Von Harald Mohr  |  07.04.2010  | Netzcode: 2268566  |  4321 Mal gelesen.
Sulzbach-Rosenberg

Warum ist die Weißwurst weiß?

Metzger ist ein gefragter und vielseitiger Beruf

Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen
Ein wenig Gaudi muss sein: Die Azubi-Kollegen feixen, während Anja Drenth eine Weißwurst verkostet. Bild: Harald Mohr
Wenn Anja Drenth jeden Dienstag in die Berufsschule nach Sulzbach-Rosenberg geht, wird sie schon von einem angenehmen Geruch nach frischer Wurst empfangen. Das war nicht die einzige positive Überraschung für sie, nachdem sie sich vergangenes Jahr für eine Berufsausbildung als Metzgerin entschieden hat.

Neben dem Lehrsaal für die Theorie gibt es hier einen Übungs-Verkaufsraum und eine Lehrmetzgerei, die aber eher an eine Küche erinnert. Vor dem Schlachten hat sich die 16-Jährige gefürchtet, doch geschlachtet wird hier nicht. Auch nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, der Metzgerei Lindner in Amberg, denn die Amberger Metzger lassen alle im Amberger Schlachthof schlachten. Zwar gehört natürlich auch das fachgerechte Schlachten zur Ausbildung, aber es ist nur ein kleiner Teil der überraschend umfassenden Ausbildung.
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den
Praktische Ausbildung: Während Anja Drehnt den Weißwurstteig macht, schreiben ihre Mitschüler das Rezept ab. Bild: Harald Mohr


Doch das Bild vom schlachtenden Metzger mit dem blutigen Messer in der Hand steckt immer noch tief im öffentlichen Bewusstsein. „Meine Freundinnen finden es komisch, dass ich Metzgerin lerne“, erzählt Anja. Dabei hat der Metzger-Lehrling öfter einen Stift in der Hand als ein Messer. Wurstzubereitung etwa erfordert Verständnis für Mikrobiologie und Chemie.

Anja ist mit zwölf weiteren Schülern, darunter nur einem weiteren Mädchen, im ersten Lehrjahr. Da geht es um das Zerlegen von Schweinefleisch, aber auch um Ernährungslehre, Garverfahren und Mikrobiologie. Gerade haben die angehenden Metzger in diesem Zusammenhang von ihrem Lehrer Karl Kirchdörfer erfahren, warum die Weißwurst das Zwölfuhrläuten nicht hören soll. „Frisch schmeckt sie einfach am besten“, weiß der erfahrene Fachbereichsleiter, der früher selbst Metzgermeister war und später Lebensmitteltechnologie studiert hat.
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst
Stolz präsentiert Anja Drenth ihre selbst gemachten Weißwürste. Bild: Harald Mohr


Das schmecken die Schüler gleich selbst. Anja ist heute dran und macht aus 3,5 Kilo Schweinefleisch, einem Pfund Kalbfleisch, zwei Kilo Speck und zweieinhalb Kilo Eis sowie Salz, Petersilie und Zwiebeln den Weißwurstteig im Kutter. Das Eis dient dazu, die Temperatur während des Kutterns niedrig zu halten, um Mikroorganismen im Wachstum zu hemmen.

Die Weißwurst gehört zur Gruppe der Brühwürste und wird nach dem Abfüllen in der Wursthaut gebrüht. Dabei koaguliert das Muskeleiweiß und die Weißwurst wird schnittfest. Von der Qualität ihrer Lehr-Weißwürste können sich die Schüler gleich selbst überzeugen, denn Probe-Verkosten gehört selbstverständlich zur Ausbildung.

Natürlich erfährt der Metzger-Lehrling auch die Antwort auf die Frage, die sich wohl jeder schon einmal insgeheim gestellt hat: Warum ist die Weißwurst weiß? Ganz einfach oder doch wieder nicht: Die meisten Würste werden mit Nitritpökelsalz gesalzen. Das Nitrit bewirkt die so genannte Umrötung, bei der der rote Farbstoff im Muskelfleisch, das Myoglobin, in das beständige Nitrosylmyoglobin umgewandelt wird. Weil die Weißwurst aber mit reinem Kochsalz gesalzen wird, zerfällt das Myoglobin während der Herstellung und die Weißwurst wird – weiß!

Auch sonst gibt es genügend Gründe, den Metzgerberuf zu ergreifen. Zur Ausbildung gehört unter anderem auch die Fleisch-Zubereitung, das Erstellen von dekorativen Wurstplatten oder die hohe Kunst der Rohwurst-Bereitung, die in einer schmackhaften Salami ihre Krönung finden kann.
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die
Lehrer Karl Kirchdörfer ist stolz auf die computergesteuerte Rauch-Koch-Anlage der Berufsschule. Bild: Harald Mohr


Und das Beste zum Schluss: „Die Berufsaussichten sind sehr gut“, weiß Karl Kirchdörfer. 16 Schüler bräuchte die Berufsschule für eine Klasse, mit 13 ist sie deutlich zu klein. Was der Schule zunehmend Kopfzerbrechen bereitet, kann den Lehrlingen nur Recht sein: Am Ende der Ausbildung treffen sie auf einen Arbeitsmarkt mit vielen offenen Stellen. Und so braucht sich auch Anja Drenth um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen zu machen.

Zum Artikel: Die Online-Story im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Weidener Firma entwickelt für Google

Die Weidener Firma XDEV entwickelt Software, die auf der ganzen Welt zum Einsatz kommt. Einer der Auftraggeber: Google. Ganze zwei Millionen Euro hat Google in ein aktuelles Software-Projekt von XDEV investiert. Den Quellcode mehr...

Ein Bürgermeister über den Wolken

Franz Stahl flog die erste Runde mit dem frisch getauften Flugzeug beim Fest des Segelflugclubs Stiftland

TIRSCHENREUTH. Es ist schon immer etwas Besonderes, das alljährliche Flugplatzfest des Segelflugclubs Stiftland, der in Tirschenreuth beheimatet ist. Dieses zweitägige Fest genieße schon so etwas wie Kultstatus, freut mehr...

WEIDEN

Gordischer Knoten gelöst

Fondara-Pläne für "Stadtgalerie" finden Zustimmung in Bürgerversammlung - OB dankt Dostler

Der Fondara-Mann blickt etwas schüchtern in die Runde. Alle 220 Stühle besetzt, ringsum weitere rund 130 Zuhörer, die sich mit Stehplätzen begnügen. "Ich habe Angst, ob wir die Erwartungen zumindest heute Abend erfüllen mehr...

AMMERTHAL

Ammerthal noch immer ohne Sieg

DJK spielt auch im Kellerduell gegen Bayernliga-Schlusslicht SV Memmelsdorf nur unentschieden

Das Warten nimmt kein Ende. Die DJK Ammerthal ist auch im vierten Saisonspiel der Bayernliga Nord ohne Sieg geblieben. Beim punkt- und torlosen Schlusslicht SV Memmelsdorf kam die Mannschaft von Trainer Andreas Speer am mehr...

Antiker Brandstempel aus dem Alten Ägypten

Matinee zum neuen Gastobjekt im Keramikmuseum

WEIDEN. Ein "heißes Eisen" ist zu Gast in Weiden: Das besondere Objekt aus dem Museum Ägyptischer Kunst München, ein Brandstempel aus dem Waffenfund von Balata-Sichem, wird am Sonntag, 3. August, um 11 Uhr bei einer mehr...

Drei Gaudiburschen

Keller Steff, Roland Hefter und Michi Dietmayr

LAUTERHOFEN. Was passiert, wenn drei Gaudiburschen aus Bayern sich mit drei Akustik-Gitarren bewaffnen und gemeinsam "aufspün"? Hinter dem Motto "3 Männer nur mit Gitarre" verbergen sich Keller Steff, Roland Hefter und mehr...

Fest auch Zeitreise

Königsteiner Marktfest am Wochenende mit historischem Lager

KÖNIGSTEIN.Königstein lädt am 2. und 3. August zum Marktfest ein. Bürgermeister Hans Koch eröffnet das Fest um 18 Uhr. Dazu gibt es ein Böllerschießen. Nach der Eröffnung ist Unterhaltung mit der "Thommy Krüger Band" am mehr...

"Flying Boots" tanzen in der Reihe

Auftritte am Deutsch-Amerikanischen Volksfest vom 1. bis 3. August

GRAFENWÖHR. Nach einem Jahr Abstinenz gibt es von Freitag, 1. August, bis Sonntag, 3. August, wieder ein Deutsch-Amerikanisches Volksfest, wozu auch die Linedance-Gruppe "Flying Boots" erneut einen wichtigen Beitrag mehr...

Junges Orgel-Talent

Kirchenmusik-Studentin zu Gast in der Schulkirche

AMBERG. Es ist eine schöne Tradition der "Amberger Orgelmusik", dass auch junge Talente zu hören sind. Am Samstag, 2. August, spielt um 12 Uhr Franziska Weiß, Studentin der Hochschule für katholische Kirchenmusik und mehr...

Kaunzinger improvisiert

Konzert in der Stiftsbasilika

WALDSASSEN. Die nach seinen Plänen gebauten Orgeln wissen sich einer neuzeitlichen Ästhetik der Spieltechnik verpflichtet, darunter auch das Instrument in der Stiftsbasilika Waldsassen mit sechs Manualen und 103 mehr...
Zum Artikel: Keine Euphorie trotz Traumstarts

POPPENREUTH

Keine Euphorie trotz Traumstarts

Bezirksliga-Aufsteiger SV Poppenreuth fegt Münchberg mit 5:0 vom Platz - Drei Tore durch Neuzugang Tomas Sturm

Wer hätte das gedacht? Nach zwei Spieltagen steht der SV als Aufsteiger auf Platz eins der Bezirksliga Oberfranken Ost. Nach dem 3:1 beim FC Steinbach-Dürrenwaid fegte der SV am Sonntag den arrivierten FC Eintracht Münchberg mit mehr...
Zum Artikel: Kraulen auf Youtube gelernt

TIRSCHENREUTH

Kraulen auf Youtube gelernt

Thomas Männer absolviert Roth-Triathlon - Auch nächstes Jahr dabei

Respekt vor dieser sportlichen Leistung! Der 42-jährige Tirschenreuther Thomas Männer hat nach gerademal sechsmonatigem Training die "Challenge Roth Triathlon" absolviert. Der gebürtige Münchenreuther fasste erst vor knapp einem mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 2
    Amberg
    26°C  |  12°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

10 Jahre Heavy-Volxmusic-Open-Air

"Troglauer Buam" feiern mit Michi Dietmayr, "Keller Steff" und Claudia Korreck. Infos auf: www.openair2014.de. Karten: beim NT/AZ-Ticketservice.

Beilagen

Frühere Ausgaben:

AMBERG

Energieleistung in der Hitzeschlacht

FC Amberg gewinnt auswärts trotz Unterzahl - "Team hat Willensstärke bewiesen"

Der Fußball-Bayernligist FC Amberg hat sich am Samstag bei subtropischen 35 Grad vor 304 Zuschauern beim Würzburger FV mit 2:0 (0:0) den ersten Sieg in dieser Saison durch die Treffer von Michael Plänitz (60.) und Tobias Wiesner mehr...

AMBERG

Große Familienfete

Am Sonntag lockt das Amberger Kinderfest

Viel Trubel wird am Sonntag, 27. Juli, wieder auf dem Landesgartenschaugelände herrschen. Von 11 bis 18 Uhr gibt es dort wieder das Amberger Kinderfest mit zahlreichen Angeboten von Stadt, Vereinen, Sponsoren und anderen mehr...

Heimspiel im lauschigen Winkler-Biergarten

"Der Ernst des Lebens" lädt wieder ein

AMBERG. Im Februar haben sie im Casino-Wirtshaus mit einem umjubelten Konzert und vielen Gästen ihr 25-jähriges Bandjubiläum gefeiert. Und schon steht ein weiterer Höhepunkt an: Die Mundart-Rocker von "Der Ernst des mehr...
Zum Artikel: Im Oberpfalznetz:

Im Oberpfalznetz:

Übersicht: Badeseen, Weiher und Naturbäder

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat am Starnberger See die "Badegewässerkarte 2014" vorgestellt. Darin sind über 370 sogenannte EU-Badestellen in Bayern verzeichnet, 17 davon liegen in der Oberpfalz. Sie werden wie mehr...

TIRSCHENREUTH

Kuh, Kalb, Karussell

Mit Grundschulkindern auf dem Bauernhof unterwegs

Die Geschichte von Großstadtkindern, die angeblich glauben, das eine Kuh lila sei, mag zwar übertrieben sein. Dennoch sind heute selbst Kinder vom Land nicht automatisch auch "auf dem Hof aufgewachsen". Deshalb fordert der mehr...

SORGHOF

Lou niad nou

Auch Sorghofer feiern wieder Kirwa

Drei Tage Kirwa - eine Tradition seit 1948 - lebt am Wochenende in Sorghof wieder auf. Einige Programmpunkte: Los geht's am Samstag, 26. Juli, um 14 Uhr mit dem Aufstellen des Kirwabaums. Der Sonntag beginnt um 8.45 Uhr mit einem mehr...

Mit der Erde Kontakt aufnehmen

Neuer Bodenerlebnispfad für die Oberpfalz auf dem Mariahilfberg in Amberg

AMBERG. Luftreinhaltung ist seit Jahrzehnten selbstverständlich, auch Wasser wird seit langem als schützenswerte Ressource betrachtet. "Aber kümmern wir uns auch um den Boden?", fragte Ministerialdirigent Professor Dr. mehr...

Musikalischer Hochgenuss

Hochkarätige Bands am Kemnather Stadtplatz

KEMNATH. Am ersten August-Wochenende ist Kemnath das musikalische Zentrum in der Region. Am Freitag, 1. August, geht auf dem Stadtplatz das Kemnather Open Air über die Bühne - mit echten Hochkarätern. Hauptact des mehr...

Musik und Kabarett für laue Abende

20. Amberger Sommerfestival startet - Letzte Karten

AMBERG. Das beliebte "Amberger Sommerfestival" im lauschigen Innenhof der Stadtbibliothek startet am Dienstag, 29. Juli. Wie erhofft, ist auch dieses Jahr der Besucherzuspruch hoch, daher gibt es für die mehr...
Zum Artikel: Neue Herausforderung für Köllner

FUCHSMÜHL

Neue Herausforderung für Köllner

DFB-Stützpunktkoordinator wechselt als U17-Trainer zur SpVgg Greuther Fürth

Über zwölf Jahre war der Fuchsmühler Michael Köllner DFB-Stützpunktkoordinator für den Bereich Ostbayern. Diesen Posten hat er nun abgegeben und sucht eine neue Herausforderung. Seit dem 2. Juli trainiert der Fußballlehrer die mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Drachenzähmen  leicht gemacht 2"

Neu im Kino: "Drachenzähmen leicht gemacht 2"

Der Frieden zwischen Drachen und Wikingern wird bedroht

Fünf Jahre sind vergangen, seit sich der junge Wikingerheld Hicks mit einem verletzten Drachen angefreundet und damit das Verhalten der Bewohner von Berk den feuerspeienden Ungetümen gegenüber nachhaltig verändert hat. mehr...

Ohne Gage für die gute Sache

Open-Air-Konzert mit dem Salonorchester Neustadt

SPEINSHART. Zu einer festen Tradition ist das große Benefizkonzert für die Klostersanierung in Speinshart geworden. Bereits zum vierten Mal kommt am Samstag, 26. Juli, das Salonorchester Neustadt/WN dazu nach Speinshart. mehr...
Zum Artikel: Sechs Punkte für den Klassenerhalt

MITTERTEICH

Sechs Punkte für den Klassenerhalt

Trainer Reinhold Schlecht bremst nach gelungenem Saisonstart die Euphorie - 3:0 gegen Etzenricht

Der Saisonstart des Fußball-Landesligisten SV Mitterteich ist gelungen: Drei Punktspiele, zwei Siege und damit sechs Punkte lautet die Bilanz. Am Samstag gelang dem Team von Trainer Reinhold Schlecht ein klares 3:0 im Lokalderby mehr...

BÄRNAU

Sternmarsch und "Saxndi"

Stadt- und Jugendblaskapelle "Grenzlandbuam" feiert vom 25. bis 27. Juli Jubiläum

Mit einem dreitägigen Fest feiert die Stadt- und Jugendblaskapelle "Grenzlandbuam" Bärnau vom 25. bis 27. Juli ihren 50. Geburtstag. Höhepunkt ist am 26. und 27. Juli das "Bundesbezirksmusikfest des Nordbayerischen mehr...

AMBERG

Tenniscracks schlagen zu

TC am Schanzl siegt im Doppelpack

Mit gleich zwei Heimsiegen lässt Zweitbundesligist TC Amberg am Schanzl aufhorchen. Zunächst wurde bei subtropischen Temperaturen der TC Wolfsberg-Pforzheim knapp mit 5:4 besiegt, in einer weiteren Partie gab es ein verdientes mehr...

Völkerverständigung durch Musik

Sulzbach-Rosenberg International Music Festival ab 29. Juli

SULZBACH-ROSENBERG. Das Sulzbach-Rosenberg International Music Festival (SRIMF) fördert durch seine internationale Bedeutung die Völkerverständigung und die deutsch-amerikanische Freundschaft. Das Kulturereignis findet mehr...

AMMERTHAL

Wiedergutmachung glückt

DJK präsentiert sich gegen Regensburg enorm verbessert - Am Freitag beim Tabellenschlusslicht

Der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal hat sich am Sonntag nach der dürftigen Vorstellung beim 1:4 beim Regionalliga-Absteiger SpVgg Bayern Hof eindrucksvoll rehabilitiert. Am Sonntag holte sich die Mannschaft von Trainer Andi mehr...
Zum Artikel: Camouflage statt Waffenrock

Sulzbach-Rosenberg

Camouflage statt Waffenrock

Hintergründige Uniform-Ausstellung im Stadtmuseum

Die Kriegstagebücher des Sulzbachers Erhard Strobel und des Rosenbergers Josef Steinberger aus dem Ersten Weltkrieg an der Westfront lesen sich am Anfang noch, als hätten da junge Männer ihre Erinnerungen an eine Mallorca-Reise aufgeschrieben: mehr...
Zum Artikel: Der Großmeister weilt an der Vils

Amberg

Der Großmeister weilt an der Vils

Pablo Picasso kommt nach 17 Jahren wieder nach Amberg

Wenn der Meister so richtig in Fahrt kam, produzierte er Kunstwerke wie am Fließband: Im Jahr 1957 soll er 26 „Aquatinten“ (Radierungen mit spezieller Ätztechnik) der Serie „La Tauromaquia“, einer Art Handbuch für Stierkämpfer, in rekordverdächtigen drei Stunden produziert haben. Was dabei herauskam, kann der Besucher der Picasso-Ausstellung ab Montag, 28. Juli, im ACC betrachten. mehr...
Zum Artikel: Hitzeschlacht am Eisweiher

Kemnath

Hitzeschlacht am Eisweiher

Kemnather Stadtwache feierte zehnjähriges Bestehen

Die Nachmittagssonne brennt auf die hellen Zelte herab, die Luft ist voll vom Rauch der Holzkohlefeuer, eine Bedienung im langen Leinengewand bringt träge ein paar Krüge Bier zu den Gästen, die auf einer Bank im Schatten Schutz vor der Hitze suchen. Weiter hinten hört man ein Klappern. mehr...