Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Kontakt

Die letzten Wortmeldungen: Kommentare der letzten Tage.

Meinungsforum

    Gerald Schmid  |  19.10.2014, 16:44

    Söder: Maut-Behörde nach Ostbayern

    Was steckt hinter der Maut, ist das nicht ein erster Schritt zur Privatisierung "unserer" Straßen? Sogar der Bundesrechnungshof hat unlängst klargestellt, dass der Erhalt der Straßeninfrastrukur, nachdem privatisiert wurde, für den Bürger/Steuerzahler teurer wird.

    Will man uns jetzt das Ganze mit einer Behörde schmackhaft machen? Wo sollen eigentlich die Beamten herkommen, wo man es nicht einmal schafft, unsere Schulen und Finanzämter mit ausreichend Personal auszustatten. Abgesehen davon benötigt auch das Tirschenreuther Landratsamt noch Personal; da wird hoffentlich keiner auf die Idee kommen, dies über die Maut finanzieren zu wollen.

    Manfred Striegl  |  18.10.2014, 08:27

    Söder: Maut-Behörde nach Ostbayern

    Habe ich hier was verpasst?! Gebäude wollen gebaut werden, Riesenchancen zeichnen sich ab - was für ein Schmarrn ist das denn?

    Bayern drückt gegen den Willen aller Koalitionspartner die Straßenabgabe (Ausländer-Maut ist ja nach dem Wahlkampf ein "Bäh-Wort" geworden) und nun fordert Söder, eine mögliche Behörde solle nach Ostbayern kommen?! Was für ein WITZ ist das denn??
    Ach nein, er hat ja nur einen Brief geschrieben, na ja, DAS wird bestimmt bei Dobrinth ziehen.
    Aber offensichtlich Grund für jeden Provinzpolitiker mit der Zerteilung des Bärens zu beginnen. Ganz großes Kino.

    Dorothea Zwölfer  |  17.10.2014, 12:04

    Themen des Tages

    ich finde es schade, wenn Überschriften nicht dem entsprechen, was ich im Vortrag im Bildungswerk sagte: Ich war und bin schon immer eine Frau gewesen - d.h. ich gleiche meinen Körper an mein Gehirngeschlecht an. Klar hat es lange gedauert, bis diese Zeit der Bewusstwerdung abgeschlossen war, aber es stimmt einfach nicht, dass ein "Mann" zur "Frau" wird, sondern es geht um einen Prozess des "werdens derjenigen Person, die man schon immer war".
    Insofern "wird nicht der Herr Pfarrer" zur "Frau", sondern "wird die Pfarrerin, die sie schon lange war...".
    ***
    Nebenbei: Ich bin immer noch Pfarrerin und habe alle Rechte und Pflichten wie jede andere Kollegin auch.
    ***
    Beim "Hintergrund" (in: "Der neue Tag", 10.10.2014) gibt es zwei kritikwürdige Aussagen:
    - Prof. Dr. Klotz mache auf dem OP-Tisch "Männer zur Frau" und
    - der Begriff "Geschlechtsidentitätsstörung.
    **
    Sicherlich ist für viele transsexuelle Menschen die operative Angleichung des Genitalgeschlechts ein Segen, aber es gibt durchaus auch immer wieder welche, die danach alles rückgängig machen wollen. Grund dafür ist, dass das entscheidende Merkmal des Geschlechts nicht das Genitalgeschlecht, sondern das Hirngeschlecht ist. Wenn transsexuelle Menschen sich nicht absolut sicher sind, dass ihr Hirngeschlecht weiblich ist, sollten sie auf keinen Fall eine operative Angleichung vornehmen lassen. Diese innere Sicherheit wird auch durch die bisherige Praxis von Fristenregelungen, Alltagstest, Gutachten usw... nicht erreicht, deshalb macht sie wenig Sinn. Um es auf den Punkt zu bringen: Entweder ist man vom Hirngeschlecht mehr oder weniger intensiv weiblich veranlagt, dann ist eine genitalangleichende Operation eine Angleichung des Genitals an das Gehirn - oder man ist es nicht und wacht nach einer Operation in einem schlimmeren Zustand als vorher auf - und leider gab es erst vor kurzem wieder einen Suizid...
    ***
    "Geschlechtsidentitätsstörung": Dazu mehr in meinem Blog.

    Eric Boule  |  04.10.2014, 08:09

    USA nehmen Terrormiliz in Syrien unter Beschuss

    Westwelt erntet Fruechte ihrer unverantwortlichen Syrienpolitik
    Fuer den Syrienkrieg wurden viele Aufstaendische vom Westen trainiert,bewaffnet,finanziert,unterstuetzt mit Sanktionen gegen das legitime SyrienAssadRegime,mit Patriotraketen i/d Tuerkei beschuetzt.Viele Isiskaempfer tragen noch ihre schutzsicheren Westen ,geschenkt v Westerwelle.Jetzt hat Gruppe ISIS die
    Ueberhand bekommen,nachdem viele Aufstaendische anderer Gruppen+europaeische Freiwillige ihr zugeflossen waren.Jetzt wird Terror verbreitet ueber mehrere NahOstLaender.Europa kommt spaeter dran.Der Syrienplan in USA entworfen,ueber Nato an die EU-NatoMinister verordnet,kostet EU viele Milliarden von Euros,bringt umheimlich viel Leid+Menschenrechtsverletzungen in den betroffenen Laendern.Der EU-NobelFriedenspreis sollte zurueckgefordert werden+die EU-NatoMinister sofort entlassen.Nato in eine EU-Organisation veraendert,ohne Agressors wie USA,m.a.W. den Brandstifter ausschalten dann gibt es auch keine Braende mehr

    Eric Boule  |  04.10.2014, 08:06

    Nationaler Kraftakt

    Ursache der Odyssee v Fluechtlingen nach Europa=die verwerfliche NatoPolitik.Es sind nicht nur WirtschaftsFluechtlinge welche nach Europa kommen.Wenn man betrachtet dass Natolaender m ihren Kriegen+schmutzige Politik schon ueber 20 mio Opfer verursacht haben im NahOst an Toten,Verwundeten,Fluechtlingen+viele Laender+Regionen verwuestet haben,dann=es ein Wunder das sowenige Fluechtlinge EUGrenzen stuermen.Auch Hunger=ein wichtiger Grund,BioOel+landwirtschaftliche EUPolitik haben Hunderte Milionen v Menschen inden Hunger getrieben,davon viele unweit v Europa.Das EU sich so abschottet v dem Elend das v ihr verursacht wurde=sehr heuchlerisch+wurde auch v PapstFranziskus als sehr niedriger Moral angemahnt.Fuer diese Politik bekam EU 2012 den NobelFriedensPreis der seit Obama nur noch den Wert eines KarnavalOrdens hat.Hoechste Zeit die Nato in eine EUOrganisation zu aendern um von den,Desaster bringenden, Kriegstreibern wie USA loszukommen+alle EU-NatoMinister zu entlassen die drin zugestimmt haben diese Katastrofen zu verursachen

    Eric Boule  |  04.10.2014, 08:04

    Obama sagt islamischen "Killern" den Kampf an

    Westwelt erntet Fruechte ihrer unverantwortlichen Syrienpolitik
    Fuer den Syrienkrieg wurden viele Aufstaendische vom Westen trainiert,bewaffnet,finanziert,unterstuetzt mit Sanktionen gegen das legitime SyrienAssadRegime,mit Patriotraketen i/d Tuerkei beschuetzt.Viele Isiskaempfer tragen noch ihre schutzsicheren Westen ,geschenkt v Westerwelle.Jetzt hat Gruppe ISIS die
    Ueberhand bekommen,nachdem viele Aufstaendische anderer Gruppen+europaeische Freiwillige ihr zugeflossen waren.Jetzt wird Terror verbreitet ueber mehrere NahOstLaender.Europa kommt spaeter dran.Der Syrienplan in USA entworfen,ueber Nato an die EU-NatoMinister verordnet,kostet EU viele Milliarden von Euros,bringt umheimlich viel Leid+Menschenrechtsverletzungen in den betroffenen Laendern.Der EU-NobelFriedenspreis sollte zurueckgefordert werden+die EU-NatoMinister sofort entlassen.Nato in eine EU-Organisation veraendert,ohne Agressors wie USA,m.a.W. den Brandstifter ausschalten dann gibt es auch keine Braende mehr

Heiß und hart: unsere Leser/innen sagen ihre Meinung.

Weitere Beiträge