondere Urlaubssouvenirs

WEIDEN. Wenn man im Urlaub ist, kann man heutzutage jederzeit ein Selfie an seine Lieben daheim senden. Früher hat man Ansichtskarten verschickt. Und noch früher? "Von einer Heilkur in einem der böhmischen Bäder konnten mehr...

"Der Berg ruft"

Gründungsjubiläum der Feuerwehr Rückersrieth

MOOSBACH. Die Feuerwehr Rückersrieth feiert vom 26. bis 28. Juni ihr 125-jähriges Gründungsjubiläum. Unter dem Motto "Der Berg ruft" beginnen die Festlichkeiten am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr mit der Abholung der mehr...

Einladung ins Paradies

"Tag der offenen Gartentür" im Landkreis Tirschenreuth

TIRSCHENREUTH. Die Idee kommt ursprünglich aus England, aber auch die deutschen Obst- und Gartenbauvereine haben den "Tag der offenen Gartentür" inzwischen zur Tradition gemacht. Am Sonntag, 28. Juni, öffnen wieder mehr...

Ein Stück Theatergeschichte

Vortrag über Prags deutschsprachige Bühnen

SPEINSHART. Am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr hält Jitka Ludvová vom Theaterinstitut Prag im Dientzenhofer-Saal des Klosters Speinshart einen Vortrag über die ehemals deutschen Musik- und Sprechtheater in Prag. Sie mehr...

Ganz gemütlich oder richtig laut

Altstadtfest in Sulzbach-Rosenberg vom 26. bis 28. Juni - Ausschnitt aus dem Musikprogramm

SULZBACH-ROSENBERG. Das Altstadtfest steht für "elektrisierende Kultur in allen ihren Formen über Musik, Gestaltung, Literatur und mittelalterliche Geschichte", schwärmt Bürgermeister Michael Göth. Dazu komme das mehr...
Zum Artikel: Gartenparadies  für Schildkröten

Gartenparadies für Schildkröten

Die Haltung erfordert fundiertes Wissen

EDELSFELD. Viele Leute halten sich Hunde oder Katzen als Haustiere. Häufig dürfen Waldi oder Mieze sogar ins Bett zum Schmusen. Es gibt aber auch Tierfreunde, die ihr Herz an eine ganz andere Tierart verloren haben, die mehr...

Gottesdienst auf dem Wasser

Großes Pfarrfest am 27. und 28. Juni auf der Seebühne am Fischhofpark

TIRSCHENREUTH. Nicht alle Jahre feiert die Pfarrei ein großes Fest. Nach 2010 steht es wieder im Terminkalender. Dann aber gleich an zwei Tagen - und an einem ungewöhnlichen Ort: Am 27. und 28. Juni ist die Seebühne Dreh- mehr...

Liebe und Leidenschaft

"D'Raith-Schwestern und da Blaimer" auf Burg Weißenstein

PULLENREUTH. Die Raith-Schwestern und der Blaimer kommen am Samstag, 4. Juli, um 20 Uhr zum jährlichen Sommer-Open-Air der Gesellschaft Steinwaldia Pullenreuth auf die Burgruine Weißenstein im Steinwald. Mit ihrem mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Ted 2"

Neu im Kino: "Ted 2"

Der knuffige, aber vulgäre Teddybär kommt zurück

2012 eroberte ein goldiger, aber unglaublich vulgärer Teddybär die Welt im Sturm. Diesen Sommer kommt Seth MacFarlane als Autor und Regisseur von "Ted 2" zurück. Mit dabei ist auch wieder Mark Wahlberg als John Bennet. Zusammen mehr...
Zum Artikel: Von Gott berufen

Von Gott berufen

Johannes Kappauf wird am 27. Juni zum Priester geweiht

POPPENREUTH. Die Priesterweihe für Johannes Kappauf aus Schafbruck bei Poppenreuth rückt näher. Nicht nur für ihn, sondern für die gesamte Expositurgemeinde ist es das Ereignis des Jahres. Am 27. Juni wird er mit vier mehr...

Zurück ins Paradies

"Tag der offenen Gartentür" am Sonntag in der Kleingartenanlage Hirschau

HIRSCHAU. Die Aktion "Tag der offenen Gartentür" gibt es seit über 15 Jahren und sie lockt Besucherströme in die blühenden Oasen der Region. Im Landkreis Amberg-Sulzbach gibt es heuer eine Neuerung: "Waren bis jetzt immer mehr...

"Bröislboard, Buchtala und Böihmische Kniadla

Neues Kochbuch " aus dem Buch & Kunstverlag

NEUALBENREUTH/AMBERG. Dotsch, Schwamma-bröih, böihmische Kniadla - welchem Fan der Oberpfälzer und Egerländer Küche wird beim Lesen dieser Gerichte nicht warm und heimelig ums Herz? Gerade im Zeitalter des Internets und mehr...

Richtig vererben

Ratgeber der Verbraucherzentrale

Wer soll einmal das Eigenheim bekommen, wer die Ersparnisse? Und ist es besser, das Erbe zu verschenken oder doch ein Testament zu machen? Der Ratgeber "Richtig vererben und verschenken" der Verbraucherzentralen hilft bei der mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Museumsreife Bauern

Nabburg

OWZ am Wochenende: Museumsreife Bauern

Konrad Uschold kümmert sich mit seinen Kollegen ums Freilandmuseum

Die Holzschindeln am Stadel erneuern, nach dem Roggen sehen oder bei den kleinen Ferkeln vorbeischauen. Ganz normale Landwirtschafts-Routine? Nicht für Konrad Uschold aus Oberlind bei Vohenstrauß, denn sein Hof ist etwas Besonderes. Der Bauer mit Herz und Seele arbeitet seit 22 Jahren im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen. Oft sogar noch ganz so wie früher in der „guten alten Zeit“. mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Feuer und Flamme für Hightech

Rauchsäulen, Sirenengeheul, Löschkanonen: Auf dem Messegelände in Hannover herrscht Ausnahmezustand. Die alle fünf Jahre stattfindende Interschutz - die Weltleitmesse der Helfer und Retter - ist schon seit Montag Tummelplatz des mehr...

Klug an der Spitze

Professorin Dr. Andrea Klug wird am 1. Oktober neue Präsidentin der OTH

AMBERG/WEIDEN. Eine waschechte Oberpfälzerin wird neue Präsidentin der OTH Amberg-Weiden: Die bisherige Vizepräsidentin, die Professorin Dr. Andrea Klug (50), wird am 1. Oktober die Nachfolge von Professor Dr. Erich Bauer mehr...

Fast schon "Freizeitstress"

Ferienprogramm jetzt auch online zu buchen

TIRSCHENREUTH. In Tirschenreuth kommt in den Ferien keine Langeweile auf: Mit rund 50 Veranstaltungen in 45 Ferientagen erzeugt das neue Ferienprogramm fast schon "Ferienstress", so Bürgermeister Franz Stahl. Damit nicht mehr...

Fliegender Hörsaal

Studenten gehen in die Luft - Schnuppertag der Luftsportgruppe am 4. Juli

AMBERG. Vor kurzem besuchte eine Gruppe von 21 Studenten der Technischen Hochschule Amberg-Weiden den Flugplatz, um die praktische Umsetzung ihrer Vorlesung "Luftfahrttechnik" zu erleben. Der Dozent, Diplomingenieur mehr...

Für jeden Menschen das Richtige finden

Integrationsfachdienst hat neue Außenstelle in der Amberger Salzgasse

AMBERG. In der Salzgasse 1 wurde jetzt die neue Außenstelle des "Integrationsfachdienst Bayern e.V." (IFD) eröffnet. Träger der Einrichtung ist die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg. Deren Direktor Michael mehr...