Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Ratgeber > Verbraucher > Von Rente bis Schulgeld
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
Von  |  18.04.2012  | Netzcode: 3212189  |  654 Mal gelesen.
Berlin

Von Rente bis Schulgeld

Welche Sonderausgaben teilweise von der Steuer abgesetzt werden können

mag18verbrsteuernbild.jpg
Kinderbetreuung kostet Geld. Was er aber in die Erziehung und Bildung der eigenen Kinder steckt, kann der Steuerzahler auch teils als Sonderausgabe geltend machen. Bild:dpa
Was habe ich umgesetzt? Wie hoch waren meine Ausgaben? Welche Posten kann ich absetzen? Das Erstellen der Einkommensteuererklärung ist eine komplizierte und mühselige Pflichtaufgabe, die viele an Dritte abgeben - sei es an den Steuerberater oder einen Lohnsteuerhilfeverein. Wer sie selbst macht, muss einiges beachten. Keinesfalls versäumen sollte man, die sogenannten Sonderausgaben geltend zu machen.

Versorgung im Alter



"Unter Sonderausgaben versteht man private Aufwendungen, die nicht mit dem Erwerb von Einkünften verbunden sind und per Gesetz in gewissem Umfang von der Steuer abgesetzt werden können", erläutert Erich Nöll vom Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine. Diese Ausgaben können teils unbeschränkt, teils im Rahmen von gestaffelten Höchstbeträgen oder bis zu einem festen Höchstbetrag veranschlagt werden. Sie sind in verschiedene Kategorien unterteilbar: "Den größten Posten bilden die Vorsorgeaufwendungen. Dazu gehören beispielsweise Beiträge zur Basisversorgung im Alter", erklärt Nöll. Gemeint sind etwa Aufwendungen zu gesetzlichen und privaten Rentenversicherungen, landwirtschaftlichen Alterskassen oder berufsständischen Versorgungseinrichtungen. Laut dem Alterseinkünftegesetz steige der absetzbare Anteil dieser Aufwendungen seit 2005 jedes Jahr um 2 Prozent, erklärt Anita Käding vom Bund der Steuerzahler. Ausgehend von 60 Prozent im ersten Steuerjahr können für 2011 somit 72 Prozent der geleisteten Beiträge angesetzt werden. Wobei eine Höchstsumme von 14 400 Euro pro Person beziehungsweise 28 800 Euro für gemeinsam veranlagte Eheleute gilt. Doch nicht nur das, was der Steuerzahler fürs Alter weglegt, kann er geltend machen, sondern auch, was er ansonsten in seine Vorsorge steckt.

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3

Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!