Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Sport > Sport aus aller Welt > Es gärt am Wasserwerk
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
Von (mr)  |  16.09.2011  | Netzcode: 2964837  |  711 Mal gelesen.
Weiden

Es gärt am Wasserwerk

BOL: SpVgg 2010 spielfrei, aber Vilzing hallt noch nach - Einiges rätselhaft für Haas

Weiden. (mr) Die SpVgg Weiden 2010 (3. Platz/9 Spiele/ 16 Punkte) ist in der Bezirksoberliga am Wochenende spielfrei - ruhig wird es am Wasserwerk dennoch nicht zugehen. Die Leistung beim 1:2 am Mittwoch in Vilzing ist immer noch Thema. "Da muss man drüber reden", erklärte Vorsitzender Kurt Haas am Donnerstag vielsagend.

Der Chef der neuen SpVgg 2010 weilt derzeit in Österreich. Er habe das Spiel nicht gesehen, deswegen sei er ein bisschen vorsichtig, aber zwischen den Zeilen des Spielberichts konnte er einiges entnehmen. "Der Wille war zwar da, aber nicht das Vermögen." Dabei hält er die Truppe für sehr talentiert. "Die Burschen können Fußball spielen." Ihm sei ein Rätsel, dass sie es vor allem auswärts nicht zeigen. Ihm fehle auch das richtige taktische Konzept.

Am Wochenanfang steht wieder eine turnusmäßige Sitzung mit Vorstand und sportlicher Leitung an. Gut möglich, dass dann auch Trainer Andreas Schumacher die weiteren Planungen erläutern soll. Schon vor etwa zwei Woche gab es ein solches Gespräch: "Wir waren damals deutlich in der Ansprache", betont Haas, der auch Wert darauf legt, dass es keine Schnellschüsse geben wird - in welchen Punkten auch immer. Er müsse sich auch erst mit der sportlichen Leitung besprechen.

Klar sei aber, so der Vorsitzende weiter, dass der junge Verein unbedingt sportliche Erfolge für seine Entwicklung brauche. "Da muss die Mannschaft jetzt auch mal Kontinuität zeigen." Auch auswärts so auftreten, wie sie es zu Hause mache.

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3

Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!
Zum Artikel: wm2014
Zum Artikel: "Ein silberfarbener Laufsteg"
Hockenheim

"Ein silberfarbener Laufsteg"

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Rosberg und Hamilton geht in Ungarn in die nächste Runde
Im WM-Thriller zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton ist kein Spannungsabfall in Sicht. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff rechnet bis zum letzten Grand Prix dieser Formel-1-Saison mit einem hauchdünnen Titelduell. mehr...
Zum Artikel: Historischer Triumph
Kasan

Historischer Triumph

Deutsches Säbel-Team erstmals Weltmeister - Finalsieg gegen Südkorea
Nach dem historischen Fecht-Moment tanzten sie auf der Planche, brüllten ihre Freude durch die Halle. mehr...
Zum Artikel: "Es geht ohne mich"
München

"Es geht ohne mich"

Philipp Lahm äußert sich zu seinem Rücktritt
Philipp Lahm hat seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft damit begründet, dem Team nach zehn Jahren nicht mehr entscheidend weiterhelfen zu können. "Meine Rolle, mein Wirken sind ausgereizt", wurde der 30 mehr...
Zum Artikel: "Ich hätte den Sieg verdient"

"Ich hätte den Sieg verdient"

Zuversicht bei Tour-Regent Vincenzo Nibali
Lignan-sur-Orb. (dpa) Es herrschte große Betriebsamkeit beim Astana-Team. Ein derartiges Medienaufkommen wie am zweiten Ruhetag im feinen Chateau de Lignan war in der Vergangenheit nie ein gutes Zeichen beim kasachischen mehr...
Zum Artikel: Wahl fällt auf James Rodríguez
Madrid

Wahl fällt auf James Rodríguez

Kolumbianer erzielt das schönste WM-Tor - Mario Götzes Treffer auf Rang vier
Kurz vor seinem wahrscheinlichen Wechsel zu Real Madrid ist der Kolumbianer James Rodríguez für das schönste WM-Tor in Brasilien geehrt worden. Der WM-Torschützenkönig traf im Achtelfinale gegen Uruguay (2:0) mit einem mehr...
Rio de Janeiro

Zweite Chance für Carlos Dunga?

Ex-Stuttgarter offensichtlich der Top-Favorit für den Job als Nationaltrainer von Brasilien
Carlos Dunga bekommt bei der Seleção womöglich eine zweite Chance. Vier Jahre nach seiner gescheiterten ersten Amtszeit könnte der ehemalige Bundesliga-Profi und Weltmeister-Kapitän von 1994 am Dienstag in Rio de Janeiro wieder als Nationaltrainer von Brasilien vorgestellt werden. Laut dem Radiosender Jovem Pan hat der 50-Jährige einen entsprechenden Vertrag bereits unterschrieben. mehr...
Zum Artikel: Ein-Mann-Show von Nibali
Nimes

Ein-Mann-Show von Nibali

Kaum Aufregung bei der Tour in den Bergen - Greipel verpasst Etappensieg
Die Kletterpartie in den Alpen glich einer höhepunktarmen Ein-Mann-Show des Tour-Spitzenreiters Vincenzo Nibali, die Rückkehr auf flaches Terrain war an Dramatik kaum zu überbieten. Ein deutsches Happy End blieb auf der 15. Etappe der 101. Tour de France am Sonntag aber aus. mehr...
Zum Artikel: Krönung der Traumwoche
Hockenheim

Krönung der Traumwoche

Nico Rosberg rast in Hockenheim zum Sieg - Lewis Dritter - Vettel verpasst Podestplätze knapp
Nico Rosberg hat seine persönlichen Traumtage mit seinem ersten Formel-1-Sieg beim Heimrennen in Deutschland gekrönt. Der 29 Jahre alte Mercedes-Pilot ließ der Konkurrenz am Sonntag auf dem Hockenheimring keine Chance. mehr...
Zum Artikel: Riesige Erwartungen an Reindl
Frankfurt/Main

Riesige Erwartungen an Reindl

Eishockey: Neuer DEB-Präsident legt Messlatte hoch - Viele Altlasten nach Harnos-Rückzug
Schon in den ersten Minuten seiner Amtszeit hat sich der neue DEB-Präsident Franz Reindl haushohe Ziele gesteckt. Trotz der jüngsten sportlichen Talfahrt und der wirtschaftlichen Probleme des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) soll das Nationalteam spätestens in zwölf Jahren dauerhaft um WM-Medaillen spielen. mehr...
Zum Artikel: Timo Bracht dominiert in Roth
Roth

Timo Bracht dominiert in Roth

Triathlon: Im Endspurt Nils Frommhold noch klar abgehängt - Mirinda Carfrae schnellste Frau
Der deutsche Lokalmatador Timo Bracht und Mirinda Carfrae aus Australien haben die Triathlon-Challenge in Roth gewonnen. Bracht siegte bei der Traditionsveranstaltung am Sonntag in 7:56:00 Stunden vor dem Potsdamer Nils Frommhold (+4:39), der das Rennen bis elf Kilometer vor Schluss anführte. Rang drei belegte Mitfavorit Eneko Llanos aus Spanien (+13:29). mehr...
Essen

Arrivierte müssen es richten

Keine neuen Erkenntnisse für den Schwimm-Bundestrainer in Sachen EM-Kader
Vier Wochen vor dem ersten Startsignal der Schwimm-EM ist Chef-Bundestrainer Henning Lambertz so schlau wie zuvor: Die wenigen Arrivierten müssen es im Berliner Velodrom richten. Für die vom DOSB erwarteten sechs bis acht mehr...
Zum Artikel: Barthels Turniersieg
Båstad

Barthels Turniersieg

Dritter WTA-Triumph für die Neumünsteranerin
Mit ihrem dritten WTA-Turniersieg hat Mona Barthel ihre erfolgreiche Woche im schwedischen Båstad beendet. Die 24-Jährige gewann am Sonntag im Endspiel 6:3, 7:6 (7:3) gegen die Südafrikanerin Chanelle Scheepers. Nach 1:39 mehr...
Image Map
Zum Artikel: Sport Schraml Weiden
Zum Artikel: Nur Plädoyers für Jogi
Berlin

Nur Plädoyers für Jogi

Bundestrainer ziert sich, aber das Weitermachen bis 2016 scheint gesichert
Der Weltmeister-Coach ziert sich noch etwas, doch für die deutschen Fußball-Bosse gibt es keinerlei Zweifel mehr: Joachim Löw wird auch nach dem umjubelten WM-Triumph weiter als Bundestrainer arbeiten. mehr...
Zum Artikel: Ribéry greift wieder an
München

Ribéry greift wieder an

Lange verletzter Franzose wieder im Training des FC Bayern
Während sich sieben seiner Teamkollegen in Berlin als Weltmeister feiern ließen, hat für Franck Ribéry die schweißtreibende Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga begonnen. mehr...
Zum Artikel: "Die ersten Tage waren brutal"
Amberg/Besancon

"Die ersten Tage waren brutal"

Interview mit dem Haselmühler Radprofi Andreas Schillinger nach zehn Etappen der Tour de France
Andreas Schillinger aus Haselmühl (Landkreis Amberg-Sulzbach) ist der einzige Radprofi aus der Oberpfalz, der an der Tour de France teilnimmt. Nach dem Giro d'Italia 2012 das zweite bedeutende Rennen seiner Laufbahn, von dem er mehr...
Zum Artikel: Wer rettet die Brasilianer?
Rio de Janeiro

Wer rettet die Brasilianer?

Nach dem Rücktritt Scolaris auch ein ausländischer Trainer möglich
Nach der überfälligen Trennung vom gescheiterten Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari geht bei Gastgeber Brasilien die Aufarbeitung der sportlich desaströsen Fußball-WM weiter. Doch bei der Suche nach einem neuen Führungskopf tun mehr...
Zum Artikel: "Goldener Ball" nichts wert
Rio de Janeiro

"Goldener Ball" nichts wert

Lionel Messi nach Final-Pleite bedient - Weltweite Kritik an Auszeichnung
Nach seiner Rückkehr in die Heimat guckte Lionel Messi noch immer so leer und enttäuscht zu Boden wie einen Abend zuvor im legendären Maracanã. Den "Goldenen Ball" hätte Argentiniens Superstar dort am liebsten in den nächsten Mülleimer gepfeffert. mehr...

Ruhe am Ball in Drucksituationen

Neuer Jahn-Trainer Alexander Schmidt: "Das Training muss schwerer sein als das Spiel" - Taktische Flexibilität als Grundpfeiler
Regensburg. Der schwäbische Löwe kommt ein wenig zu spät - es hat Rums gemacht: "Der ist mir einfach hinten drauf gefahren." Aus der Ruhe bringt ihn der kleine Auffahrunfall nicht. Das ist gut so, denn Alexander Schmidt mehr...
Zum Artikel: Tour-Aus für Contador
La Planche des Belles Filles

Tour-Aus für Contador

Schienbeinbruch nach Sturz in Straßengraben - Nibali stürmt zu Gelb
Für Alberto Contador enden die Tour-Träume im Straßengraben, für Tony Martin scheinen die menschlichen Grenzen fast außer Kraft gesetzt zu sein. Auf einer spektakulären Etappe durch die verregneten Vogesen nach La Planche des Belles Filles hat die 101. Frankreich-Rundfahrt ihren nächsten Hauptdarsteller auf tragische Weise verloren. mehr...
Rio de Janeiro

Weltweite Verehrung

Welle der Begeisterung für die deutschen WM-Helden
"Deutschland regiert wieder die Fußball-Welt." Nach dem Meisterwerk von Maracanã sind der "Goldenen Generation" von "4-Sterne-Koch" Joachim Löw weltweit Sympathie und Verehrung entgegengebracht worden. "Sie waren die besten Botschafter für Deutschland", lobte Franz Beckenbauer, 1974 als Spieler und 1990 als Teamchef ebenfalls Weltmeister. mehr...
Zum Artikel: WM-Krone für Joachim Löw
Rio de Janeiro

WM-Krone für Joachim Löw

Bundestrainer nach dem umjubelten WM-Finalsieg eher zurückhaltend - "Das war fällig"
Beim Feiern im Stadion blieb Joachim Löw noch zurückhaltend. Nur ein paar Mal ballte er seine Hände kurz zur Faust und bedankte sich auf dem Rasen des Maracanã bei allen Spielerfrauen für ihre Unterstützung. "Der Bundestrainer hat den Titel auch sehr verdient. Es war auch nicht einfach für ihn", erklärte Anführer Bastian Schweinsteiger nach dem umjubelten WM-Finalsieg gegen Argentinien. mehr...
Zum Artikel: Alle warten auf das Wort von Kroos
München

Alle warten auf das Wort von Kroos

Spanische Nachrichtenagentur meldet Wechsel zu Real Madrid - Khedira bei Arsenal im Gespräch
Hat sich Toni Kroos etwa verplappert? Noch in der Nacht des famosen WM-Triumphs soll der Fußball-Nationalspieler seinen schon seit längerem erwarteten Wechsel vom FC Bayern zu Real Madrid bestätigt haben. Das zumindest mehr...
Zum Artikel: Große Party in Berlin geplant
Berlin

Große Party in Berlin geplant

DFB-Team heute erstmals als Weltmeister vor dem Brandenburger Tor
Keine Verschnaufpause für die deutschen Fußballfans: Nach dem Sieg im WM-Finale feierten Zehntausende bundesweit bis in den frühen Montagmorgen den vierten Weltmeister-Stern - und am Dienstagfrüh geht es schon weiter. Mit einem mehr...
Zum Artikel: Debakel auf dem Sachsenring
Hohenstein-Ernstthal

Debakel auf dem Sachsenring

Deutsche Motorrad-Piloten vor grandioser Kulisse Opfer von Poker und Pannen
Debakel statt Wiedergutmachung: Die deutschen Motorrad-WM-Piloten sind ausgerechnet beim Heim-Grand-Prix auf dem Sachsenring böse abgestürzt. Zwei zwölfte Plätze von Philipp Öttl und Marcel Schrötter waren am Sonntag vor 89 401 Zuschauern, die die Gesamtbilanz auf sehr gute 209 408 an den drei Tagen schraubten, noch das Beste aus deutscher Sicht. mehr...
Zum Artikel: Endlich wieder Weltmeister: 1:0-Sieg gegen Argentinien
Rio de Janeiro

Endlich wieder Weltmeister: 1:0-Sieg gegen Argentinien

Mario Götze entscheidet schwer umkämpftes WM-Finale mit Traumtor in der Verlängerung
W E L T M E I S T E R - Joachim Löw hat mit den deutschen Fußballern in einem packenden WM-Finale die Titelmission in Brasilien vollendet. Um 19.04 Uhr Ortszeit reckte Kapitän Philipp Lahm am Sonntag im goldenen Konfettiregen den von Präsidentin Dilma Rousseff überreichten Weltpokal in die Höhe. mehr...
Zum Artikel: Martin-Gala in den Vogesen
Mulhouse

Martin-Gala in den Vogesen

Dem Zeitfahr-Weltmeister glückt am Sonntag bei der Tour eine denkwürdige Alleinfahrt
Nach einer imposanten Galavorstellung und einem seiner größten Siege verteilte Tony Martin Handküsschen und konnte sein Glück kaum fassen. "L 'Explosion de Tony Martin" schallte es im Zielbereich voller Bewunderung aus den Boxen. mehr...
Zum Artikel: Petkovic: Vierter Turniersieg
Bad Gastein

Petkovic: Vierter Turniersieg

Glatter Finalerfolg im Finale von Bad Gastein
Andrea Petkovic hat zum zweiten Mal nach 2009 das WTA-Tennisturnier in Bad Gastein gewonnen und den vierten Turniersieg ihrer Karriere gefeiert. Die 26-Jährige setzte sich im Finale am Sonntag souverän 6:3, 6:3 gegen die Qualifikantin Shelby Rogers aus den USA durch. In nur 73 Minuten machte die French-Open-Halbfinalistin ihren Erfolg perfekt. mehr...
Zum Artikel: Seleção liegt in Trümmern
Brasília

Seleção liegt in Trümmern

0:3 gegen Niederlande ein erneutes Fiasko - Van Gaal verabschiedet sich mit WM-Medaille
Brasilien hatte endgültig genug von seinen WM-Versagern. Kein Abschied mit Würde, keine Versöhnung, nur noch kollektiver Frust. So schnell es ging buhten die Fans ihre abgestürzten Helden mit dem humpelnden Neymar vom Platz und feierten nach dem 0:3 (0:2) gegen die Niederlande lieber den WM-Dritten um Arjen Robben. mehr...
Zum Artikel: Vom Bankdrücker zum WM-Helden
Rio de Janeiro

Vom Bankdrücker zum WM-Helden

Für Mario Götze wird ein Märchen wahr
Mario Götze ist der Held von Rio! Bei seiner Einwechslung gehörte die Bühne noch WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose, für den er aufs Feld kam - 25 Spielminuten später hatte Götze den größten Moment seiner im Vergleich zu Klose noch so jungen Karriere. mehr...
Zum Artikel: Messi läuft dem Titel hinterher
Rio de Janeiro

Messi läuft dem Titel hinterher

Der Superstar des Weltfußballs ist wieder bei einer Weltmeisterschaft gescheitert
Der rote Teppich bleibt weiter im Schrank. Höchstpersönlich wolle er ihn für seinen Nachfolger ausrollen, "wenn Messi am Sonntag den Pokal in die Höhe stemmt", hatte der große Diego Maradona vor dem WM-Finale verkündet. Doch für mehr...
Zum Artikel: Premierenerfolg
Wolokolamsk

Premierenerfolg

Maxime Martin gewinnt DTM-Rennen in Russland
Fünf selbst verschuldete Chaos-Minuten in Russland haben Audi wertvolle Punkte im DTM-Titelkampf gekostet und Maxime Martin im BMW den Weg zu seinem Premierenerfolg freigemacht. Der Belgier zeigte am Sonntag bei seinem mehr...
Zum Artikel: Speerwurf-Hoch: Röhlers großer Wurf
Glasgow/Düsseldorf

Speerwurf-Hoch: Röhlers großer Wurf

Überraschungssieg beim Diamond-League-Meeting in Glasgow - Weltmeister Storl Zweiter
Eine neue Generation von deutschen Speerwerfern mischt die internationale Leichtathletik-Szene auf. Beim Diamond-League-Meeting in Glasgow sorgte Thomas Röhler für eine große Überraschung: Der 22-Jährige aus Jena gewann am mehr...
Hamburg

Staffel verpasst WM-Titel

Deutsche Triathleten in Hamburg nur Sechste - Von der Weltspitze entfernt
Aus der Vorlage des deutschen Triathlon-Teams für die DFB-Mannschaft bei der WM in Brasilien wurde nichts. Mit Platz sechs verpasste die Mixed-Staffel mit Rebecca Robisch, Steffen Justus, Anja Knapp und Gregor Buchholz am mehr...
Raisting

Wenig berauschende Testspiele

Sieg und Niederlage für den FC Augsburg - Club 2:2, "Löwen" 1:3
Am WM-Finalwochenende haben sich die bayerischen Spitzenvereine bei diversen Testspielen nicht mit Ruhm bekleckert. Fußball-Bundesligist FC Augsburg feierte am Sonntag gegen den unterklassigen SV Raisting nur dank einer mehr...
Zum Artikel: Barcelona künftig mit richtig Biss
Barcelona

Barcelona künftig mit richtig Biss

Luis Suárez zu den Katalanen - Ablösesumme von 75 Millionen Euro im Gespräch
Uruguays Nationalspieler Luis Suárez hat trotz der Beißattacke im WM-Spiel gegen Italien einen neuen Top-Club gefunden - der gesperrte Angreifer wechselt für eine Mega-Ablösesumme vom FC Liverpool zum FC Barcelona. "Schweren Herzens verlasse ich Liverpool für ein neues Leben und neue Herausforderungen in Spanien", teilte der 27-Jährige am Freitag auf der Internetseite des Premier-League-Vereins mit. mehr...
Zum Artikel: Chance ihres Lebens
Rio de Janeiro

Chance ihres Lebens

Argentiniens Stars Messi und Co. wollen aus Maradonas Schatten
Lionel Messi hielt sich auch vor dem Spiel seines Lebens mit emotionalen Sprüchen zurück. Für Argentiniens Weltstar ist der nationale Großauftrag ohnehin längst formuliert: endgültig raus aus dem Schatten von Diego Maradona und auf ewig in die Herzen von 40 Millionen Landsleuten. mehr...
Zum Artikel: Deutschlands Fußballer sicher: Jetzt soll der vierte WM-Titel her
Santo André

Deutschlands Fußballer sicher: Jetzt soll der vierte WM-Titel her

DFB-Team schwört sich auf historischen Triumph in Südamerika ein - "Wir hauen alles raus"
"Jogis Jungs" sind bereit für das Spiel ihres Lebens - ohne den goldenen Weltpokal wollen sie das mystische Maracanã-Stadion nicht verlassen. Die deutschen Fußball-Lieblinge haben sich vor dem dritten großen WM-Finale gegen den Rivalen Argentinien auf einen historischen Triumph in Südamerika eingeschworen. mehr...