Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Kontakt

Die letzten Wortmeldungen: Kommentare der letzten Tage.

Meinungsforum

    Eric Boule  |  25.03.2015, 17:38

    "Gold-Standard" soll TTIP aufwerten

    Es fehlt die ausreichende Information,deshalb koennen Aussenstehende sich keine Meinung formen.Bewusst wird Information zurueckgehalten um am Ende der Verhandlungen schnell unterzeichnen zu koenen.
    Freihandelsvertrag mit US ist naechste Waffe die auf EU angesetzt wird+EUParlamente machtlos macht,siehe trade deal=full-frontal assault on democracy.guardian.co.uk 5/11/2013+13/1/2015 v GeorgeMonbiot.Vorteile werden weit ueberschaetzt,Nachteile verharmlost.Wichtige wirtschaftliche+privatschutzende EUGesetze werden ausser Kraft gesetzt.Multinationals koennen sogar den Staat verklagen,wie jetzt Vattenfall in Deutschland+Philip Morris i/d EU.Anklagen finden statt vor einem SpezialGericht nicht zugaenglich fuer normale Buerger,ohne Rivisionsmoeglichkeiten.EU wird total USGrosskonzernen+USWallstreetbanken ausgeliefert.Besonders DE wird m 90%seines Exports getroffen weil USauflagen darauf beruecksichtigt werden muessen.Verhandlungen sind im Geheim praktisch nur m Beratung v Grosskonzernen,Kritik ist nicht erlaubt.Verhandlungsdauer ist so lange weil soviele EUgesetze veraendert werden muessen.Deshalb muesste bevor Unterzeichnung 2 Bedingungen erfuellt werden:
    1. USA muessten eine Erklaerung unterzeichnen fuer das freie Internet
    2. Eine Liste m EU-Gesetzesaenderungen muss herausgegeben werden,wobei man mindestens 6 Monate Zeit bekommt um Einspruch zuerheben

    Eric Boule  |  25.03.2015, 17:35

    Gefechte im Donbass

    Alle Tote,Verwuestungen+Kaempfe sind im Osten der Ukraine,es handelt sich seitens Kiev nur um einen offensiven Krieg,weil Kiev preferiert Krieg statt Verhandlungen mit zurecht veraengstigten Buergern in der OstUkraine.Diese Bueger sehen das hunderttausende Russen i/d Balt Staaten vor 23 Jahren uebernacht ihre Buergerrechte verloren,nicht mehr waehlen konnten und Zweitrangsbuerger wurden,statenlos.Sie nennen sichselbst die Neger von Europa und seit 2004 von der EU.Das russ politische Parteien i/d Moldau jetzt auch auf einmal nicht mehr waehlen duerfen+Kiev nur die Armee schickt statt verhandeln zu wollen.CIA+FBI+Nato hetzen ultrarechte Elemente in KievUkraine auf,die Rechnung wird bezahlt von der EU.Wenn die EU keine schnelle Loesung findet,kommen in viele Ostblocklaender Revolutionen,besonders wenn die EU weiter stagniert und die Arbeitslosigkeit in vielen OstblockLaendern so hoch bleibt.USA+EU spielen mit Feuer das nur mit Atombomben enden kann im Herzen Europas.Unvorstellbar

    Georg jun. Salomon  |  25.03.2015, 10:40

    Gut genug für 30-Meter-Pass

    Lieber Herr Haas,
    sehen Sie es doch einfach ein. Dieser Platz ist eben nicht mehr zeitgemäß und Bayernliga-ünwürdig. Erkundigen Sie sich mal wie heutzutage Fussballplätze angelegt werden mit entsprechendem Untergrund usw. Sicher, Sie können am wenigsten dafür und machen das Beste aus Ihren Möglichkeiten. Vielleicht hätte man früher anstatt in qualitativ mäßige Beine besser in ein anständiges Spielfeld investieren sollen. Man hat doch bei den wenigen Flachpässen gesehen wie der Ball holperte und die Spieler Probleme bei der Ballannahme hatten. In der Gegenwart bei dem schnelleren Spiel hat man halt nicht mehr die Zeit um in aller Ruhe einen Ball anzunehmen. Einziges Mittel sind eben dann lange Bälle.

    Helmut Höcht  |  18.03.2015, 17:44

    Galionsfigur für den Notfall

    Eine tolle Idee, dass unser all bekannter und sehr beliebter Feuerwehr-Kommandant Norbert Neugirg für die Notfallnummer wirbt: Sein Gesicht prägt sich sicher so stark ein wie die 112. Aber: Nicht dass der Schuss mit der Komiker- Besetzung künftig nach hinten, sprich in die Gegenrichtung losgeht! Nicht dass künftig noch mehr Ulknudeln diese Nummer als Spaßkontaktnummer verstehen und aus Jux und Sauferei meinen, damit mal den Kommandanten an die Strippe zu bekommen. Damit die Missbrauchszahlen - ohnehin in der Presse kürzlich als viel zu hoch gemeldet - nicht noch weiter nach oben schneller mit diesem exzellenten Bekanntheitsgrad, würde ich zu einem etwas grimmigeren Gesicht Norberts (ist dann immer noch komisch und einladend genug) mir viel besser diese Umkehrung seines Reimes als geeigneter und lebensrettender vorstellen:
    UNFALL, BRAND, KUMMER UND SCHMERZ?
    IM NOTFALL WÄHL NUR DIESE NUMMER - ABER NIE ZUM SCHERZ!
    In schulmeisterlicher Anlehnung an: Quäle nie...., denn es fühlt wie du den Schmerz!
    Vergisst du nie im Leben!!!

    Erich Hannak  |  16.03.2015, 10:03

    Das griechische Theater kostet Zeit und Nerven

    Der Schlussatz des Kommentars: "Die griechische Bevölkerung muss jedoch tatenlos zusehen, wie ihre neuen Hoffnungsträger den Karren an die Wand fahren" bewegt mich hier zu schreiben.
    Waren es nicht die Vorgängerregierungen, die über all die Jahre hinweg Greichenland gegen die Wand gefahren haben? Die waren so geschätzt bei unserer Regierung, dass man sie sogar im Wahlkampf unterstützt hat. Seit wann ist Greichenland denn überschuldet? Was hat denn die Troika bei den VorgängerRegierungen durchgesetzt, beim Thema Steuerbetrug der besonders Reichen? Man erwartet von der neuen griechischen Regierung Lösungen. Die ist aber erst solange an der Macht, wie man in Deutschland für Koalitionsverhandlungen braucht. Das ist nicht fair! .

    Wolfgang Wessely  |  15.03.2015, 13:01

    Unter uns

    Danke für diesen Kommentar - ist eigentlich alles erwähnt! Einige Frustrierte aus der "Amberger-Facebook-Gruppe" würden aber bestimmt noch was ergänzen können ;-)

Heiß und hart: unsere Leser/innen sagen ihre Meinung.

Weitere Beiträge