Von  |  07.04.2010  | Netzcode: 2268566  |  4425 Mal gelesen.
Sulzbach-Rosenberg

Warum ist die Weißwurst weiß?

Metzger ist ein gefragter und vielseitiger Beruf

Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen
Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen feixen, während Anja Drenth eine Weißwurst verkostet. Bild: Harald Mohr
Wenn Anja Drenth jeden Dienstag in die Berufsschule nach Sulzbach-Rosenberg geht, wird sie schon von einem angenehmen Geruch nach frischer Wurst empfangen. Das war nicht die einzige positive Überraschung für sie, nachdem sie sich vergangenes Jahr für eine Berufsausbildung als Metzgerin entschieden hat.

Neben dem Lehrsaal für die Theorie gibt es hier einen Übungs-Verkaufsraum und eine Lehrmetzgerei, die aber eher an eine Küche erinnert. Vor dem Schlachten hat sich die 16-Jährige gefürchtet, doch geschlachtet wird hier nicht. Auch nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, der Metzgerei Lindner in Amberg, denn die Amberger Metzger lassen alle im Amberger Schlachthof schlachten. Zwar gehört natürlich auch das fachgerechte Schlachten zur Ausbildung, aber es ist nur ein kleiner Teil der überraschend umfassenden Ausbildung.
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den Weißwurstteig macht, schreiben ihre Mitschüler das Rezept ab. Bild: Harald Mohr


Doch das Bild vom schlachtenden Metzger mit dem blutigen Messer in der Hand steckt immer noch tief im öffentlichen Bewusstsein. „Meine Freundinnen finden es komisch, dass ich Metzgerin lerne“, erzählt Anja. Dabei hat der Metzger-Lehrling öfter einen Stift in der Hand als ein Messer. Wurstzubereitung etwa erfordert Verständnis für Mikrobiologie und Chemie.

Anja ist mit zwölf weiteren Schülern, darunter nur einem weiteren Mädchen, im ersten Lehrjahr. Da geht es um das Zerlegen von Schweinefleisch, aber auch um Ernährungslehre, Garverfahren und Mikrobiologie. Gerade haben die angehenden Metzger in diesem Zusammenhang von ihrem Lehrer Karl Kirchdörfer erfahren, warum die Weißwurst das Zwölfuhrläuten nicht hören soll. „Frisch schmeckt sie einfach am besten“, weiß der erfahrene Fachbereichsleiter, der früher selbst Metzgermeister war und später Lebensmitteltechnologie studiert hat.
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst gemachten Weißwürste. Bild: Harald Mohr


Das schmecken die Schüler gleich selbst. Anja ist heute dran und macht aus 3,5 Kilo Schweinefleisch, einem Pfund Kalbfleisch, zwei Kilo Speck und zweieinhalb Kilo Eis sowie Salz, Petersilie und Zwiebeln den Weißwurstteig im Kutter. Das Eis dient dazu, die Temperatur während des Kutterns niedrig zu halten, um Mikroorganismen im Wachstum zu hemmen.

Die Weißwurst gehört zur Gruppe der Brühwürste und wird nach dem Abfüllen in der Wursthaut gebrüht. Dabei koaguliert das Muskeleiweiß und die Weißwurst wird schnittfest. Von der Qualität ihrer Lehr-Weißwürste können sich die Schüler gleich selbst überzeugen, denn Probe-Verkosten gehört selbstverständlich zur Ausbildung.

Natürlich erfährt der Metzger-Lehrling auch die Antwort auf die Frage, die sich wohl jeder schon einmal insgeheim gestellt hat: Warum ist die Weißwurst weiß? Ganz einfach oder doch wieder nicht: Die meisten Würste werden mit Nitritpökelsalz gesalzen. Das Nitrit bewirkt die so genannte Umrötung, bei der der rote Farbstoff im Muskelfleisch, das Myoglobin, in das beständige Nitrosylmyoglobin umgewandelt wird. Weil die Weißwurst aber mit reinem Kochsalz gesalzen wird, zerfällt das Myoglobin während der Herstellung und die Weißwurst wird – weiß!

Auch sonst gibt es genügend Gründe, den Metzgerberuf zu ergreifen. Zur Ausbildung gehört unter anderem auch die Fleisch-Zubereitung, das Erstellen von dekorativen Wurstplatten oder die hohe Kunst der Rohwurst-Bereitung, die in einer schmackhaften Salami ihre Krönung finden kann.
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die computergesteuerte Rauch-Koch-Anlage der Berufsschule. Bild: Harald Mohr


Und das Beste zum Schluss: „Die Berufsaussichten sind sehr gut“, weiß Karl Kirchdörfer. 16 Schüler bräuchte die Berufsschule für eine Klasse, mit 13 ist sie deutlich zu klein. Was der Schule zunehmend Kopfzerbrechen bereitet, kann den Lehrlingen nur Recht sein: Am Ende der Ausbildung treffen sie auf einen Arbeitsmarkt mit vielen offenen Stellen. Und so braucht sich auch Anja Drenth um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen zu machen.

PLEYSTEIN

Die Oberpfalz "größtes Flugzeugwerk" im Krieg

Harald G. Dill stellt Buch über den Luftkrieg in Ostbayern vor

Die Oberpfalz im Zweiten Weltkrieg: Weitab vom Geschehen, bekommt man hier kaum etwas mit von der gewaltigen Rüstungsmaschinerie, die anderswo im "Reich" auf Hochtouren läuft. Ganz im Gegenteil, klärt Harald G. Dill in mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Hinter Schock-Videos stecken oft Betrüger

Mit angeblich schockierenden Videos versuchen die Betreiber einiger Internetportale derzeit Nutzer auf ihre Seiten zu locken. Gerade unerfahrene Nutzer wie Kinder fallen auf die Maschen der Betrüger herein. Doch das Internet mehr...

Info-Abend zur neuen "Stadtgalerie"

Bebauungsplan liegt bis 27. November aus

WEIDEN. Um der Öffentlichkeit Einblick in die Planung der neuen "Stadtgalerie" zu geben, liegt der Entwurf des Bebauungsplanes mit Begründung bis einschließlich 27. November im Stadtplanungsamt Weiden im Neuen Rathaus, mehr...

URSENSOLLEN

Laufen für guten Zweck

"AULA" ist für alle Leistungsklassen offen

Am Samstag, 8. November, um 9 Uhr fällt an der Grundschule der Startschuss zum "11. Amberger Ultralauf", kurz "AULA". Der "Amberger Ultralauf" ist ein Lauf ohne Wettkampfcharakter: Je nach persönlichem Leistungsvermögen können mehr...

"Schutzengelchen" erfüllen Kinderwünsche

Zehn Jahre "Klosterladen" mit Benefizaktion

AMBERG. Mit Leidenschaft betreibt Evelin Fischer-Farr seit zehn Jahren ihren Klosterladen "Kulinarium" und mit ebensolcher Leidenschaft will sie sich um jene kümmern, die es im Leben nicht so gut getroffen haben. Seit mehr...

A-cappella-Musik aus allen Epochen

"Mixtura Cantorum" zum Jubiläum "700 Jahre Auerbach"

AUERBACH. Ein weiterer Höhepunkt zum Stadtjubiläum "700 Jahre Auerbach" steht am 8. November um 19 Uhr in der Asamkirche in Michelfeld auf dem Programm: "Mixtura Cantorum" bietet geistliche Chormusik durch vier mehr...

AMBERG

Amberg wieder dick im Rennen

Elf von Trainer Timo Rost schickt Tabellenzweiten Aschaffenburg mit einem 3:0 nach Hause

Nach einer erneut bärenstarken Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit, setzte sich der FC Amberg um Trainer Timo Rost am Samstag in der Fußball-Bayernliga vor 522 Zuschauern im Stadion am Schanzl im Spitzenspiel gegen den mehr...

TIRSCHENREUTH

Auszeichnung für Stadtsanierung

Besondere Anerkennung für Tirschenreuth

Bei einer Fachtagung über Städtebauförderung in Ansbach wurden auch die Preise für den Bayerischen Landeswettbewerb vergeben. Mit Erfolg hatte sich auch Tirschenreuth daran beteiligt und erhielt eine "Besondere mehr...

Big-Band plus drei Weltklassemusiker

Internationales Latin-Jazz-Projekt das Landesjugendjazzorchesters

WEIDEN. Ein Höhepunkt im "Weidener Jazzherbst" wäre das Bayerische Landesjugendjazzorchester (LJJO) schon für sich alleine. Doch es kommt noch besser: Drei Weltstars krönen das Konzert am Freitag, 31. Oktober, um 20 Uhr mehr...

Das musikalisch Unmögliche wagen

"Hotel Palindrone" vereint die Gegensätze

SULZBACH-ROSENBERG. Jodeln meets Elektro and Beatboxing. Dieses "Hotel Palindrone" ist ein Labor, ein Kraftwerk, ein Tanzschuppen. Ihre CD "Jodulator" erhielt den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Ein mehr...

Debakel verhindert

Bayernligist DJK Ammerthal verliert aber erneut

AMMERTHAL.Es bleibt dabei: Trotz der wohl mit Abstand besten Saisonleistung in einem Auswärtsspiel reichte es für die DJK Ammerthal wieder nicht, in der Fußball-Bayernliga etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Die mehr...

"Eine ganz heiße Nummer" wählen

Theaterstück nach dem gleichnamigen Kinohit

WEIDEN. "Eine ganz heiße Nummer" können die Weidener am Samstag, 15. November, um 19.30 Uhr in der Max-Reger-Halle wählen: Die Hauptrollen in dem Theaterstück nach dem Kinohit spielen die bekannten Schauspielerinnen mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 2
    Amberg
    13°C  |  4°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Acht Frauen

Kriminalkomödie von Robert Thomas. Regie: Janos Kapitany. Die Studentin Suzon besucht das idyllische Landgut ihrer Eltern. Die Ruhe ist schlagartig vorbei, als das Dienstmädchen den Hausherrn erstochen auffindet. Im Landhaus befinden sich acht Frauen. Hat eine von ihnen etwas mit dem Mord zu tun?

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Nacht der Gladiatoren

WM-Titel-Kampf im Boxen in Weiden

WEIDEN. Im März fand in der Mehrzweckhalle die WKU-K-1-Europameisterschaft statt und Lokalmatador Roland Dabinovci holte sich den Titel. Die ausverkaufte Halle tobte und freute sich mit dem Weidener Kampfsportler. Jetzt mehr...

"Reinschnuppern" ins Studium

Am 27. und 28. Oktober an der OTH

WEIDEN/AMBERG. Wie läuft eine Vorlesung ab? Was ist auf dem Campus so los? Ist ein Studium wirklich ganz anders als Schule? Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden bietet Schülern während der Herbstferien mehr...

"Alles wie bei uns ..."

Soldatenlieder aus dem Ersten Weltkrieg

ARZBERG. Unter dem Titel "Alles wie bei uns ..." liest die Fürtherin Ulrike Bergmann am Sonntag, 26. Oktober, um 16 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth aus Feldpostbriefen und singt und musiziert mehr...

AMMERTHAL

Ammerthal abgewatscht

DJK kassiert mit 0:7 die höchste die Pflichtspielniederlage seiner Geschichte

Das war gar nichts: Nur eine Woche nach dem 0:5 im Oberpfalz-Derby bei der SpVgg SV Weiden kassierte der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal am Sonntag die nächste Schlappe. Und die fiel noch deftiger aus, als gegen den mehr...

NEUSTADT/WN

Ausstellung zieht in Stadthalle um

Herbstschau des Künstlerischen Arbeitskreises im Oberpfalzverein ab 31. Oktober

Noch vielfältiger und größer als in den Vorjahren präsentiert sich die Herbstausstellung des Künstlerischen Arbeitskreises im Oberpfalzverein Neustadt/WN erstmals in der Stadthalle. 16 Mitglieder und die Felixschule bieten einen mehr...

Bayerisches Lustspiel

Theater des Trachtenvereins "Stamm"

SULZBACH-ROSENBERG. Seit Mitte September laufen die Proben für die diesjährige Theateraufführung des Heimat- und Trachtenvereins "Stamm" auf Hochtouren. Heuer hat die Theaterleiterin Marion Steger das bayerische Lustspiel mehr...

AUERBACH

Beeindruckend

SV 08 Auerbach gewinnt 40:19

Nichts anbrennen ließ Bayernliga-Tabellenführer SV 08 Auerbach im Heimspiel gegen die TG Landshut: Die Gastgeber siegten auch in der Höhe verdient klar mit 40:19 Toren. Vor 350 begeisterten Zuschauern ließen die mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Ein Roboter, der Zauberwürfel löst

KEMNATH. Zauberwürfel - ein Relikt der 80er-Jahre? Mitnichten! Auch heute noch beschäftigen die bunten Würfel junge Menschen. Sieben Monate lang hat Michael Streibelt aus Kemnath getüftelt, um einen Roboter zu mehr...

Ein Ausflug in die Savanne

Musiktheater des Förderzentrums zum "Lebenshilfe"-Jubiläum

MITTERTEICH. Ein Jahr lang bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler der Berufsschulstufe des Förderzentrums Mitterteich auf das Theaterstück "Tuishi Pamodja - eine Freundschaft in der Savanne" vor. Sie erarbeiteten mehr...

Ein Pfund frischen Fleisches

"Der Kaufmann von Venedig" zum Shakespeare-Jahr 2014

AMBERG. Nach den umjubelten Vorstellungen im Januar nimmt das Stadttheater den "Kaufmann von Venedig" , in der Produktion des "Alten Schauspielhauses Stuttgart", am 24. Oktober um 19.30 Uhr noch einmal auf den Spielplan. mehr...

AMBERG

FC Amberg legt Punktlandung hin

Elf von Trainer Timo Rost voll im Soll - "Eine neue Philosophie braucht einfach etwas Zeit"

Das nennt man eine "Punktlandung": Mit dem 3:0 am Wochenende beim SV Alemannia Haibach hat der Fußball-Bayernligist FC Amberg mit dem Ende der Hinrunde exakt die Hälfte der als Saisonziel ausgegebenen "60 Punkte und mehr" mehr...

Fotografien von Anna Kirsch

Herbstausstellung des Oberpfälzer Kunstvereins vom 26. Oktober bis 2. November

WEIDEN. Die traditionelle Herbstausstellung des Oberpfälzer Kunstvereins (OKV) vom 26. Oktober bis 2. November in der Aula der Hans-und-Sophie-Scholl-Realschule bietet einen Einblick in die Ateliers und Werkstätten der mehr...

Genie, neu interpretiert

"Tangoprojekt 5" widmet sich der Musik Astor Piazollas

SULZBACH-ROSENBERG. "Man muss diesen Musikern den Mut anerkennen, ein Genie des 20. Jahrhunderts neu zu interpretieren, die Fähigkeit, seine Werke auszuwerten, ohne sich von ihrem Geist zu entfernen, vor allem aber die mehr...

Gute Tropfen

See-Weidener zu Gast im City-Center

WEIDEN. Am Freitag, 24. Oktober, und Samstag, 25. Oktober, ist das Weinquartett aus der Partnerstadt Weiden am See wieder zu Gast im City-Center. Sie laden zur Weindegustation ein. Erstmalig wird im Jahr 1617 in Weiden mehr...

AMBERG

Hilfe, die weltweit ankommt

Projekthilfe Dr. Luppa feiert 50-jähriges Bestehen mit einem afrikanischem Abend

Eigentlich sollte die 50-Jahr-Feier am Freitag im König-Ruprecht-Saal des Landratsamtes ein Dankeschön für die vielen Unterstützer und Mitglieder der Projekthilfe sein. Aber auch ihr selbst wurde gedankt für fünf Jahrzehnte mehr...
Zum Artikel: Im Kino: "Maze Runner"

Im Kino: "Maze Runner"

Spannendes Jugend-Action-Abenteuer nach einem Romanbestseller

Thomas (Dylan O'Brien) erwacht in einem Aufzug, der langsam nach oben ächzt. Als sich die Türen öffnen, findet er sich inmitten einer Kolonie von Jungen wieder. Sie empfangen ihn auf der Lichtung - eine weitläufige Freifläche, mehr...

"Midnight Story Orchestra" zeigt Zähne

Musikalische Schauererzählung nach Bram Stokers "Dracula"

AMBERG. In einer mitreißenden Erzählung mit beeindruckender Musikbegleitung präsentiert das Nürnberger "Midnight Story Orchestra" zusammen mit dem Schauspieler Dr. Jasper Paulus am 25. Oktober um 19.30 Uhr im Stadttheater mehr...

WEIDEN

Mit Hip-Hop "high" werden

Tanzprojekt von LTO und JuZ will Jugendliche von Drogen abhalten

Das menschliche Gehirn ist in der Lage, eine Reihe von Drogen zu produzieren, zum Beispiel die Endorphine, kurze Eiweißmoleküle, die als "endogene Morphine" eine ähnliche Wirkung haben wie eingenommene Opiate. Das mehr...

Musik und Lyrik mit Blick auf Allerheiligen

Ensemble "Cellophonie" in Speinshart

SPEINSHART. Am Sonntag, 26. Oktober um 19 Uhr gibt das Ensemble "Cellophonie" zusammen mit dem Organisten Thomas Rothert ein Konzert in der Klosterkirche. Zwischen den Musikstücken sind Gedichte von Maria Djukic zu hören. mehr...

Neue Köder für Museumsbesucher

Fischereimuseum in Tirschenreuth wurde zeitgemäß umgestaltet

TIRSCHENREUTH. Nicht nur eine komplett neue LED-Lichtanlage, die 80 Prozent Strom spart, verleiht dem Fischereimuseum im Museumsquartier Tirschenreuth neuen Glanz. Das ganze Museum, im Jahr 1993 eingerichtet, wurde von mehr...