Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Lokales > Kreis Neustadt/WN > Zappelphilipp oder Träumerlein
Von (apz)  |  21.10.2005  | Netzcode: 10783483  |  1236 Mal gelesen.
Wöllershof

Zappelphilipp oder Träumerlein

Wöllershof: Über 300 Experten diskutieren ADHS-Syndrom und suchen medizinische Lösungen

Wöllershof. (apz) Mozart, Einstein und Oskar Schindler hatten es. Und auch der erfolgreiche Geschäftsmann Bill Gates leidet ebenso wie viele andere Workaholics und Managertypen, die drei Schachteln Zigaretten pro Tag verqualmen, unter der Aufmerksamkeits-Hyperaktivitätsstörung ADHS. Die Krankheit tritt nicht nur bei Kindern vom Typ "Zappelphilipp" auf, sondern auch bei Erwachsenen.

Antworten auf die vielen mit ADHS verbundenen Fragen suchte am Mittwoch im Festsaal des Bezirkskrankenhauses Wöllershof eine Fachtagung, die von Hans Kiefl, dem Leitenden Oberarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie Weiden, und dem Ärztlichen Direktor Dr. Heribert Fleischmann initiiert worden war. Referenten waren Dr. Rainer Laufkötter vom Bezirksklinikum Regensburg und aus Ottobrunn die niedergelassene Psychotherapeutin und Neurologin Dr. Johanna Krause, seit 1995 deutschlandweit führende Expertin und Verfasserin des Standard-Lehrbuchs "ADHS im Erwachsenenalter".

Kassen zahlen nicht



"Vor zehn Jahren hat sich noch keine verantwortliche Stelle für Erwachsene mit ADHS interessiert. Erst jetzt wird die Erkrankung ernster genommen", stellte Dr. Krause fest. Doch neben aller Ursachen-, Diagnose- und Therapieforschung ist das größte akute Problem für an ADHS erkrankte Erwachsene, dass die medikamentöse Behandlung mit Stimulanzien noch nicht zugelassen ist und daher die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen. So suchten und fanden die Teilnehmer der Tagung mit Hilfe Krauses alternative Behandlungsmethoden, die ebenfalls erfolgversprechend sind, so lange, bis die notwendigen klinischen Langzeitstudien abgeschlossen sein werden.

Wie brennend das Interesse an ADHS ist, mit den Symptomen der motorischen Unruhe, der Labilität, der Unfähigkeit, stabile persönliche Bindungen einzugehen oder das Zeitmanagement in den Griff zu bekommen, bewies das extrem große Interesse an der Fachtagung. Weit mehr als die 300 angemeldeten Teilnehmer aus dem Kreis niedergelassener Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten, Mitarbeiter des Bezirkskrankenhauses Wöllershof und anderer bayerischer Bezirkskrankenhäuser, von Betreuungsstellen und ergänzenden Einrichtungen, Vertreter aus der Jugendarbeit, von Selbsthilfegruppen und betroffene Erwachsene hatten im überfüllten Festsaal Platz genommen.

Bezirksrätin Petra Dettenhöfer kam eher aus persönlichem Interesse an dem hoch aktuellen Thema denn aus Repräsentationsgründen. Auch sie hatte bei dem Experiment zum einleitenden Vortrag Kiefls ("ADHS: Ein Kind wird erwachsen - und was dann?") mitgemacht: Mit einem "Das ist ja Wahnsinn!" quälte auch sie sich mit den übrigen Zuhörern mühsam, mit geschlossenen Augen und dem Stift in der linken Hand durch ein Diktat, das mit seinem Schriftbild dem eines ADHS-Kindes in der Grundschulzeit entsprach.

Das anschließende Gefühl der übergroßen Anstrengung und der massiven Enttäuschung über das kaum lesbare Ergebnis machte allen Anwesenden die Gefühlswelt eines ADHS-Kindes klar, das sich in Depression und Aggression geradezu flüchten muss.

Kreativ und spontan



Über die vielfältige Symptomatik (blaue Flecken, Zerstreutheit), die Komorbidität (Depression, Angst- und Zwangszustände) und Diagnostik von ADHS im Erwachsenenalter sprach Dr. Laufkötter, der sich seit 1998 gezielt mit dem Thema befasst. "Der typische ordentliche Beamte leidet garantiert nicht am ADHS-Syndrom", fasste der Fachmann prägnant zusammen und beleuchtete auch die positiven Eigenschaften eines erwachsenen ADHS-Kranken: grenzenlose Hilfsbereitschaft, Kreativität und Spontaneität.

Diskutiert, hinterfragt und vertieft werden konnten alle Inhalte anschließend in drei Workshops der Referenten. Überraschend dabei war, dass die beiden Spezialisten für ADHS bei Erwachsenen jeweils 50 Teilnehmer begrüßen konnten, der Kinder- und Jugendpsychologe Kiefl jedoch bei rund 100 Interessierten gefragt war.


Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Oberwildenau

Unsere Hände

Kinderhaus verabschiedet sieben Vorschüler
"Unsere Hände sind ein großes Wunder, das ganze Jahr über habt ihr mit euren Händen fleißig gearbeitet. Jetzt danken wir Gott für unsere gesunden Hände", sagte Leiterin Iris Widmann beim Abschlussgottesdienst des Kinderhauses in mehr...
Luhe

Schreibutensilien zum Abschied

15 Vorschulkinder kommen in die Schule - Dank an Kinderhaus-Team
15 Vorschulkinder verabschiedete das Kinderhaus St. Martin mit einem Gottesdienst. Die Eltern waren zahlreich in die Martinskirche gekommen. Rita Gleißner spielte Keyboard, und die Kleinen bereicherten den Gottesdienst mit mehr...
Mantel

Müller für die Jugend

Marktrat legt vor den Ferien letzte Personalien fest
In der letzten Marktratssitzung vor der Sommerpause konstituierte sich auch der Ausschuss für Familie, Senioren und Soziales mit drittem Bürgermeister Richard Kammerer, Johann Gurdan, Christine Härtl, Daniela Fuhrmann und Franz mehr...
Grafenwöhr

"Stadtrat hinters Licht geführt"

Wegfall der Städtebauförderung: Ex-Bürgermeister Helmuth Wächter muss schwere Kritik einstecken
(rgr/mm) Von Skandal" und davon, dass der "Stadtrat hinters Licht geführt wurde", war im Rathaus die Rede. Im öffentlichen Teil der jüngsten Stadtratssitzung musste sich der frühere Bürgermeister Helmuth Wächter (SPD) massive Kritik gefallen lassen. mehr...
Altenstadt

Unentwegt rollten die Kugeln

Stadtmeister im Kegeln ermittelt - "Fiedlbühler Hohlweglauerer" Sieger der Teamwertung
Es ist geschafft. In den vergangenen drei Wochen haben Privatkegler in der Kegelgaststätte "Triff Nix" um den begehrten Stadtmeistertitel gekämpft. Unentwegt rollten die Kugeln. 86 Mannschaften nahmen daran teil und kamen Schub um Schub ihrem Ziel näher. mehr...
Pressath

Hoffen auf den Herbst

Trotz neuen Förderprogramms: Weg zum Breitbandausbau bleibt steinig
Die EU hat das neue Breitband-Förderprogramm des Freistaats genehmigt. Das Programm bietet mehr Geld und deutlich weniger Bürokratie. Doch der Jubel bei den Verantwortlichen in der digitalen Diaspora hält sich in Grenzen. Denn ob und wann alle unterversorgten Gebiete angebunden werden, steht längst nicht fest. mehr...
Neuhaus

Glückwünsche kommen per Post

Gründervater Franz Urlberger (90) gratuliert der DJK Neuhaus - Jugend übernimmt Verantwortung
"Sport und Kirche gehören zusammen", schrieb Franz Urlberger, Gründervater der DJK Neuhaus, in einem Brief und beglückwünschte den Verein zum 60-jährigen Bestehen. Der heute 90-Jährige, damals Oberlehrer in Neuhaus, lebt seit vielen Jahren in Schönau bei Berchtesgaden. mehr...
Floß

Reif für die Verkehrsinsel

Marktrat beauftragt Ingenieurbüro Zwick - Evangelischer Kindergarten: Besserer Brandschutz
Anwohner hatten im Herbst 2013 Alarm geschlagen. Sie waren die Raser in der Plößberger Straße leid und forderten einen Fahrbahnteiler. Auch wenn der Marktrat dieses Problem in den vergangenen Monaten nicht öffentlich diskutiert hatte, ist hinter den Kulissen einiges geschehen. In der Sitzung im Rathaus beschäftigte sich das Gremium mit dem Entwurf einer Verkehrsinsel des Ingenieurbüros Zwick aus Weiden. mehr...
Haselhöhe

Proben zahlen sich aus

Musikschüler präsentieren ihr Können - Stolze Gesichter im Publikum
Die Sonne strahlte mit den Eltern um die Wette, als sie die musikalischen Fähigkeiten ihrer Sprösslinge bestaunten. Nach wochenlangen Proben durften die Schüler der Musikschule King-Size Musics endlich vor Publikum zeigen, was sie gelernt haben. mehr...
Pirk

Nur einmal Wittmann

Rektorin Elisabeth Wittmann verabschiedet Namensvetterin
Wittmann und Wittmann wird es im neuen Schuljahr nicht mehr an der Josef-Faltenbacher-Schule geben. Sekretärin Monika Wittmann verlässt nach 20 Monaten die Mittelschule in Richtung Vohenstrauß. Das ist näher an ihrem Wohnort und mehr...
Neukirchen zu St. Christoph

"Geist der Liebe"

Würdiger Patroziniums- und Kirchweihgottesdienst
Das Sakrament der Firmung ist für Geistlichen Rat Antony Soosai ein Auftrag. "Der Heilige Geist ist unser Beistand und Wegbegleiter, den Jesus uns geschenkt hat", begründete er seine Aussage bei der Feier des Patroziniums und mehr...
Kirchenthumbach

Landkreis soll in ETZ-Beirat gehen

Wunsch der SPD-Fraktion - Zusammenarbeit mit Weidener Stadtrat im Fokus - Sitzung in Kirchenthumbach
Der neue Bürgermeister Jürgen Kürzinger war Gast der SPD-Kreistagsfraktion, die im Sitzungssaal des Rathauses tagte. Fraktionsvorsitzender Günter Stich versicherte dem Rathauschef eine enge Zusammenarbeit. Die Fraktion hatte mehr...
Waldau

Waldauer trotzen dem Regen

Dorffest mit Dämmerschoppen und Bücherbasar trotz Wetterkapriolen ein großer Erfolg
Die Waldauer verstehen zu feiern. Das steht jedenfalls seit Sonntag fest. Den richtigen Riecher für bestes Festwetter bewiesen die Mitglieder des Sportvereins um Vorsitzenden Hans-Werner Anzer für den erstmals ausgerichteten Dämmerschoppen am Vorabend des traditionellen Dorffests um den Pfarrheim-Backofen. mehr...
Pleystein

Donnerwetter beendet Serenade

Aus Angst vor Kurzschluss: "Pleysteiner Bläser" und "Damen Big-Band" müssen aufgeben
"Wolkenbruch trifft Böhmisch und Swing" - das Ende des musikalischen Sonntagnachmittags gab diesmal nicht das Programm, sondern Petrus vor. mehr...
Altenstadt/WN

Stilvoll in den Ruhestand

Grundschule verabschiedet altgediente Lehrer - Künftig kein Konrektor mehr
Schulleiter Klaus Kuschel verabschiedete nicht nur seinen Konrektor Jürgen Zimmermann, sondern weint auch dessen Stelle nach. Denn künftig wird es keinen stellvertretenden Chef mehr geben. Die Schülerzahlen reichen einfach nicht. mehr...
Flossenbürg

Ein Stündchen länger im Garten

Musikanten sorgen mit den "Flossenbürger Klängen" für einen vergnüglichen Feierabend
So macht der Feierabend Spaß. Der Männergesangverein (MGV) hatte unter den Obstbäumen im Rathausgarten zu den "Flossenbürger Klängen" eingeladen. Das Wetter und die angenehmen Temperaturen passten zur guten Atmosphäre. mehr...
Waidhaus

Harmonie auf breiter Front

Serenadenabend schweißte Musiker und Publikum in den höchsten Tönen zusammen
Harmonie zwischen Zuhörern und Aktiven stand beim Serenadenabend mit der "Waidhauser Stubenmusi" an erster Stelle. Ein farbenfrohes und umfangreiches Liedergeheft bot beste Voraussetzungen dafür. mehr...
Mantel/Weiherhammer

Sieger müssen auf Pokale warten

Starker Regenschauer - Rekordbeteiligung bei der 22. Landkreismeisterschaft im Tennis
Eine Rekordbeteiligung verzeichnete die Tennisabteilung der TSG bei der 22. Landkreismeisterschaft der Jugend um den Sparkassen-Cup auf der Fritz-Götz-Anlage. 119 Spieler aus 14 Vereinen kämpften um Spiel, Satz und Sieg. Erstmals gab es in Zusammenarbeit mit der TG Neunkirchen eine Masterwertung. mehr...
Zum Artikel: "Preußens Gloria" und der "Bayerische Feldjägermarsch"
Grafenwöhr

"Preußens Gloria" und der "Bayerische Feldjägermarsch"

Feuerwehr-Spielmannszug begeistert mit "Historischer Serenade" im Stadtpark
Wie oft haben die Musiker des Spielmannszuges schon Ständchen für einzelne Geburtstagsjubilare in den besten Jahren gespielt? Diesmal durften sich alle Grafenwöhrer über einen großen Auftritt für die Allgemeinheit freuen. Mehrere Hundert Zuhörer lauschten der "Historischen Serenade" im Stadtpark. mehr...
Eslarn

Mit spitzen Pfeilen

Dartfreunde fiebern ihrem großen Turnier entgegen
Die Dartfreunde bereiten sich auf ihr Jubiläum vor. Der sportliche Wettbewerb zum 15-jährigen Bestehen unter der Gesamtleitung von Peter Ritter startet am 23. August im "Breiersaal". Das Turnier eröffnen ab 13 Uhr die B- und mehr...

Show für Zuschauer: "Mein Mann kann"

Pfadfinder feiern am Sonntag Neuhauser Brunnenfest
Neuhaus. (mlb) "Eigentlich gibt es nix, was es nicht gibt!", prahlt Thomas Neugirg schmunzelnd im Vorfeld des Brunnenfests der Pfadfinder, das am Sonntag, 3. August, zum 23. Mal auf dem Marktplatz steigt. So ganz mehr...
Windischeschenbach

Ein Hoch auf "Waldi"

Stadtrat Waldemar Hampl feiert 70. Geburtstag
Waldemar Hampl feierte am Samstag 70. Geburtstag. In der Dr.-Wilhelm-Högner-Straße ging es hoch her. Zahlreiche Gratulanten klopften an, um dem Jubilar Glück- und Segenswünsche zu übermitteln. Bürgermeister Karlheinz Budnik mehr...
Mantel

Mit "weiträumiger Trassenführung"

Manteler Markträte hören aktuelle Pläne zur geplanten Ortsumgehung - Lärmbelastung geringhalten
In der letzten Sitzung des Marktgemeinderats vor der Sommerpause informierte Matthias Kreuz vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach über die geplante Ortsumgehung. Denkbar sei nur eine südliche Trasse. Die bevorzugte Variante mehr...
Waldthurn

Schwer beeindruckt

Waldthurner Viertklässler im Druckzentrum
Auch für Grundschüler gibt es ein Projekt "Zeitung macht Schule": In zwei je dreiwöchigen Projektphasen lesen jährlich 50 dritte und vierte Klassen im Unterricht unsere Zeitung. Dazu gibt es altersgerechtes Arbeitsmaterial. Das mehr...
Eschenbach

Eschenbach feiert den Regen weg

Bürgerfest bietet kulinarische Genüsse, bunte Unterhaltung und Wiedersehensfreuden
Die Einwohner der Rußweiherstadt sind nicht wasserscheu: Ein Regenschauer und wiederholt Nieselregen störten beim Bürgerfest ihre gute Laune nicht. Großflächige Überdachungen und Schirme sicherten den Besuchern trockene Plätze. Die Feierlaune setzte bereits nach dem Gottesdienst am Vormittag ein. Den musikalischen Frühschoppen, der darauf folgte, dehnte die Stadtkapelle - noch bei Sonnenschein - bis 14 Uhr aus. mehr...
Grafenwöhr/Kirchenthumbach

So spannend wie ein Krimi

Schüler schreiben "Meine Erlebnisse mit Feuerwehr und Polizei" - Landkreis gibt Sammelband heraus
Das ist etwas Außergewöhnliches: Polizei- und Feuerwehrgeschichten von Kindern - spannend und lebendig erzählt. Der Landkreis Neustadt/WN hat diese in einem eigenen Geheft zusammengefasst und präsentiert sie unter dem Titel "Meine Erlebnisse mit Feuerwehr und Polizei" - einmalig in Bayern mehr...
Pleystein

Echte Seilschaften

CSU sorgt für schweißtreibenden Start in das Kinderferienprogramm
Für rund 60 Kinder wurde am Freitagnachmittag der Zimmerplatz zur großen Spielwiese. Die Ortsverbände von CSU, Frauen-Union und Junger Union hatten zum vorzeitigen Start des Kinderferienprogramms eingeladen. mehr...
Floß

"Ihr seid gefragte Leute"

Markt zeichnet erfolgreiche Schulabsolventen aus - Konstanze Kreisel beeindruckt mit 1,2
Nicht nur die Eltern, sondern auch der Markt ist stolz auf die tollen Leistungen der Schüler. Bürgermeister Günter Stich ehrte in der Sitzung im Rathaus die besten Absolventen 2014 mit einem Gutschein. Einen besonders guten Notendurchschnitt erzielte die Abiturienten Konstanze Kreisel mit 1,2. mehr...
Tännesberg

Mit Herz, Hand und Verstand

Rektorin Christine Schneider verabschiedet - "Ich war gerne hier" - Neue Aufgabe in Winklarn
Die Schüler rückten unruhig hin und her, die Ehrengäste waren schon da, als einer von der Schulspielgruppe fragte: "Wos is denn heit lous?" Die Antwort darauf gab es wenig später: "Wir wünschen dir heut' alles Gute", leitete der Schulchor unter Führung von Sonja Schmid-Herdegen die Feierstunde zur Verabschiedung von Rektorin Christine Schneider ein. mehr...
Roggenstein

Glückliche Kinder

Feierlicher Abschlussgottesdienst in Roggenstein
"Hab' ich Glück gehabt! Ich war mit dabei!" Unter diesem Motto feierten die Kindergartenkinder der städtischen Einrichtung Anton Ferazin in der St. Erhard Kirche mit Pfarrer Gerhard Schmidt ihren Abschlussgottesdienst. Für acht mehr...
Etzenricht

Andacht und Pizza

Festessen nach einem Jahr Kindergottesdienst
In zwei- oder dreiwöchigem Rhythmus treffen sich Mädchen und Buben samstags zum evangelischen Kindergottesdienst. Unter der Regie von Bettina Ermer, Anja Heiß und Ellen Feige bietet das KiGo-Team in 90 Minuten eine Balance aus mehr...
Anzeige
Profis vor Ort
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Vorteilscard
  • Ausbildung Oberpfalz
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Vorteilscard
  • Ausbildung Oberpfalz
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Vorteilscard
  • Ausbildung Oberpfalz
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Vorteilscard
  • Ausbildung Oberpfalz
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Vorteilscard
  • Ausbildung Oberpfalz
Image Map