Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Sport > Sport aus aller Welt > Es gärt am Wasserwerk
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
Von (mr)  |  16.09.2011  | Netzcode: 2964837  |  713 Mal gelesen.
Weiden

Es gärt am Wasserwerk

BOL: SpVgg 2010 spielfrei, aber Vilzing hallt noch nach - Einiges rätselhaft für Haas

Weiden. (mr) Die SpVgg Weiden 2010 (3. Platz/9 Spiele/ 16 Punkte) ist in der Bezirksoberliga am Wochenende spielfrei - ruhig wird es am Wasserwerk dennoch nicht zugehen. Die Leistung beim 1:2 am Mittwoch in Vilzing ist immer noch Thema. "Da muss man drüber reden", erklärte Vorsitzender Kurt Haas am Donnerstag vielsagend.

Der Chef der neuen SpVgg 2010 weilt derzeit in Österreich. Er habe das Spiel nicht gesehen, deswegen sei er ein bisschen vorsichtig, aber zwischen den Zeilen des Spielberichts konnte er einiges entnehmen. "Der Wille war zwar da, aber nicht das Vermögen." Dabei hält er die Truppe für sehr talentiert. "Die Burschen können Fußball spielen." Ihm sei ein Rätsel, dass sie es vor allem auswärts nicht zeigen. Ihm fehle auch das richtige taktische Konzept.

Am Wochenanfang steht wieder eine turnusmäßige Sitzung mit Vorstand und sportlicher Leitung an. Gut möglich, dass dann auch Trainer Andreas Schumacher die weiteren Planungen erläutern soll. Schon vor etwa zwei Woche gab es ein solches Gespräch: "Wir waren damals deutlich in der Ansprache", betont Haas, der auch Wert darauf legt, dass es keine Schnellschüsse geben wird - in welchen Punkten auch immer. Er müsse sich auch erst mit der sportlichen Leitung besprechen.

Klar sei aber, so der Vorsitzende weiter, dass der junge Verein unbedingt sportliche Erfolge für seine Entwicklung brauche. "Da muss die Mannschaft jetzt auch mal Kontinuität zeigen." Auch auswärts so auftreten, wie sie es zu Hause mache.

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3

Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!
Leipzig

Noch drei Kandidaten

Bundestrainer-Casting vor Abschluss - Bis Mitte August soll Entscheidung fallen
Das Casting für den neuen Bundestrainer steht vor dem Abschluss. In rund drei Wochen will Leistungssport-Chef Bob Hanning seinen Kollegen im Präsidium des Deutschen Handballbundes (DHB) den Nachfolger für Martin Heuberger präsentieren. mehr...
Zum Artikel: Nürnberg ist der Top-Favorit
München

Nürnberg ist der Top-Favorit

Meisterschaft: Zweitliga-Coaches tippen auf Traditionsclubs - Auch Leipzig genannt
Vor dem Saisonstart der 2. Fußball-Bundesliga setzen die Trainer auf Erfahrung und Tradition - und allen voran den 1. FC Nürnberg, aber auch Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf als Favoriten auf den Aufstieg in die deutsche Beletage. mehr...
New York

Werbetour in USA

Bayern reisen eine Woche durch das Land - Zwei Testspiele
Eine noble Nachbarschaft hat sich der FC Bayern München für sein neues New Yorker Büro ausgesucht. Das Luxushotel Waldorf Astoria liegt nicht weit entfernt, genauso wie der pompöse Bahnhof Grand Central Station oder das Hauptquartier der Vereinten Nationen. mehr...
Malmö

Marta will Schwedin werden

Fünfmalige Weltfußballerin heuert beim FC Rosengard an - Pass "ist ihr sehr wichtig"
Noch vor wenigen Tagen war Marta in ihrem Heimatland Brasilien als WM-Botschafterin allgegenwärtig, jetzt sorgte sie schon beim ersten Training mit Anja Mittag und Co. beim FC Rosengard für Schlagzeilen. Die beste und mehr...
Düsseldorf

"Politische Entscheidung"

DBS macht Druck und fordert Berücksichtigung von Rehm im EM-Aufgebot
Einen Tag vor Bekanntgabe des EM-Aufgebots wächst im Fall Rehm der Druck auf den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) und der Zweifel an einer wissenschaftlich belegbaren Entscheidung. "Es kann keine datenbasierte und seriöse mehr...
Budapest

Zunächst Konzentration auf Finale

Sorg will EM-Titel mit U 19 holen - Heißer Kandidat für Co-Trainer-Posten bei Löw
An Spekulationen über ein mögliches Engagement als Co-Trainer von Joachim Löw wollte sich Marcus Sorg nicht beteiligen. Sein ganzer Fokus gelte dem Titelgewinn bei der U-19-EM in Ungarn ließ der 48-Jährige auch nach dem mehr...
Zum Artikel: Dortmunder nehmen es mit Humor
München

Dortmunder nehmen es mit Humor

Bastian Schweinsteiger entschuldigt sich per Video für seinen musikalischen Fehltritt
Bastian Schweinsteiger entschuldigte sich für seinen musikalischen Fehltritt rasch per Video aus dem Urlaub, die verunglimpften Dortmunder nahmen die Missklänge mit Humor - und luden den WM-Star gleich mal zum Gesangsunterricht ein. mehr...
Budapest

U 19 nicht zu stoppen

Nach 4:0-Sieg über Österreich steht der deutsche Nachwuchs im EM-Finale
Der Nachwuchs des Fußball-Weltmeisters hat seine Titelreife unter Beweis gestellt. Nach dem dritten Finaleinzug bei einer U-19-Europameisterschaft lagen sich die deutsche Junioren in den Armen und dürfen nun vom zweiten EM-Sieg nach 2008 träumen. mehr...
Zum Artikel: "Deutschland die kompletteste Mannschaft"
Mannheim

"Deutschland die kompletteste Mannschaft"

Frank Wormuths WM-Analyse zieht über 1000 Kongress-Teilnehmer in den Bann - Flick-Nachfolge kein Thema
Joachim Löw hat nach Ansicht von DFB-Chefausbilder Frank Wormuth einen "riesengroßen Anteil" am WM-Triumph. An den Spekulationen um eine mögliche Zukunft als Co-Trainer der Fußball-Nationalmannschaft will sich der 53-Jährige mehr...
Zum Artikel: EM-Start nicht einklagen
Düsseldorf

EM-Start nicht einklagen

DBS geht von Nominierung des Behindertensportlers Markus Rehm aus
Paralympics-Sieger Markus Rehm will im Falle einer Nichtnominierung für die Leichtathletik-EM juristisch nicht dagegen vorgehen. Zugleich erhält er in der Debatte um seinen Start bei der den Europameisterschaften vom 12. bis 17. mehr...
Leipzig

Gegen alle Widerstände

RB Leipzig startet Angriff auf Bundesliga - Konkurrenz beobachtet Treiben skeptisch - Fans drohen mit Boykott
Erst kam der Knatsch um die Lizenz, dann zogen Bundesligisten ihre Testspiel-Zusagen zurück, und nun wollen auch noch Fans die Punktspiele boykottieren: Schon vor dem ersten Anpfiff ist RasenBallsport Leipzig das Rote Tuch der mehr...
Zum Artikel: "Unfassbar, was da abgeht"
Amberg

"Unfassbar, was da abgeht"

Interview mit Radprofi Andreas Schillinger aus Haselmühl über die Tour de France
Die letzte Etappe war die schnellste: Der Flug von Paris nach Nürnberg dauerte gerade mal 85 Minuten. Freundin Alexandra hat Andreas Schillinger am Montag vom Flughafen in Nürnberg abgeholt - der Radprofi aus Haselmühl (Landkreis Amberg-Sulzbach) hat drei Wochen des bedeutendsten Radrennens der Welt, der Tour de France, hinter sich. mehr...
Image Map
Zum Artikel: wm2014
Zum Artikel: Sport Schraml Weiden
Zum Artikel: Fußball: Profivereine in der Pflicht
Bremen

Fußball: Profivereine in der Pflicht

Polizei-Einsätze nicht mehr umsonst - Bundesland Bremen als Vorreiter - DFL droht mit Konsequenzen
Als erstes Bundesland will Bremen den Fußball für Polizeieinsätze bei Hochsicherheitsspielen zur Kasse bitten. Die Deutsche Fußball Liga werde voraussichtlich im Dezember nach dem Heimspiel von Werder Bremen gegen Hannover 96 erstmals eine Rechnung erhalten, sagte Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) am Dienstag. mehr...
Zum Artikel: Viel Bewegung in der 3. Liga
Leipzig

Viel Bewegung in der 3. Liga

Zweitliga-Absteiger Cottbus und Dresden runderneuert - Jahn Regensburg will einstelligen Platz
Die einen setzen auf Bewährtes, die anderen präsentieren völlig neue Teams. Wenn am Samstag die 3. Fußball-Liga in die neue Saison startet, hat es wieder einmal zahlreiche Wechsel gegeben. Bis Dienstagmittag tätigten die 20 Vereine bislang 429 Transfers (203 Zu-, 226 Abgängen) und erreichten damit nahezu den Wert von vor einem Jahr. mehr...
Zum Artikel: WM-Torschützenkönig zu Real
Madrid

WM-Torschützenkönig zu Real

Kolumbianer James Rodríguez wechselt für 80 Millionen Euro - "Ich bin sehr glücklich"
Real Madrid macht die teuerste Offensive der Fußball-Welt perfekt: WM-Torschützenkönig James Rodríguez wechselt für geschätzte 80 Millionen Euro an die Seite von Toni Kroos zu den Königlichen. mehr...
Zum Artikel: Dunga kehrt zurück
Rio de Janeiro

Dunga kehrt zurück

"Der Deutsche" für Brasiliens Nationalteam
Ausgerechnet der 2010 fortgejagte Carlos Dunga soll Rekord-Weltmeister Brasilien nach dem Debakel bei der Heim-WM wieder auf Kurs bringen. Verbandschef José Maria Marin stellte den 50-Jährigen am Dienstag in Rio de Janeiro als mehr...
Zum Artikel: Gavel-Deal perfekt
München

Gavel-Deal perfekt

Basketball-Meister Bayern holt Bambergs Spielmacher
Der FC Bayern hat sich für die Titelverteidigung in der Basketball-Bundesliga mit einem der Top-Spielmacher in Deutschland verstärkt: Anton Gavel läuft künftig für die Mannschaft von Coach Svetislav Pesic auf. Über einen mehr...
Zum Artikel: Noch kein echter Bayer
München

Noch kein echter Bayer

Lewandowski sehnt Pflichtspiele herbei - Ribéry und Martinez im Training
Zwei Wochen in München und ein Freundschafts-Kick in einer Bayern-Rumpftruppe reichen Robert Lewandowski noch nicht - Premierentreffer hin oder her. Nach dem 1:1 (0:0) im Benefizspiel des Fußball-Rekordmeisters beim MSV Duisburg mehr...
Zum Artikel: Rogers holt ersten Etappensieg
Bagnères-de-Luchon

Rogers holt ersten Etappensieg

Tour-Spitzenreiter Vincenzo Nibali weiterhin souverän - Jetzt ins Hochgebirge
Die Fiesta fiel aus. Spitzenreiter Vincenzo Nibali erstickte den erwarteten großen Angriff der Spanier auf der ersten Pyrenäen-Etappe der 101. Tour de France. Der Träger des Gelben Trikots kontrollierte den 16. Tagesabschnitt mehr...
Berlin

Schachtjor-Profis fürchten um ihr Leben

Konflikt in der Ukraine setzt auch dem Sport immer mehr zu - Südamerikanische Fußballer wollen nicht zurück
Der bewaffnete Konflikt in der Ukraine schränkt den Profi-Fußball im Land mehr und mehr ein. Der Brasilianer Douglas Costa sieht das Leben der Spieler beim Fußballclub Schachtjor Donezk in Gefahr. Die Profis gingen "alle ein mehr...
Zum Artikel: "Ein silberfarbener Laufsteg"
Hockenheim

"Ein silberfarbener Laufsteg"

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Rosberg und Hamilton geht in Ungarn in die nächste Runde
Im WM-Thriller zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton ist kein Spannungsabfall in Sicht. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff rechnet bis zum letzten Grand Prix dieser Formel-1-Saison mit einem hauchdünnen Titelduell. mehr...
Zum Artikel: Historischer Triumph
Kasan

Historischer Triumph

Deutsches Säbel-Team erstmals Weltmeister - Finalsieg gegen Südkorea
Nach dem historischen Fecht-Moment tanzten sie auf der Planche, brüllten ihre Freude durch die Halle. mehr...
Zum Artikel: "Es geht ohne mich"
München

"Es geht ohne mich"

Philipp Lahm äußert sich zu seinem Rücktritt
Philipp Lahm hat seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft damit begründet, dem Team nach zehn Jahren nicht mehr entscheidend weiterhelfen zu können. "Meine Rolle, mein Wirken sind ausgereizt", wurde der 30 mehr...
Zum Artikel: "Ich hätte den Sieg verdient"

"Ich hätte den Sieg verdient"

Zuversicht bei Tour-Regent Vincenzo Nibali
Lignan-sur-Orb. (dpa) Es herrschte große Betriebsamkeit beim Astana-Team. Ein derartiges Medienaufkommen wie am zweiten Ruhetag im feinen Chateau de Lignan war in der Vergangenheit nie ein gutes Zeichen beim kasachischen mehr...
Zum Artikel: Wahl fällt auf James Rodríguez
Madrid

Wahl fällt auf James Rodríguez

Kolumbianer erzielt das schönste WM-Tor - Mario Götzes Treffer auf Rang vier
Kurz vor seinem wahrscheinlichen Wechsel zu Real Madrid ist der Kolumbianer James Rodríguez für das schönste WM-Tor in Brasilien geehrt worden. Der WM-Torschützenkönig traf im Achtelfinale gegen Uruguay (2:0) mit einem mehr...
Zum Artikel: Ein-Mann-Show von Nibali
Nimes

Ein-Mann-Show von Nibali

Kaum Aufregung bei der Tour in den Bergen - Greipel verpasst Etappensieg
Die Kletterpartie in den Alpen glich einer höhepunktarmen Ein-Mann-Show des Tour-Spitzenreiters Vincenzo Nibali, die Rückkehr auf flaches Terrain war an Dramatik kaum zu überbieten. Ein deutsches Happy End blieb auf der 15. Etappe der 101. Tour de France am Sonntag aber aus. mehr...
Zum Artikel: Krönung der Traumwoche
Hockenheim

Krönung der Traumwoche

Nico Rosberg rast in Hockenheim zum Sieg - Lewis Dritter - Vettel verpasst Podestplätze knapp
Nico Rosberg hat seine persönlichen Traumtage mit seinem ersten Formel-1-Sieg beim Heimrennen in Deutschland gekrönt. Der 29 Jahre alte Mercedes-Pilot ließ der Konkurrenz am Sonntag auf dem Hockenheimring keine Chance. mehr...
Zum Artikel: Riesige Erwartungen an Reindl
Frankfurt/Main

Riesige Erwartungen an Reindl

Eishockey: Neuer DEB-Präsident legt Messlatte hoch - Viele Altlasten nach Harnos-Rückzug
Schon in den ersten Minuten seiner Amtszeit hat sich der neue DEB-Präsident Franz Reindl haushohe Ziele gesteckt. Trotz der jüngsten sportlichen Talfahrt und der wirtschaftlichen Probleme des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) soll das Nationalteam spätestens in zwölf Jahren dauerhaft um WM-Medaillen spielen. mehr...
Zum Artikel: Timo Bracht dominiert in Roth
Roth

Timo Bracht dominiert in Roth

Triathlon: Im Endspurt Nils Frommhold noch klar abgehängt - Mirinda Carfrae schnellste Frau
Der deutsche Lokalmatador Timo Bracht und Mirinda Carfrae aus Australien haben die Triathlon-Challenge in Roth gewonnen. Bracht siegte bei der Traditionsveranstaltung am Sonntag in 7:56:00 Stunden vor dem Potsdamer Nils Frommhold (+4:39), der das Rennen bis elf Kilometer vor Schluss anführte. Rang drei belegte Mitfavorit Eneko Llanos aus Spanien (+13:29). mehr...
Essen

Arrivierte müssen es richten

Keine neuen Erkenntnisse für den Schwimm-Bundestrainer in Sachen EM-Kader
Vier Wochen vor dem ersten Startsignal der Schwimm-EM ist Chef-Bundestrainer Henning Lambertz so schlau wie zuvor: Die wenigen Arrivierten müssen es im Berliner Velodrom richten. Für die vom DOSB erwarteten sechs bis acht mehr...
Zum Artikel: Barthels Turniersieg
Båstad

Barthels Turniersieg

Dritter WTA-Triumph für die Neumünsteranerin
Mit ihrem dritten WTA-Turniersieg hat Mona Barthel ihre erfolgreiche Woche im schwedischen Båstad beendet. Die 24-Jährige gewann am Sonntag im Endspiel 6:3, 7:6 (7:3) gegen die Südafrikanerin Chanelle Scheepers. Nach 1:39 mehr...
Hamburg

Comeback von Badstuber, Aogo und Subotic

Nationalspieler-Trio nach Kreuzbandrissen wieder im Einsatz - Bungert fällt wochenlang aus
Holger Badstuber, Dennis Aogo und Neven Subotic sind nach ihren langen Verletzungen zurück auf dem Platz, für Niko Bungert ist an Fußball vorerst nicht zu denken. Der Innenverteidiger erlitt beim 2:1 des FSV Mainz 05 im Test mehr...
Zum Artikel: Schock nach furchtbarem Sturz
Aachen

Schock nach furchtbarem Sturz

Springreiterin Katrin Eckermann patzt erneut am Wassergraben - Ahlmann gewinnt
Auch Christian Ahlmann stockte bei dem Sturz von Katrin Eckermann der Atem, doch anderthalb Stunden später durfte der Springreiter strahlen. Der furchtbare Unfall der Kollegin war halbwegs glimpflich ausgegangen - und der 39 mehr...
Zum Artikel: US-Sprinter Gatlin verblüfft weiter
Düsseldorf

US-Sprinter Gatlin verblüfft weiter

In Monte Carlo 19,68 Sekunden über 200 m - Solo-Show von David Storl
US-Sprinter Justin Gatlin verblüfft die Leichtathletik-Welt weiter. Beim Diamond-League-Meeting in Monte Carlo stürmte der ehemalige Dopingsünder über 200 Meter in 19,68 Sekunden zum Sieg. Gatlins Superlauf an der Côte d'Azur mehr...
Zum Artikel: Der Kleine auch im Abschied groß
München/Bad Gögging

Der Kleine auch im Abschied groß

Philipp Lahm erhält nach seinem Rücktritt viel Anerkennung - Entscheidung lange gereift
Philipp Lahm sagt als Weltmeister überraschend "Servus" - und allen voran Joachim Löw verneigt sich vor seinem jahrelangen Kapitän. "Danke, Philipp!", erklärte der Bundestrainer. mehr...
Zum Artikel: Nibali völlig ungefährdet
Chamrousse

Nibali völlig ungefährdet

Alpen-Etappe gerät für den Tour-Spitzenreiter zur Triumphfahrt
Vincenzo Nibali zupfte in aller Ruhe sein Trikot zurecht und rollte in Jubelpose über den Zielstrich. Als der 29-jährige Italiener in 1730 Metern Höhe die Alpen-Skistation Chamrousse erreicht hatte, war von seinen letzten verbliebenen Konkurrenten weit und breit nichts zu sehen. mehr...
Zum Artikel: Wie gewohnt: Mercedes vorne
Hockenheim

Wie gewohnt: Mercedes vorne

Hamilton im Training vor Rosberg - Vettel Achter
Lewis Hamilton hat seinem Stallrivalen Nico Rosberg die perfekte Einstimmung auf das Heimrennen in Hockenheim verdorben. Der Brite holte sich am Freitag im Training die Bestzeit und verwies den WM-Spitzenreiter auf Platz zwei. mehr...